Spätburgunder Deutschland

Spätburgunder im internationalen Vergleich

Das Ergebnis sorgte für Aufsehen: Sieben deutsche Spätburgunder waren unter den ersten zehn Plätzen. Das Hauptanbaugebiet für Spätburgunder Rotwein in Deutschland ist Baden, gefolgt von der Pfalz, der Ahr, Rheinhessen und Württemberg. Jeder, der vom Spätburgunder aus Baden spricht, spricht von so bekannten Namen wie dem Weingut Dr. Heger oder dem Weingut Salwey. Manche deutsche Winzer machen daraus guten Pinot Noir, nur wenige sind großartig.

Pinot Noir ist in den letzten Jahren ausdrucksstärker, eleganter und feiner geworden und kann mit den großen Beispielen aus dem Burgund mithalten.

Deutscher Spätburgunder im Weltvergleich

Dass der Spätburgunder mit den besten Sorten der Erde Schritt halten kann, wurde jetzt durch einen internationalen Vergleichstest untermauert. Vom Deutschen Weininstitut (DWI) wurde im vergangenen Monat eine Vorselektion von 380 Blauburgundern organisiert, an der die Sommeliers Christina Fischer, der Weinpublizist Stefan Reinhardt, Seminarleiter Alexandre Kohl sowie der britische Weinhändler Samuel H. Andersen (Tate) und der britische Weinhändler Tim Akin M. W. M. als Jury teilgenommen haben.

Ausgewählt wurden die international bekannten Tropfen vom Spätburgunder-Spezialisten und Verleger der bedeutendsten englischsprachigen Fachzeitschrift Dekanter - der Firma Zeitungen: Tim Akin MW: Eine hochkarätig besetzte Fachjury (Jancis-Robinson-MW, Peters McCombie-MW, Max Mustermann, Getriebemotor rad Devaney-MS, Dr. H. Anderson, Dr. Christoph Parkinson), Anton Rosa, Ronald Seyburn, Steve Bach, Matthias Jakob, Stefan Reinhard und Stefan Reinhard sowie der Leiter der Degustation ist.

Wein-Noten

Seitdem viele gute Gaststätten schließen, benutze ich es oft, um für meine Gäste zu koch. "Spätburgunder ", war die Bitte eines befreundeten Tafelweins. Ich habe eine Magnum-Flasche 2003 Pinot Noir aus dem Weingut Kreuzberg in Öppenheim, Rheinhessen gewählt (Referenz: 0241 / 605 20 21, Verkaufspreis 27 Euro).

Die als großes Talent des Weines geltende deutsche Weinkennerin hat bei einem professionellen Aufenthalt im sagenumwobenen Weinkeller des Weingutes Komtes Leafon in der Region Burgenland ihre Vorliebe für den Spätburgunder entwickelt. Der beste deutsche Spätburgunder gefällt mir, aber ich habe ihn kaum wirklich gut gefunden. Allzu oft haben mich die dünnen, überspannten Gewässer entäuscht.

Sie waren oft pflanzlich, grasbewachsen oder unausgereift oder ungeschickt und oft süss wie Marmelade. Zudem bevorzugen Kunden oft einen bedeutungslosen, aber tiefschwarzen Dorn-Felder gegenüber einem durchsichtigen, rubinroten Blauburgunder. Für viele ist das Bouquet eines Spätburgunders auch zu zart und sensibel oder gar zu komplizierte. Die Entscheidung haben wir uns frühzeitig getroffen", sagt die liebenswerte Mitstreiterin.

Sie lernen diese Art von Spätburgunder in Deutschland. "Aber er brauchte es einfach!" rief sie an.

Mehr zum Thema