Wein

Spanischer Wein Trocken

Wohlgeschmack: Beere, Himbeere, schwarze Johannisbeere; Herkunft: Spanien; lassen Sie das spanische Temperament der großen spanischen Weinbaugebiete wirken. Die Verkostung besteht aus sechs glänzenden, typisch spanischen Weinen. Es gibt eine vierstufige Qualitätspyramide für spanischen Wein. Der wichtigste Qualitätsbegriff für spanische Weine ist die Herkunftsbezeichnung D.O. Protected Designation of Origin. In Südspanien sind Andalusien und Murcia extrem heiß und trocken, mit Ausnahme von Küstengebieten mit atlantischem oder mediterranem Einfluss.

Europaweit größter Hersteller von biologischem Wein

Heutzutage ist das Land führend in ganz Deutschland. Aufgrund der niedrigen Niederschlagsmenge in vielen Anbaugebieten Spaniens produzieren die Weinbauern konzentriert und duftend. Spanische Bio-Winzer sind mit ihren Rotweinen besonders erfolgreich. Exquisite spanische Rote aus unterschiedlichen Gegenden der Iberischen Halbinsel werden jeden Genießer überzeugen! Seit langem ist das Land ein unverzichtbarer Anbieter von Bio-Gemüse und -Früchten.

Von 2008 bis 2013 verzeichnete auch die spanische Weinproduktion ein enormes Wachstum. Mehr als die Haelfte der Bio-Weinberge Spaniens befinden sich in der Gegend von Castilla-La Mancha. 2. Umso bedeutender ist die Erkenntnis, dass auch die spanische Bio-Weinwirtschaft enorme Qualitätsgewinne erzielt, wie wir bei den Degustationen auf der Düsseldorfer Weinmesse PROWIN 2014 wieder sehen konnten.

Aber nicht nur die berühmten Weinanbaugebiete wie z. B. Ríoja, L’Mancha oder des Priorats wachsen und kultivieren heute gute Wein. Aber auch in den weniger bekannteren Gegenden wie z. B. Peñedes oder Nawarra gibt es heute Bio-Winzer, die ihren Berufsstand leidenschaftlich pflegen und qualitativ hochstehende Spitzenweine produzieren. Die Entwicklung des Bio-Weinmarktes führt dazu, dass immer mehr Weinbauern in ganz Europa auf biologischen Weinbau umsteigen.

Im Mittelpunkt stehen Kooperativen Der Großteil dieser spanischen Weinsorten wird dann als preiswerte Einstiegsweine in den niedrigeren Preiskategorien vermarktet, viele davon auch als anonymisierte Mischweine in den Diskonter. Der Bedarf an diesen qualitativ hochstehenden Bio-Weinen aus dem spanischen Raum nimmt zu. Unser Tipp für Ihren Bio-Weinkauf: Weinbauern mit charaktervollen und geschmackvollen Weinen aus ganz Europa, die Sie nicht kennen.

Das sind die bedeutendsten Traubensorten Spaniens: Er ist die bedeutendste Traubensorte Spaniens und produziert einen kräftigen bis mittleren Wein. Der junge Tempel ist weinrot im Kristall. Der spanische Wein dieser Varietät riecht nach roter und schwarzer Beere und Gewürze wie z. B. Cinnamon und, je nach Vinifikation, nach Leber oder Rauch. Die Tempranillos werden hauptsächlich in den Regionen Ríoja, Las Vegas, L’Mancha, Navarre, L’Ribera del L’Duro und Peñedes kultiviert.

Die Sorte ist eine dünnhäutige Sorte mit wenig Farbe und Tanninen, die daher sehr fruchtig ist. Sie ist neben den Tempranillos eine der bedeutendsten roten Rebsorten Spaniens. Häufig wird sie mit tanninreichen Rebsorten wie z. B. den Tempranillos, bekannt als Garatxa in Catalonien, den Grenaches in Spanien und den Cannonaus in Italien vermischt. Aber es wird davon ausgegangen, dass die Spanier ihre Heimatregion sind.

Es ist eine der am meisten kultivierten Traubensorten der Welt, mit Schwerpunkt in Deutschland. Hauptsächlich wird Schaumwein aus der Traubensorte AIREN produziert. Ein Großteil der spanische Airén-Produktion geht an die internationalen Hersteller, als preiswerter Schaumweinstamm.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.