Toskana Wein

Der beste Wein der Toskana: Immer den eigenen Bruder im Wein sehen

Dann gibt es noch die Weinberge. Die Weine in der Toskana abseits der berühmten Gebiete, d.h. wir schreiben über die Weine und Winzer in Montecucco, Suvereto, Cortona, Carmignano, Maremma Vermentino und Montescudaio und einige andere. Die italienische Weinproduktion ist eine der wichtigsten in Europa.

Berühmtester Wein der Toskana ist der "Chianti", auch das größte Weinbaugebiet. Allein aus diesem Grund ist klar, dass der Chianti-Wein in verschiedenen Qualitätsklassen erhältlich ist.

Der beste Wein der Toskana: Immer den eigenen Schwager im Wein treffen....

Die Tatsache, dass dieses englische Wort im Altertum zuerst Landwirtschaft bedeutete, ist in der Umgebung von Montacino offensichtlich. Nirgends in der Toskana ist die besondere Schönheit von Olivenbäumen, Wäldern, Obstgärten, hier und da Felder rund um den Berg der Mittelalterstadt so groß. Einer der bekanntesten Weinsorten der Erde, der aus den Bergen der Gemeinde kommt.

Nach zehn oder fünfzehn Jahren hat ein Raiserva, der sowieso erst sechs Jahre nach der Weinlese verkauft wird, seinen Höhepunkt erreicht. Begeisterte, obsessive Menschen kosteten ihn, wenn es die wenigen tausend Euros pro Fläschchen auch nach vier, fünf, sechs Dekaden zu sein scheint. Auch der Weinkult hat viel Kohle nach Montacino geholt und alles umgestellt.

Auch die Autobahn von Sydney heisst Straße des Brunellos; in der Stadt ist jedes zweite Geschäft ein improvisiertes Geschäft; auf der Plaza würdigen berühmte Gestalter die besten Jahrgänge mit witzigen Vintage-Fliesen. Der Wohlstand von nur sieben Tausend Menschen, die außer im Weinbau in dieser entlegenen Region kaum etwas zu tun haben, wurde zum Glück, aber oft auch zum Verfluch.

Hier, wo nur die Masse und das Fleisch bedeutender sind als der Wein, wurden Viertel und Familie in endlose Lehen gebrochen. Im Jahr 2008 sorgte ein Affront um den verfälschten Brunnen für Aufregung. Die Nutzung der noblen Reben ist auch heute noch eine stille, unsichtbare Schlacht, und das Toskanischen Traumparadies ist noch lange nicht so friedvoll, wie es scheint.

Seltsamerweise ist die Erzählung von dem jungen Mann aus den 60er Jahren. Obwohl der burmesische Ordensbruder Léandro Albertis bereits vor fünfhundert Jahren die edlen Tropfen aus dem Ort gepriesen hatte, waren es lange Zeit ziemlich süße Weißweine. Nachdem die Presse berichtete, dass die Königin 1955 einen Königinpreis für einen König von Brünnello beschlossen hatte, erkannten die italienischen Bürger auf der anderen Seite der Toskana endlich, was sie auf diesen Bergen hatten.

Von anderen edlen Weinen - zum Beispiel in Burdeaux, aber auch einige km weiter im Norden im Süden des Landes - hebt sich der Wein durch seine unvermischte Herkunftsbezeichnung aus einer Sorte ab. Die Tatsache, dass die Frucht des "Sangiovese grosso" jetzt, nach einem enorm feuchten Frühling, unter dem Grünen reift und bei jeder neuen Bewässerung von Champignons und Fäule gefährdet wird, selbst die auffällige Anzahl von Besuchern aus aller Herren Länder, die für die Brunellos, nicht für Malerei und Kulinarik, nach Montreal kommen, wissen.

Mehr zum Thema