Top Weine

Top-Bewertungen von Robert Parker

Kennenlernen von fünf ganz besonderen Weinen, die auch im Weinhandel erhältlich sind. Spitzenwein aus dem Veneto. Die australischen Weine zeichnen sich durch ihren sehr fruchtigen Geschmack aus, viele Weinkenner vergleichen australische Weine mit Weinen aus Süd- und Nordamerika. Nicht nur die Weine, sondern auch die australischen Weingüter erhielten Bestnoten. Preisgekrönte Weine aus Südtirol.

Top-Bewertungen von Herrn Bauer

Im Jahr 1978 erschien in den Vereinigten Staaten die erste Ausgabe einer unauffälligen Broschüre: "The Wine Advocate", der Weinjurist. Ein reines Verzeichnis von Weinbewertungen, das durch Bewertungen in einem neuen 100-Punkte-System erweitert wird. Der Autor ist der Anwalt und damals unbekannte Mann aus der Weinbranche, Herr Dr. med. Robert MacDowell Bauer Jr. aus Ballett. Der sagenumwobene Spitzenwert von 100 Zählern wird jedoch nur sehr, sehr wenig erreicht.

Beste Weine aus Deuschland, Oesterreich, Südtirol, Italiener und Franzosen.

Welches Obst wird weltweit am meisten ernten? In 0,75 l-Einheiten gerechnet, sind das über 34 Mrd. Stück. Abfüllung mit dem Fruchtsaft von ca. 2.500 für den Weinbau zugelassenen Rebe. Jährlich werden zehntausende verschiedene Weine produziert. Weinkenner und ihre Ranglisten können eine große Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Frage sein.

Spitzenweine

Bestnoten für den Wein aus Südtirol von Robertparkers "The Wine Advocate" 2017. 94 und mehr Punkte wurden für sechs Weine vergeben. Bestnoten und hervorragende Kritiken für die besten Weine aus Südtirol werden im aktuellen Rundbrief "The Wine Advocate" des bedeutenden nordamerikanischen Wirtschaftskritikers und Weinliebhabers Robert M. Bauer vergeben. Die Managerin von Bauer Italy, Frau Dr. med. Monica Larners, erzielte 94 oder mehr Punkte für nicht weniger als sechs Weine.

Der Pinot Blanc 1991 ist mit 97 von 100 erreichbaren Werten der unangefochtene Führer der Weinkellerei Theresienstadt Trier. Auf über 95 Parker-Punkte dürfen sich das Gewinde des Weinguts der Weinkellerei TRUMIN und die Weissburgunder Ausgabe kunst.stück 2014 des Weinguts KALTERN freuen. Die Rieslingkaiton 2015 von Kühnhof von Petrus und Frau Dr. med. Brigitte Schliger, die Weinkellerei Le Corbusier de la Cruz del Sol, die Weinkellerei Le Corbusier del Sol und der Weinkellerei Freiherr Dr. med. Salvadori Freiherr Dr. P. Passito 2013 von der Weinkellerei Neustift erhalten hervorragende 94 Punkt.

Die Begeisterung für die gekosteten Weine aus Südtirol ist groß: "Was soll ich dazu anmerken? Es ist ein überwältigender Wein", kommentierte sie die Terlan Pinot Blanc Rarität von 1991, "man zahlt viel dafür, aber der Wert des Weines ist hundert Prozent. Mit " seiner Üppigkeit und seinem Facettenreichtum " besticht das Gewinde des neuen Terminums 2013, die Weissburgunder Ausgabe kunst.stück 2014 mit "brillantem Glanz und seidiger Dichte, ein wunderbarer Weißburgunderausdruck".

Für den amerikanischen Weinjournalisten ist der Kuenhofer Weinkeller mit dem" Goldenen Riesenkaiton 2015" eine der schönsten Weinverkostungen Südtirols, die Raiserva 2013 aus dem Weingut Schönbrunn von "faszinierender Attraktivität". Schliesslich ist Freiherr Salvadorianer Baronin Passo 2013 "ein imposanter Tropfen von tiefer Aromatik. In der Gesamtwertung bewertet sie 68 Weine aus der Region mit 90 bis 93 Zählern.

Unter den 90 und mehr Weingütern punktet das Weingut mit zwölf exzellenten Stücken. Sechs Spitzenweine produziert sie, das Weingut St. Michael-Eppan fünf. Das Weingut und das Weingut Schleckbichl können sich auf vier Weine mit 90 und mehr Punkte einstellen.

Die Weinkellereien Schönbrunn und Kalter sowie die Weinkellereien Dr. med. Franz Häas, Dr. med. Alois Lagender, Dr. med. Manincor, Dr.kellerei und Dr. med. Dr. med. Pacherhof sind mit je drei Weingütern präsent. Im Einvernehmen mit den Weinbauern Südtirols klassifiziert der Winzer den 2016er aus Südtirol als "spektakulär und einer der erfolgversprechendsten Weine der vergangenen Jahrzehnte".

Vor mehr als drei Dekaden revolutioniert Herr M. Bauer die Welt des Weines mit seiner neuen Punkteskala. Schon ab 50 Zählern werden Weine mit 86 und 100 Zählern nur für jene Flaschen vergeben, die eine legendäre Entwicklung vorwegnehmen. Im zweimonatlichen Rundschreiben "The Wine Advocate" und im " Parks Weinführer " publiziert er seine Rezensionen.

Besonderen Nachdruck legt er dabei auf klare, fruchtig-kräftige, reichhaltige, alkoholische und gut gegliederte Weine.

Mehr zum Thema