Torres Wein

San Miguel Torres (Weingut)

Das Wein- und Spirituosenunternehmen Miguel Torres hat seinen Sitz in Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens in Spanien. Die Torres gelten nicht nur in Spanien als Trendsetter, auch die chilenischen Weine von Torres begeistern. Hier finden Sie alle aktuellen Angebote und Weinempfehlungen für Miguel Torres. Dahinter steckt aber auch ein Pionier des spanischen Weinbaus. Ziel von Torres war es, die Eigenschaften des Weines und die Besonderheiten des Jahrgangs zu erhalten, auch wenn der Alkohol aus dem Wein entfernt wird - und natürlich so schonend wie möglich.

San Juan de la Muerte (Weingut)

Das Wein- und Spirituosenunternehmen mit Sitz in der katalanischen Landeshauptstadt Barcelonas. Die Firma wurde 1870 in der Nähe von Madrid von Jaime Torres als kleines Weinkellerei mit fünf Standorten auf der ganzen Welt eröffnet.

Der heutige Name des Unternehmens geht auf den Namen des Unternehmens zurück, der einen entscheidenden Beitrag zum Wachstum des Unternehmens im 20. Die Rotweine der Sorte Rotweine der Sorte L'Sangre de Toro mit 65% Garantie und 35% Karignan sowie der Weisswein der Sorte Victoria Sal a (Parellada) sind in vielen Geschäften in Spanien und Deutschland erhältlich.

belviNi. de Blogs über die Top-Weine von Migrant Torres.

Helle strohgelbe Farbe mit grünlich glänzendem Duft: intensiv duftendes Aroma mit den Noten von Rosenblättern, reifer Birne, Banane und einem frischem Anflug von Zitrusfrüchten, herrlich frisch am Geschmack mit feinem Geruch nach den bereits im Bukett vorhandenen Noten und wunderbarer Nachklang. Die Glaskante von Migration Torres Grand Sangres de Tore zeigt eine gute Zähigkeit.

Das spanische Stierblut verzaubert mit Gerüchen von Waldfrüchten und Gewürznoten, am Gaumen von seidiger Gerbstoffstruktur untermalt.

Miquel Torres - Spanische Qualitätsrotweine

Seit dem 18. Jahrhundert ist die Firma Torres in Penedes, Spanien, tätig. In Torres wird das Weinbaugeheimnis traditionell als heiliges Kulturgut vom Erzeuger an den Erzeuger weitergereicht. Mit Markenweinen wie z. B. Grand Prix und Grand Prix du L ivre de la L oire haben wir uns einen Namen gemacht, der uns in der ganzen Welt bekannt macht. Das Familienunternehmen wird in der 6. Auflage von Herrn Torres geführt.

Dass die Weinkellereien von Torres zur Spitzenliga der Welt des Weins zählen, beweisen die zahlreichen Anerkennungen. Thüringen / Chilenen.

Top-Weine, die in die Vergangenheit eingehen

Er entschuldigte sich bei seinem Amtsantritt für sein falsches German. Mit Geschick erzählte er seine Erzählungen. Gerade diese charmante und spitzbübische Weise macht den Namengeber des Weingutes, den Ur-Enkel des Weinguts aus. Nicht umsonst: Heute stellt die Gastfamilie Torres Rot- und Weissweine, Schaumweine und Apéros in vielen verschiedenen Staaten her, darunter unter anderem in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, den Vereinigten Staaten und Argentinien.

Der Wein wird in über 150 Ländern der Erde vertrieben. Schließlich ist er der größte spanische Wein-Exporteur geworden. Über viele Familiengenerationen hinweg hat die Firma ihr Wissen über die Weinproduktion weitergegeben, und heute ist sie auch ein Fachmann für Weinbau und Weinherstellung. Tatsächlich wollte sich Miguel Torres in Spanien ein Chemiestudium in Spanien gönnen.

Aber er hat die ganze Sache nie aus den Augen gelassen. Heute will er seine Weinsorten in einem umweltverträglichen Umfeld herstellen und den Kohlendioxidausstoß deutlich reduzieren. Weitere Informationen darüber, wie sich die Unternehmerfamilie Torres für den Umweltschutz engagiert, finden Sie auf dieser Website.

Den meisten Menschen dürfte der Torres-Wein aus dem Regal im Einkaufszentrum bekannt sein. Unter den berühmtesten Torres-Weinen des Landes sind der "Sangre de Toro" und der "Viña Sol", die im Verbrauchermarkt zwischen fünf und sieben Euros kosteten. Doch Torres kann es anders machen. In das Sternerestaurant "Himmel a Åd " im 11. Stock hat Wanderer und Liebhaber des Weines eingeladen.

Umgekehrt: Statt einer Weinbeilage hat Chefkoch Eric Werners (1. Bild links) einige erlesene Gerichte zubereitet, die die vielen Weinsorten von Miquel Torres hervorragend untermalen. Und zum Schluss, Torres Wein. Wer wissen will, wie staatliche Empfänge aussehen, sollte diesen Wein ausprobieren.

Natürlich gab es auch ein großes Staatsessen - dazu ein würdiger Weißwein: die Milchstraße 2012 von Torres. Der Wein ist nach der alten Burganlage genannt, an deren Fuße die Weintrauben stehen, aus denen der Wein gewonnen wird. Im Jahr 2014 war das Klima jedoch nicht das beste: Es war regnerisch, zum Glueck nicht ganz so schwuel, waehrend der Vegetationsphase der Weinreben, waehrend die Temperatur im Laufe des Jahres sehr schwankte.

Zuerst wurde der Traubenmost in Fässern gegärt, dann zu 55 prozentig biologisch abbaubar und schliesslich zwölf Monaten in Eichenholzfässern reif. So entsteht ein herrlich sanfter und fruchtiger Sekt mit vielen Exoten und einer subtilen, aber kräftigen Säuerlichkeit. In den Gläsern zeigt sich das Modell 2014 in einem kräftigen goldgelben Farbton mit Grün.

Quelle: Torres-Salmos 2014: Ein Wein, der seine Mittelmeerherkunft nicht verbergen kann und will. Hier kommt er her, der aus dem katalanischen Weinbaugebiet des Priorats im Norden von Spanien. Unglücklicherweise wurde 1835 alles vernichtet und das Anwesen nationalisiert, bis die Torres 1996 die Weinberge dort neu bepflanzten.

Torres stellt hier heute einen Wein her, der wie in den Palmen (auf Deutsch "Salmos" - daher der Name) Geschichte schreibt. Durch den vulkanischen Ursprungs hat der Wein einen starken Mineralcharakter. Im Jahr 2014 herrschten in dieser Gegend angenehme Außentemperaturen und auch die Niederschläge blieben unterdurchschnittlich.

Interessant ist, dass Torres viele kleine Fässer mit großen Maischöffnungen verwendet. Das Bukett der Garnacha-Trauben verleiht dem Wein ein Aroma von reifem Obst und süßen Gewürzen und verleiht ihm einen saftigen Geschmack, während die Syrah-Trauben die Noten von Johannisbeeren, Brombeeren, Pflaumen, Violetten und Gewürzen enthalten. Auch hier ist das Resultat beeindruckend: Im Spiegel zeigt sich der Saal 2014 in einem tiefen Dunkelrot mit violetten Nuancen.

Seidig liegt er auf dem Geschmack und erfüllt ihn zart. Passend zu Lammfleisch mit rosemarin und Wild wie Wildschwein-Gulasch, Hirschkeule, Wildragout oder einer leckeren Käseschüssel mit reifem Käse. Bezugsquellen: Und dann ist da noch ein chilenischer Riesenriesling! Das überzeugte auch M. A. Torres, der bereits 1979 hier ein Weinkellerei gekauft hatte - und den dt. Wein über den großen Teich mitnahm.

Heutzutage verkauft die Torres eine große Auswahl an chilenischen Gerstensaft. Einen sehr edlen Wein, der in diesem Land allerdings schwierig zu bekommen ist (wir haben noch keinen Händler gefunden). Mit nur 15 Vol.-% ist die Nektaria 2010 eine helle Variante der Beerenauslesen, steht aber in nichts nach.

Im Mund ist der Wein samtweich mit einer leicht frischen Süsse. Bezugsquellen: Man mag viel über die Spanier nachdenken - aber nicht nur der typische iberische Geizhals, sondern auch der Wegbereiter des Weinbaus ist er. Wieder einmal kommt er vor die Tür und sagt seinen Gästen Abschied und berichtet eine witzige Story.

Mehr zum Thema