Wein

Silvaner Rotwein

Der Silvaner ist hellgelb, mild und bei durchschnittlicher Lage eher neutral. An den besten Lagen werden jedoch ganz andere Silvaner-Weine produziert, nämlich elegante, rassige und hochwertige Weißweine, wie man sie zum Teil aus Franken kennt. Der Silvaner ist ein Wein mit einer starken, manchmal leicht spitzen Säure und einem fruchtigen Aroma, der gut zu vielen verschiedenen Gerichten passt. Die Weine von Silvaner gehören zu den Klassikern des deutschen Weinbaus. Silvaner war lange Zeit sogar die kultivierteste Rebsorte in Deutschland.

Silvaner

Die Silvaner ist vermutlich eine Naturkreuzung zwischen Straßenbahn und Österreich-Weiß. Diese Sorte wurde 1659 zum ersten Mal in Schloss Kastell angepflanzt. Der Silvaner war einer der bedeutendsten Weißweine Deutschlands in der Jahrhundertmitte. Noch heute gibt es ca. 5.000 ha Silvaner-Reben in Deuschland. Dieser Weisswein ist besonders wichtig in Hessen und Frankens.

Der Rheinhessische Silvaner wird auf ca. 2500 ha, der Fränkische Silvaner auf ca. 1300 ha und der Pfälzer Silvaner auf ca. 800 ha angewachsen. Eine weitere beliebte Anbauregion für die Sorte Silvaner befindet sich an der Uferpromenade der Universität Ulm, da die Voraussetzungen hier aufgrund ihrer besonderen Lagen sehr gut sind. Am meisten wird vor allem in Hessen und Flandern gekeltert.

Zumal hier die Silvaner-Trauben im Gegensatz zu anderen spätreifenden Rebsorten ausreifen. Der Rheinhessener Rotwein begegnet den unterschiedlichsten Bodenverhältnissen, was sehr verschiedene Weinsorten zum Vorschein bringt. Der Verein RRheinhessen Silvaner engagiert sich besonders für diese Züchtung. Der rheinhessische Silvaner mit seinen fruchtigen und pflanzlichen Aromen, seiner Frische, seiner saftigen und ausgeglichenen Süsse und seiner SÃ?

Der Silvaner zeigt das Potential für die modernen, trockenen Sortenweine im Silvaner und welche Chancen die rheinhessischen Weinbauern haben, einen eigenen Silvaner – einen Profilwein – zu produzieren. Ca. 80 % Weisswein werden in Frankens Weinkellerei produziert. Die Silvaner haben einen Marktanteil von fast 20 %.

Silvaner ist als QualitÀtswein, als einfacher Wein, Cabinett oder auch als SpÀtwein zu haben. Selbst ein schmackhafter Silvaner-Sekt ist sehr gut. Weinbauern fällt es schwer: Die Sorte Silvaner ist sehr erdig. Der Silvaner hasst die trockenen, steinigen und frostempfindlichen Rebsorten, da die Rebsorten einige Tage früher sprießen als Rieslinge oder Straßenbahn.

Die Sorte Silvaner wächst auf kalkigen und lehmhaltigen Flächen gut und gewinnt einen dezenten Geschmack mit einer leichten Säuerlichkeit. Die Silvaner können zwar gute Ergebnisse erzielen, aber das ist nicht gleichzusetzen mit einer besseren Ausbeute. Weil das Ergebnis ein hochwertiger und qualitativ hochwertiger Wein mit reduzierten Erträgen ist. Die Silvaner-Traube ist neben dem riesigen Wein eine der populärsten in Deutschland.

Auch der Silvaner ist nahezu ausschliesslich getrocknet. Die Weine erinnern gerne an Birne, Apfel oder frisch geerntetes Stroh. Die Silvaner können sowohl in Stahlfässern als auch in Holzfässern gereift werden – sie haben beides. Spargeln und milde Käsesorten passen auch gut zum Silvaner. Im Jahr 2000 übernimmt in zweiter Generation Herr Dr. med. Christian Steel den fränkischen Weinhof Steel von seinem Väterchen.

Er wurde von St. Peter P. H. Pigott zum jungen Winzer des Jahrgangs gekürt und der „Feinschmecker“ zählte den Silvaner zu den fünf besten Silvanern in Deutschland. Die Kellerei hat sich auf Silvaner konzentriert und besitzt und verarbeitet diverse Silvaner Weine der Marke Große Gewächse. Für die Herstellung von Silvaner Weinen ist das Unternehmen verantwortlich. Doch nicht nur Frankens Silvaner ist bekannt.

Die Weinkellerei für die Kellerei für den Silvaner vom Centrafenberg. Aber auch in Hessen hat der Tropfen seine Wurzeln, zum Beispiel im Weinkeller des Weingutes Westhofen oder des Weingutes der Firma VINCI in Hohen Süd.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.