Triebaumer

Weinkellerei Günter & Regina Triebaumer

Einer der Väter des österreichischen Rotweinwunders ist Ernst Triebaumer, kurz ET. Hier haben Günter und Regina Triebaumer wahre Meisterschaft erreicht. Das Weingut ist zwar schon lange in Familienbesitz, aber Günter und Regina haben sich nicht für den Direkteinstieg entschieden, sondern sind vor allem in der weiten Welt des Weines unterwegs. Die Familie Triebaumer kehrt zu ihren Anfängen zurück: Ursprünglich aus dem Mischbetrieb, lag der Schwerpunkt viele Jahre auf dem Weingut. Die beiden sind Menschen mit gesundem Menschenverstand und Bodenständigkeit und denken modern, weltoffen und innovativ.

Weinkellerei Günther & Regensburg Triebaumer

Der neue Weinjahrgang unserer Parade-Weine aus dem Hause Platchen und dem Oberen Walde geht ins Rennen. Alle Weine aus dem Hause G..... Wir freuen uns sehr, dass der neue 2011er noch besser wird: Im frisch gedruckten Fallstaff-Weinführer 2014 ist er in der Rubrik des Blaufränkischen die erste!

Bereits von vielen mit Spannung erwartete Weine unserer Weine Plachen u. Obere Wälder, die mit Vorpreisen ausgezeichnet werden, gehen in den Verkauf. Die Kernbereiche der Firma sind die Firmen Furmint, Moschateller, Blaufränkisch and Russischer Apfelausbruch. Die Magie der Rost-Rieden-Arena erleben Sie natürlich am besten vor Ort, aber hier können Sie sich schon mal umschauen.

ernst triebaumer Winzerei

Moderater Niederschläge um 500mm pro Jahr, der große Wasseroberfläche des Teiches als Klimaregler und als Spiegelbild, der das erste Tageslicht auf den ruhenden Blätter der Rebstöcke am westlichen Ufer bündelt, ist der prägenden Einflüsse. Dies ist das südwestlichste Rohr von Rost, mit sehr großen Abmessungen. Bei der Bekämpfung der pannonischen Dürre können wir nur die Website Oberfläche übernehmen gestalten.

Die Rebstöcke tun den Unterschied, ihre Herkunft gräbt sich im Lauf der Jahre immer weiter in die Wasservorräte. Die kargen kalkhaltigen Böden, das spezielle Kleinklima und die sehr alte Rebsorte bilden die Voraussetzung dafür, dass eine ausdrucksstarke und intensive Blaufränkisch hier blühen kann. Durch den bewussten und vernünftige bewussten Umgang mit diesem Potential werden einmalige und langdauernde Wein-Charakteristika wie die Triebaumer selbst möglich, die eher in die Tiefe buddeln als auf der Oberfläche zu verfeinern.

Es begann 1976: Joseph und Caroline Lötsch verkauften ihre Grundstück im Riedemariental an Frau Triebaumer, da die Lentschen die Gefühl würde hatten, fehlte ihnen die Ausrüstung um diesen Reichtum zu retten und zu glänzen, und an die führen Wertschätzung. Was für ein Rohdiamant war, war es tatsächlich spätestens 1988 war dann eindeutig spätestens, als Blaufränkisch von einem damals noch völlig unscheinbaren und nicht bekannten Hersteller praktisch jeder Wettbewerb, bei dem es für vorlag.

Das ist ein Wunder des Rotweins und nicht das erste in diesem Weinberg. Kulturelle Technik und Bodenbearbeitung (nicht) stellt jährlich am höchsten Ansprüche beim Weinbauer dar. Aufmerksames manuelles Ernten, schonendes Verarbeiten und Spontangärung sind auch hier selbstverständlich zu finden. Da wir die Entwicklung in gebrauchte 300 und 500 Liter Fässern in den Spätherbst verschoben haben, können wir auch mit Blaufränkisch Gmärk ganz ohne Filterung auskommen.

Der gelbe Moscatel gräbt sich über viele Jahre durch kristallinen Sand und Ton an Quarzen, Schiefer und Grau. Tief und tief im Fels, wo sie auch im heißen und trocknen pannonischen Hochsommer noch etwas anderes vorfinden, weil sie ohne Bewässerung vorankommen. Auf dem Weg dorthin findet man Minerale, die ihnen ihre Vielschichtigkeit und Eigenständigkeit ausmachen.

Gezielte manuelle Ernte, sanfte Verarbeitung von Weintrauben, Maischen und Mostgarantie. Grundsätzlich ist gültig, dass sich alle Rebstöcke mit dem Lebensalter in Relation zu Wuchs und Ernte immer besser abstimmen. Wir sind mit unserem ca. 50 jährigen großen Chardonnay-Garten sehr gut vorangekommen. Da wir als Familie Erbe für immer von größter Wertschätzung sind, gehören auch viele Verehrer zu unseren Kunden.

Der Wurzelstock von 70 jährigen Blaufränkisch arbeitet sich zwischen Algen und Korallenablagerungen eines einstigen Tropenstrandes, über versteinerte Muscheln und Muscheln bis hin zum Wasserspeicher nden Ton. Größter Gegensatz zum Mars-Tal ist ein höherer Tonanteil und die Linienführung von Nord nach Süden, daher ist die Sonnenexposition eine ganz andere. So wirkt der Rotwein immer schmaler und kühler als eine Marientaler.

Mehr zum Thema