Wein

Vintage

Unter Vintage versteht man Kleidung, Möbel, Musikinstrumente, Schmuck, Accessoires, Bilder, Fahrzeuge oder andere Gegenstände des täglichen Bedarfs, als ob das Objekt auf einem Flohmarkt gekauft oder vererbt worden wäre. Der Begriff Vintage und Retro werden oft verwechselt oder als Synonyme verwendet. Der Begriff Vintage und Retro werden oft verwechselt oder als Synonyme verwendet. Wenn es um Mode, Schmuck oder Design geht, ist der Begriff „Vintage“ heute in aller Munde. Täglich neue Vintage-Retro-Kleider im Pinup-Stil.

Jahrgang („Vintage“)

Unter Vintage (aus dem Englischen „old-fashioned“, „old“, „classic“, „from a certain time“) verstehen wir Bekleidung, Möbel, Musikinstrumente, Juwelen, Zubehör, Bilder, Fahrzeuge oder andere Waren, als ob das Objekt auf einem Trödelmarkt erworben oder geerbt worden wäre. Vintage ist in der Modebranche ein Bekleidungsstück aus einer alten Designerkollektion.

Die Bezeichnung stammt wahrscheinlich aus der Önologie, wo sich der Weinjahrgang auf den Weinjahrgang oder die Weinlese bezieht. In den großen Modeunternehmen wurden die Vintage-Kollektionen im Wesentlichen durch einen Vortrag der Filmdarstellerin Julia Robert bei den Oscars 2001 in einem beinahe 20 Jahre altem Gewand von Walentino unterstützt.

1 ] Seit einiger Zeit werden Klassiker, die schon lange auf dem Handel sind, wie z. B. das Parfum Nr. 5, auch als Vintage bekannt. Bilder im Stile der zwanziger bis sechziger Jahre werden in der Photographie als Vintage bezeichne.

Was ist der Unterscheid zwischen Vintage und Vintage? Was wir Ihnen erzählen

Ob Fashion oder Musik: Überall wird mit den Labeln Vintage und retro beworben – der Megatrend der letzten Jahre. Noch mehr Durcheinander verursacht der kleine Appendix „-Style“. Wirklich Vintage oder nur Retro-Style? Auf Möbeln wird alles, was zwischen 1920 und 1980 produziert wurde, gemeinhin als Vintage bezeichne.

„Es ist ein neuer Entwurf in Gestalt und Farbgebung“, erklärt Carolin Kühl, Chefredakteur der Fachzeitschrift „Living & More“. „Typisch für den Retro-Stil sind zum Beispiel die sanfte, organisch anmutende Tischform oder die spitzen Füße von Polstermöbeln und Schubladen. Vereinfacht gesagt: Vintage tatsächlich ist zwar älter, dafür ist es ein neuer Jahrgang.

Der Vintage-Style dagegen ist, wenn ein Einrichtungsstück zwar etwas Neues ist, aber im „Used-Look“ aufbereitet wurde. Vor allem das heutige Möbel ist die Zeit zwischen 1950 und 1970. für Diese Ära ist geprägt von organischen und geschwungenen Gebilden. Der Beistelltisch mit den konischen Enden – die Beine in diesem Beispiel sind bei äußerst populär und bilden mit ihrer abgerundeten, hellen Gestalt einen Kontrapol zur Kuschelecke, wie bei der Zusatzgruppe Kontur 8700 – dieses gediegene Wohnambiente demonstriert, wie man mit zeitgenössischem können das klassische Dessin kombinieren kann – und so eine echte Wohlfühloase schafft.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.