Spanischer Dessertwein

Süßweine

Dessertwein aus Spanien, Dessertwein aus Spanien. Die spanischen Dessertweine haben eine lange Tradition und sind auch heute noch sehr beliebt. Puzzle-Hilfe für spanischen Dessertwein. Der spanische Rotwein ist mehr als nur kommen! Der spanische Wein steht für kraftvolle, fruchtige Weine.

Süßweine

Auch die großen Entdeckungsfahrten der frühen Moderne haben zur Ausbreitung dieser Weinsorten beigetragen - Hafenwein, Wein, Sherry, Sauerteig und Weinsanto erleben ihren Triumphmarsch als Langstreckenversorgung für die lange Seereise. Gemäss EU-Weinrecht gilt ein Wein mit einem Restzuckeranteil von mind. 45 g/l als süss, bei Schaumweinen beträgt dieser Anteil mind. 50 g/l.

Für einige Rebsorten liegen die Zuckergehalte weit über diesen Grenzwerten, für Tokajer Dessertwein - ein ungarischer Dessertwein - liegen sie bei über 450 g/l. Grundvoraussetzung für die Herstellung von Süßweinen ist ein hoher Mostgehalt oder eine entsprechend hohe Konzentration an Zucker in den Trauben. Zu den sehr hochwertigen Süßwein-Spezialitäten gehören unter anderem die italienischen Rebsorten wie z. B. der Italiener Rekioto oder die lokalen Trockbeerenauslesen, die auch international zu den Top-Weinen zählt.

Süssweine werden teilweise als natürlich süße Weinsorten ohne künstliche Eingriffe in den Gärprozess vermarktet, wie z.B. Bier- und Trockbeerenauslesen, Strohweine oder Eisweine. Weitere Varianten - wie z. B. Madeiras, Málagas, Ports oder Sherrys - werden gesprüht, was den Alkoholanteil steigert, aber auch den Gärprozess frühzeitig stoppt.

Dessert Wein aus España

Ein Dessertwein, was ist das? Egal ob italienische oder spanische Dessertweine - alle Dessertweine haben eines gemeinsam: die hohe Restsüße, die beim Absterben der Hefen durch den hohen Mostzuckeranteil oder beim Anhalten der Vergärung vor der Vergärung des Zuckers auftritt. Dessertwein" bezieht sich also auf körperreiche, sehr süße Tropfen - obwohl das Weingesetz keinen Unterschied zwischen "Dessertwein" und "Süßwein" macht.

Der Dessertwein wird in einigen spanischen und anderen LÃ?ndern oft am Ende einer Speise oder zu Nachtisch oder KÃ?se eingenommen. Besonders gut gedeiht der Süßwein in ganz besonders günstigen Lagen in Südspanien, wo die Reben die für einen Süßwein erforderlichen hohen Restzuckermengen erzielen können - vor allem durch die vielen Sonnenscheinstunden.

Zu den berühmtesten Dessertweinen aus ganz Europa zählen die Weine aus Malaga und Cherry. Letztere ist auch eine der am längsten dokumentierten Weinsorten, weshalb "Malaga" in ganz Europa beinahe gleichbedeutend mit "Süßwein" ist. Malaga Wein ist ein Likörwein und muss in einer Weinkellerei in der andalusischen Hauptstadt Malaga zubereitet werden.

In den Gebirgen im Norden und Osten der Andalusierstadt wachsen die Rebsorten Moschus und Zitrone. Es gibt 16 unterschiedliche Rebsorten dieses spanischen Dessertweines, von süß bis herb und von 15 bis 22% Alkohol. Darunter befinden sich unter anderem die Rebsorten Tulce Colour, Moskatel, Moscatel Natur und Malaga, die von höchster Qualität sind, da sie aus dem Traubensaft gewonnen werden, den die Weintrauben ohne Kelterung, also nur durch ihr eigenes Gewicht (Vorlaufmost) abgeben.

Ein Teil der Málaga-Weine erreicht ihren Blutalkoholgehalt durch Sprühen, d.h. durch Zugabe von Spiritus, der die Vergärung der Weintrauben anhält. In der Nähe von Jerusalem, nahe der Grenzen zu Portugal, wird der traditionelle spanische Wein hergestellt. Die Weintrauben werden auf 20.000 ha angebaut und für die süßen Sherries werden Muskateller und Peter H. A. P. A. C. A. C. P. Ximénez angebaut.

Ein spanischer Süßwein, der in zwei Sorten eingeteilt ist: der strohgelbe, trockene und unter einer Hefeschicht ohne Oxydation reifende finnische Wein und der dunkle, kräftige und unter dem Einfluss der Oxydation hergestellte Wein namens Óloroso. Aus einem getrockneten Weißwein wird ein Wein hergestellt, der nach der Vergärung mit Spirituosen vermischt wird, um seinen Alkoholanteil auf 19,5 % zu erhöhen.

Kennzeichnend für die Sorte ist das Aroma von Haselnüssen und Walnüssen. Als Aperitiv, zu andalusischer Fleischsuppe, herzhaftem Bohnenragout, Tappas oder einfach zum Nachtisch - die spanischen Süßweine sind wieder sehr gefragt.

Mehr zum Thema