Wein

Semillon

Der Semillon ist eigentlich eine der großen weißen Rebsorten der Welt. Der Weinkenner liebt die weiße Rebsorte Semillon als Cuvée-Partner des Sauvignon Blanc in den weißen Bordeaux-Weinen. Vor allem bei den Süßweinen von Sautern dominiert Semillon. Semillon ist die acht häufigste weiße Rebsorte weltweit, vor allem in Übersee. Der Semillon stammt aus Frankreich und wird heute in vielen Weinbauländern angebaut und von den Winzern sehr geschätzt.

Semillon

Durch seine dünne Haut ist er empfindlich gegen edle Fäulnis und kann daher für die Herstellung von Süßweinen wie z. B. Suternes verwendet werden. Sie ist eine altfranzösische Rebsorte. Die 2009 durchgeführte DNA-Analyse ist eng mit der Varietät des Sauvignon-BLANCOs verwandt. Der zylindrische Weinstock ist von mittlerer Größe, schulterförmig und dicht. Sie sind rundlich und haben eine mittelgroße, goldgelbe Färbung, die bei voller Reife in ein helles Rosa übergeht.

Sie haben eine feine Haut und einen leichten Muskatgeschmack. Er ist mit Moscadelle und Weißwein in den großen süßen Weinen von Bordelais wie z. B. Suternes, Céron, Louis, Sainte-Croix-du-Mont und Cédiz. Gleiches trifft auf die süßen Weine der Weinregion Sud-Ouest mit den Bezeichnungen Bergmann, Bazillac, Montravel and St. Moritz zu.

Die Rebsorte wird auch in den Weissweinen von Rose, Dueras, Blayé, Burgund und Grave sowie in den Schaumweinen von Cremant de Bordelais verwendet. Er ist in der provenzalischen Rebsortenmischung der Appellation Écoteaux de la Côte de la Provence, Écoteaux de la Côteaux und Écoteaux d’Aix-en-Provence erlaubt. Sie ist kaum empfindlich gegen Stockmehltau und Stockmehltau, tendiert kaum zum Streuen und verträgt die Austrocknung in den Sommerferien gut.

Die Beere wird in feuchter Jahreszeit oft von Fäulnis angegriffen. Wird die Beere jedoch erst im Laufe des Herbstes vom Pilzbefall heimgesucht, entwickelt sich die für die edlen Süßweine notwendige Edlefäule.

Semillon

Die Kultivierung und Erzeugung dieser ehemals sehr beliebten Sorte konzentriert sich auf den australischen und französischen Markt, wo sie nach den Sorten Weißwein der Sorten Weißwein nach den Sorten Weißwein bzw. Weißwein des Sauvignons und des Chardonnays eine der am weitesten verbreiteten ist. Es wird vermutet, dass die Trauben im 18. Jh. auch ganz in Australien ankamen. Um 1820 deckte die Sorte bis zu 90% der südafrikanischen Anbauflächen.

Der Semillon ist mit seiner raschen Verbreitung seit einiger Zeit die am weitesten verbreitete Sorte der Weinreben. Sie hat einen geringen Säuregrad und wird trotz ihres großen Ertrags als besonders edel weiße Traubensorte angesehen.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.