Taittinger Champagner

Champagner-Brut-Reservat Taittinger

Das Champagner Taittinger Brut Reserve hat eine helle strohgelbe Farbe mit einer feinen und gleichmäßigen Perlage. Der Champagner, für den nur Trauben der ersten Pressung verwendet werden, hat ein leichtes, lebhaftes und delikates Aroma. Die Sektkellerei Taittinger ist das erste französische Weingut, das Millionen in die Sektproduktion in England investiert hat. Aber wie schmecken Taittingers Schaumweine eigentlich? Unter den großen Champagner-Cuvées einzigartig durch seinen ungewöhnlich hohen Chardonnay-Gehalt, begeistert er mit der für das Haus typischen Finesse, verführerischen Leichtigkeit und Eleganz.

Champagner-Brut-Reservat Taittinger

Taittingers Aushängeschild ist der Bruttoréserve, weil er den Champagnercharakter genau wiedergibt. Zur Gewährleistung einer jährlichen Geschmackskonsistenz werden 25 verschiedene Roh- und Reserve-Weine eingesetzt. Der Champagner erhält während der 3-4 Jahre Flaschenreifung Persönlichkeit und Fülle und kann Aroma und Säure in harmonischer Weise einbinden. Als feiner Apéro, zu allen festlichen Gelegenheiten und Momenten, zu Fisch- und Meeresfrüchtegerichten, zu farbenfrohen Obstdesserts oder auch als erfrischender Abschluss nach einem leckeren Menu.

Taittinger Champagner Taittinger réserve de bruts de l'armée de terre.

Das Taittinger Reservat hat eine helles Strohgelb mit einer schönen und gleichmäßigen Ausstrahlung. Der Champagner, für den nur zuerst gepresste Weintrauben benutzt werden, duftet leicht, lebhaft und zart. Champagner Taittinger Brutto Reservat ist sehr fein aromatisch mit Tiefgang und eleganter Note, die in einem lang anhaltenden und frischem Abgang ausklingt.

Die Champagner Braten werden jedes Jahr aus der ersten Kelterung von Spätburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder hergestellt und bestimmen den Stil des Hauses Taittinger. Durch die 3-4jährige Reifung in der Flasche gewinnt der Champagner an Persönlichkeit und Fülle, sowie die vollständige Einbindung von Aroma und Säure.

Taittings

Adresse: Das Champagner-Haus ist ebenfalls Teil der Sekte. Ehemals eine große Handelsmarke, heute nur noch eine von Taittinger. Historie: Taittingers Ursprünge gehen auf den Habsburgerhof in Österreich zurück. Um 1912 beginnt der Champagnerhandel zwischen ihm und seinem Bruder. Im Ersten Weltkrieg war er als Jugendlicher viel in der Sektkellerei tätig.

Im Jahre 1931 kaufte er das 1734 von Jakob Vierneaux gegrÃ?ndete Champagnerhaus. Die Firma hieß fortan Taittinger. Traditionsbewusst liess Pierre-Charles das frühere Schloss der "Grafen von Champagne" aus dem 13. Jh. im Herzen von Réims als Gasthaus seiner Firma erweitern und die Taittinger Top-Marke "Comtes de Champagne" nennen.

Die Taittinger verkauften im Spätsommer 2005 aufgrund von Erbrechtsstreitigkeiten das ganze Reich an die Kapitalgruppe von Starwood. Letzterer interessierte sich jedoch nur für die Taittinger Hotelkette "Société du Louvre" und wollte sich so bald wie möglich vom Champagnerhaus scheiden. Mit dem Firmengründer Pierre-Emmanuel Taittinger ist es im Juli 2006 gelungen, das Geschäft zurück zu kaufen.

Das Landgut umfasst nicht nur das traditionelle Haus in der Sektkellerei Champagner, sondern auch das Weinkellerei Corneros in Kalifornien und die Sektkellerei Bouvet-Ladubay in Salam. Heute ist Taittinger eines der wenigen Familienunternehmen in der Region Champagner. Der Taittinger Keller in Réims gehört zu den Ältesten der Region.

Über diesem wunderschönen Keller am Platz Saint-Nicaise steht noch heute der Sitz von Taittinger. Heute ist Taittinger mit 230 ha Weinbergen der drittgrößte Champagnerproduzent der Welt. Bei allen Taittinger Fabrikaten wird nur Muss aus der ersten Presse eingesetzt. Champagner: Roher Rebsorte ohne Weinlese, Rebsorten: 40% Spätburgunder, 40% Spätburgunder, 40% Chardonnay und 20% Blauburgunder.

Cuvee aus 40 Schichten. Sie reift für mind. 3 Jahre. Roher Demi-Sec, ohne Weinlese, Rebsorten: 40% Spätburgunder, 40% Spätburgunder, 40% Chardonnay und 20% Blauburgunder. Die Dosierung liegt bei 35 g pro ltr. Sie reift für mind. 3 Jahre. Roher prestigerosé, ohne Weinlese, Rebsorten: 100% Spätburgunder und Spätburgunder, davon 12-15% Wein.

Sie reift für mind. 3 Jahre. Präludium Grand Cros, ohne Weinlese, Rebsorten: 50% Spätburgunder von den Standorten der Firma Claudia del Mar in den Ortschaften La Paz in der Region La Paz in der Region La Paz und in der Region La Vila. Rebsorte Bruteillesimé, Jahrgänge, Rebsorten: 50% Spätburgunder aus der Region der Montagnes de la Réims und des Vallées de la Mare und 50% Spätburgunder aus der Region an der Côte des Blank.

Champagner Weißwein, Weinlese, Rebsorte: 100% mit Ausnahme der Weinberge in der Côte des Blankes (Avize, Aramant, Les Mesnil-sur-Oger, Ager, Puerto Rico und Pierry). Sie reift für mind. 5 Jahre. Der Champagner-Rose, Vintage, Rebsorten: 70% Spätburgunder exklusiv für die Weinberge des Weinguts Cabernet del Puerto del Puerto del Puerto del Puerto de la Puerto de la Puerto de la Puerto del Crande (12% davon sind noch Weine) und 30% für die Weinberge des Amberto.

Die erste Weinlese wurde 1966 hergestellt. Sie reift für mind. 5 Jahre.

Mehr zum Thema