Wein

Südtiroler Rebsorte

Die Lösungen für die „Südtiroler Rotweinsorte“ helfen der Südtiroler Rotweinsorte. An der Südtiroler Weinstraße findet nicht jede Rebsorte die besten Bedingungen. Besonders einige Weißweine gedeihen besser im Eisacktal, dem zweitgrößten Weinbaugebiet Südtirols. DAS LAGREIN -> Südtiroler Rotweinsorte.

Wein und Traubensorten

An der Südtiroler Weinstrasse und im Eistal gedeihen einige Rebsorten besonders gut. Rebsorten und Rebsorten sind keineswegs immer gleich, denn auch für die interessanten Weinmischungen, heute üblicherweise Cuvées bezeichnet, bietet die Qualität der Rebsorten die richtige Grundlage. Dabei ist eine Vermischung verschiedener Rebsorten auf jeden Falle zu bewerten.

Neues Geschmackserlebnis auf höchstem Level ist in diesem Falle das Anliegen aller Weinkellermeister – eine Aufforderung an ihre kreative Arbeit. An der Südtiroler Weinstrasse finden nicht alle Rebsorten die besten Voraussetzungen. Besonders einige Weißweine gedeihen besser im Südtiroler Weinbaugebiet des Eisacktals.

Subplanitzing

Die Vernatsch-Traube, die bedeutendste Rebsorte in Südtirol, belegt rund 60% der Rebfläche. Mit 13% der “ Rotweine “ liegen lagern nach wie vor die Marken Lager rein, aber auch der Wein bergmännisch. Unter den “ Weißen “ sind Pinot Blanc und Charlotte mit 15% führend, die übrigen 10% stammen von den Rebsorten Gewürztraminer, Ruländer, Riesling, Silvaner, Welschriesling, Sauvignon u. Gold-Muskateller.

Der Jahresweinanbau in Suedtirol betraegt ca. 400.000 – 500.000 hl – davon sind 65% Rot- und 35% Weingut. Heute kann nahezu die ganze Weinbaufläche des Bundeslandes gesetzlich geschützt werden und trägt die Kennzeichnung D.O.C. („Denominazione di Origine Controllata“) im Stadtwappen.

Sýdtirol („Weinregion“)

Südtiroler Rebbau hat seit 1000 v. Ch. eine lange Geschichte, die sich nachweislich bis in die prärömische Zeit zurückführen läßt. Die Südtiroler Weinbauregion besitzt ein eigenes DOC-Reglement. Die Südtiroler Weinbauregion ist klein aber fein. Die Gesamtfläche der Reben betrug 2016 5.414 ha. Zahlreiche Südtiroler Standorte zeichnen sich durch vergleichsweise milde klimatische Verhältnisse aus, die sich im gesamten Südtiroler Tal (Unterland, überetsch, überbrücken, bis hin zum Burggrafenamt) erstrecken.

Der Anteil der weissen Trauben an den Südtiroler Weinbergen beträgt rund 60%. Pinot Gris, Gewichts, Pinot Blanc und Pinot Bianco sind die am meisten angebaute Weißweinsorte in ganz Österreich. Neben den beiden einheimischen Traubensorten Vérité, Varieté und La Grande d‘ Or, beherrschen die Rotweine vor allem die Weine der Rebsorte L’Blauburgunder, Mé…. Der Anteil der roten Rebsorte an der Gesamtfläche beträgt ca. 40%.

Traubenkernfunde aus der Eisernen Zeit (Stufels bei Brixen) und aus archäologischen Grabungen um 400 v. Chr. lassen den Schluss zu, dass Wein vor 3000 Jahren angebaut wurde. Im Spätmittelalter und in der Zeit der Habsburger blühten die Kellereien auf den Südtiroler Weingütern. Bis in die 80er Jahre hinein konnte sich die Weinindustrie durch die Serienproduktion durchsetzen.

Der Südtiroler Weinanbau erlebte in den 80er Jahren eine Krisensituation der damals üblichen Absatzkanäle, vor allem des Verkaufs von offenem Wein in Zisternen. Ein weiterer entscheidender Faktor für den Südtiroler Weinanbau war die Begrenzung und Modernisierung der Weinberge mit der DOC-Verordnung aus dem Jahr 1971. Das Südtiroler Weinbaumuseum in Kalteren vermittelt einen Einblick in die Historie und die traditionellen Verfahren des heimischen Winzertradition.

Weißweine, Rosé- und Rotweine sowie Sekte aus dem ganzen Südtiroler Weinbaugebiet können unter der Kennzeichnung „Südtirol“ oder „Südtirol“ (italienisch „dell’Alto Adige“) vertrieben werden. Folgende Traubensorten sind erlaubt: Südtiroler Weinbauern produzieren ihre Trauben mit umweltfreundlichen Methoden in den Weingärten, oft von Hand an Steilhängen.

Die Südtiroler Weinbauern fördern durch den so genannte integrierte Weinanbau die Widerstandskraft der Weintrauben, schützen so den Nützling und fördern seine Verbreitung.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.