Silvaner Rheinhessen

silvaner

Fragt man die Menschen auf der Straße, welche Rebsorte sie mit Rheinhessen assoziieren, würde man wahrscheinlich Silvaner sagen. Man könnte jetzt denken, dass der Silvaner auch die Hauptsorte in Rheinhessen spielt, was bei weitem nicht der Fall ist. Den deutschen Silvaner kennt man normalerweise aus Franken. Auch in Rheinhessen gibt es eine lange und erfahrene Silvaner-Tradition, die zu überzeugen weiß. Der rheinhessische Silvaner ist meist etwas weicher als der fränkische und hat eine größere Fülle.

Silvaner

Rheinhessen ist das grösste Silvaneranbaugebiet der Erde. Die Weinregion am Niederrhein hat Silvaner-Geschichte, Silvaner-Kultur und ausgezeichnete Silvaner-Weine. Der Silvaner machte vor etwa 100 Jahren beinahe 2/3 der Weinberge in Rheinhessen aus. Zu Beginn der 1960er Jahre war jede zweite Rebe in Rheinhessen ein Silvaner. Der Silvaner mit seinen 2.228 Hektar Weinbergen - das sind beinahe 8% der Gesamtfläche - ist nach wie vor ein großer Reichtum von beinahe 10 Mio. Reben.

Der Silvaner gilt seit langem als unabhängige, einheimische Züchtung. Den Silvaner schreiben die Forscher jedoch einer Überfahrt von Straßenbahn und Straßenbahn zu. Der gute Silvaner setzt ein wenig Entsagung im Weingarten voraus. 2. Auch Silvaner benötigt große Fingerspitzengefühl im Untergeschoss. Die Silvaner vergeben nichts.

Mit dem Silvaner können sich Weinbauern, die im Weinbau einen hohen Anspruch an sich selbst stellen, austoben. Derjenige, der Silvaner gut macht, erschafft auch den "Rest" des Stücks. Silvaner -Weine harmonieren hervorragend mit der gehobenen Kochkunst. Dies ist auch der Anlass, warum die Hotellerie den Silvaner wiederentdeckt - nicht nur in Deuschland, sondern zunehmend auch in den skandinavischen Ländern.

Der Silvaner hat ein spannendes Regionalprofil, das sich von den einheitlichen Weinen vieler moderner Weissweine auszeichnet. Der Silvaner hat neben der Riesling-Renaissance auch das nötige Rüstzeug, um sich wieder einen Namen zu machen.

Der rheinhessische Silvaner

Fragt man die Menschen auf der Strasse, welche Traubensorte sie mit Rheinhessen verbinden, würde man wohl Silvaner aussprechen. Man könnte jetzt denken, dass der Silvaner auch die wichtigste Sorte in Rheinhessen ist. Obwohl 70 % von Rheinhessen mit Weisswein angebaut werden, ist der Silvaner aus Rheinhessen "nur" die dritte stärkste Traubensorte, wenn man nur die Weissweine aus Rheinhessen mit einbezieht.

Konkret werden rund 9% der Gesamtrebfläche bewirtschaftet und das ist die größte Weinanbaufläche Deutschlands, etwas mehr als 26.000 Hektar. Nimmt man auch die Rotweinsorten hinzu, steht der Silvaner nur an vierter Stelle, hinter dem Dornelder. Mit einer Anbaufläche von ca. 5200 Hektar in der Bundesrepublik ist damit jede zweite Silvanerflasche ein Silvaner aus Rheinhessen.

Der Silvaner wird seit über 350 Jahren in Rheinhessen kultiviert und seit rund 100 Jahren ist Rheinhessen das gr??te Weinbaugebiet. Namhafte Kellereien wie das Weinkellerei- und Weinkellerei Witttmann, das Weinkellerei Hofmann oder das Weinkellerei- und Weinkellerei- Unternehmen G. S. Silvaner machen schmackhafte Silvaner in unterschiedlichen Formen. Als die Sorte erstmals über das Frankenland nach Rheinhessen kam, wurde sie so populär, dass die Anbaugebiete immer größer wurden.

Selbstverständlich sind nicht alle Silvaner gleich. Wird der Silvaner im Weingarten sorgsam gepflegt, wird der Ernteertrag verringert und im Keller sanft aufbereitet, um qualitativ hochstehende Qualitätsweine zu erzeugen. Der Silvaner oder der Rheinhessische Weisswein ist somit ein ausgezeichneter Speisenbegleiter. Die Silvaner als solche sind keine Weißweine, die sich in den Hintergrund drängen.

Silvaner duftet von blumig bis krautig. Damit hat der Silvaner auch seinen festen Platz in der Spitzengruppe der rheinisch-hessischen Winzer eingenommen. Ob vom Weinkeller Weizenkeller Wittmann, vom Weinkeller des Weingutes Bremerhaven, vom Weinkeller des Weingutes Kühing Killot oder vom Weinkellermeister. Die Silvaner aus Rheinhessen leben und entwickeln sich stetig weiter.

Mehr zum Thema