Sekt Frizzante

Sekt, Sekt, Frizzante und Co.

Kaufen Sie Champagner, Sekt, Frizzante & Prosecco jetzt online. Ein Prosecco Frizzante schäumt im Vergleich zu einem Sekt, Sekt, Champagner oder Cava weniger stark und hat einen geringeren Kohlensäuredruck. Sie finden hier alle Weine mit klarer Kohlensäure, Schaumweine wie Frizzante und Schaumweine, die mehr Kohlensäure enthalten als Schaumweine. Und was funkelt frisch und elegant aus der Flasche in das Champagnerglas? Ob Sekt, Champagner oder Prosecco Spumante - es kann nur ein feiner Sekt, Vino Secco oder der leichte Prosecco Frizzante sein!

Sekt, Sekt, Frizzante und andere.

Sekt, Sekt, Schaumweine, Sekt, Prosecco, Frizzante, Sekte? "Schockfrostung " im Gefrierfach vernichtet das Bouquet, eine Lagerungstemperatur von + 1°C oder etwas darüber und eine Trinkgenusstemperatur von 5°C bei trockenen Weißweinen, etwas darüber bei Rot- oder Süßweinsorten ist ideal. In einer Sektflasche ist immer ein Drink mit einem Alkoholgehalt von mind. 9,5 Promille und einem Druck von 3 bar (bei Raumtemperatur) enthalten.

Und wie kommen die Tropfen in den Schaum? Das Eindringen der Kügelchen in die Glasflasche erfolgt auf zwei unterschiedliche Arten: durch Zusatz von Kohlendioxid unter erhöhtem Luftdruck - das sogenannte Imprägnieren. Die Fermentation gliedert sich in einen ein- und einen zwei-stufigen Prozess: Im Rahmen der 1-stufigen Vergärung wird der Traubenmost in einem Gärprozess zu Sekt von in der Regel leichter bis mittelschwerer Güte verarbeitet.

Im Zweistufenverfahren wird der Most zunächst zu Weißwein fermentiert, dieser - wie für die Marke (Cuvée) typisch - mit Bierhefe vermischt und unter hohem Luftdruck wieder fermentiert. Diese zweite Vergärung erzeugt neben anderem Weinalkohol auch Kohlensäure, die durch den Weindruck im Keller bindet.

Sekt, Sekt, Frizzante und andere.

Sekt, Sekt, Schaumweine, Sekt, Prosecco, Frizzante, Sekte? "Schockfrostung " im Gefrierschrank vernichtet das Bouquet, eine Lagerungstemperatur von + 1°C oder etwas darüber und eine Trinkgenusstemperatur von 5°C bei trockenen Weißweinen, etwas darüber bei Rot- oder Süßweinsorten ist ideal. In einer Sektflasche ist immer ein Drink mit einem Alkoholgehalt von mind. 9,5 Promille und einem Druck von 3 Bar (bei Raumtemperatur) enthalten.

Und wie kommen die Tropfen in den Schaum? Das Eindringen der Kügelchen in die Glasflasche erfolgt auf zwei unterschiedliche Arten: durch Zusatz von Kohlendioxid unter erhöhtem Luftdruck - das sogenannte Imprägnieren. Die Fermentation gliedert sich in einen ein- und einen zwei-stufigen Prozess: Im Rahmen der 1-stufigen Vergärung wird der Traubenmost in einem Gärprozess zu Sekt von in der Regel leichter bis mittelschwerer Güte verarbeitet.

Im Zweistufenverfahren wird der Most zunächst zu Weißwein fermentiert, dieser - wie für die Marke (Cuvée) typisch - mit Bierhefe vermischt und unter hohem Luftdruck wieder fermentiert. Diese zweite Vergärung erzeugt neben anderem Weinalkohol auch Kohlensäure, die durch den Weindruck im Keller bindet.

Mehr zum Thema