Wein

Veltliner

Der Veltliner ist ein Sammelbegriff für mehrere, nicht eng verwandte Weißweinsorten. Der bekannteste ist der Grüne Veltliner, außerdem der Rote und Frühe Rote Veltliner, der in Österreich auch Malvasier genannt wird. Mit Abstand die wichtigste Weißweinsorte in Österreich ist der Grüne Veltliner, der wahrscheinlich aus einer Traminerüberquerung stammt. Vertrieb: Grüner Veltliner ist die wichtigste autochthone Rebsorte Österreichs. Der Veltlinerrebe kommt aus Österreich und wird fast ausschließlich im Eisacktal in Südtirol angebaut.

Der Veltliner

Der Veltliner ist ein Sammelbegriff für mehrere, nicht eng verwandte Weissweinsorten. Besonders weit verbreitete Verbreitung finden sie in Ã-sterreich und den NachbarlÃ?ndern. Der bekannteste ist der Große Veltliner, außerdem gibt es den Kleinen und Großen Veltliner, der in Ã-sterreich auch“ Malvasier“ genannt wird. Hinzu kommen die älteren, qualitätsmäßig etwas minderwertigeren Varietäten, die auch Veltliner genannt wurden.

Rot Veltliner

HerkunftÖsterreich, ltalien – unklar. Die Weinkellerei des Mantlerhofs in Güntersdorf bei Kreuz bemüht sich ebenfalls, die Vielfalt mit eigenen Sorten zu verbreiten. Es ist unklar, ob es sich um eine italienische oder österreichische Variante handelt. Bei den in Südtirol geprüften, gleichartigen Traubensorten (Valtelin) gibt es keinen gentechnischen Hinweis auf den Roter Veltliner in Deutschland.

Der Ursprung aus Ã-sterreich oder ltalien ist unklar. Der Ursprung der Rebsorte ist unklar. Es ist jedoch bekannt, dass der Roten Veltliner die Hauptsorte der Veltliner-Group ist. Es kommt in vielen Varianten vor (weißrot, braun Veltliner, silberweiß Veltliner, Gelbling). Diese Rebsorte war ein natÃ?rlicher Partner fÃ?r die Rebsorten Neuberger, Zürcher und Roggenpflanz.

4 ] Der Roten Veltliner ist nicht mit dem Großen Veltliner verbunden. Diese Rebsorte hat einige sehr unvorteilhafte Züge. Dies ist auch ein Argument dafür, dass sich die Vielfalt nicht weiter ausbreitet. Diese Rebsorte ist ein Massengutträger und bringt in der Regel extreme Ernteerträge mit entsprechenden niedrigeren Ausbeuten.

Früher roter Veltliner

Mit der österreichischen Rebsorten-Spezialität Frühtroter Veltliner hat nichts zu tun mit der bekannten Rebsorte Grünem Veltliner, obwohl der Name zu dieser Vermutung führen könnte. Stattdessen gehörte er zur Veltlinerfamilie, zu der auch der Große Veltliner, der Zürcher Veltliner und der Neuberger zählte.

Der frühe rote Veltliner sprießt, wie der Titel schon sagt, frühzeitig und ist ebenfalls recht zeitig. Nach wie vor bilden diese Gebiete mit über 400 ha jedoch die grösste Weinbaufläche, es folgen die Slowakische Republik mit 360 ha und die Tschechische Republik mit 250 ha. Der frühe rote Veltliner ist in der Savoyen zugelassen, umfasst aber nur etwa fünf ha.

Der frühe rote Veltliner umfasst auch einige wenige ha in Norditalien und Deuschland.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.