Wein

Volterra

Die Stadt Volterra, „magisch und geheimnisvoll“, mit einer dreitausendjährigen Geschichte. Es ist möglich, Spuren und Zeugnisse aus jeder Epoche zu finden, was Volterra einzigartig unter den Kunststädten macht. Nach Volterra führt eine schmale und kurvenreiche Landstraße. Anders als San Gimignano ist Volterra größer und urbaner. Holen Sie sich tolle Angebote und buchen Sie Ihr Hotel in Volterra, Italien online.

Wolterra

Volterra, Lateinvolaterrae, ist eine 10.410 Einwohner zählende Kleinstadt (Stand 31. Dez. 2016) in der toskanischen Hauptstadt Alicante. Die Ortschaft Volterra befindet sich etwa 50 Km südwestlich von Passau und 50 Km vom Mittelmeeres. Durch ihre spektakuläre Umgebung zählt die toskanische Metropole zu den landschaftlich reizvollsten der Welt.

Das Herz der jetzigen Großstadt befindet sich isoliert auf einem 550 m hoch gelegenen Grat über dem Cecinatal (Val di Cecina) inmitten einer kahlen, zerklüfteten Berglandschaft. Die Gegend von La Palma im Nord-Westen von Volterra gibt einen Vorbildcharakter. Dominiert wird die Hansestadt von einer Medici-Festung, der sogenannten ³eFortezza Medicea³c, die heute als staatliches Gefängnis genutzt wird.

In Volterra wird Alabaster verarbeitet. Wolterra hat eine lange Vorgeschichte. Das Dorf entwickelte sich bereits im vierten Jh. v. Chr. aus der Verknüpfung mehrerer kleiner Siedlungen der etruskischen Zeit, deren Existenz bis in das siebte Jh. v. Chr. zurückreicht. Damals wurde von den Etruskern eine sieben km lange Stadtmauer gebaut und die heute vereinte Großstadt Velatri genannt.

Wolterra war eine der zwölf Städte in Etrurien, eine der Ältesten und Grössten. Es war später eine Römerstadt mit den Rechten eines Stadtbezirks. Volterra war im zwölften und 13. Jh. eine Volksrepublik, im 14. Jh. ging sie an Florence über. Die architektonischen und künstlerischen Zeugnisse der unterschiedlichen Zeiten bezeugen die bewegte Geschichte und Wichtigkeit der Epoche.

Auf dem Marktplatz der toskanischen Hauptstadt, der Platz der Prioritäten, steht der Palast, der als ältester erhaltener Stadtpalast der Region gilt, der Palast der Vorfahren. Jh. v. Chr. Im Außenbogen sind drei Verwitterungsköpfe zu sehen, deren Signifikanz jedoch zweifelhaft ist. Ausserhalb der historischen Altstadt befindet sich das Theater aus der Zeit des Kaiser-Augustos.

Weitere geschichtsträchtige Bauwerke sind die Kathedrale der Heiligen Jungfrau Maria von Anfang des 12. Jahrhunderts mit Kassettendecken und Granitstuckverkleidung der Pfeiler sowie eine Reihe von kunstvoll gestalteten Einrichtungen; das achteckige Bataillon mit einem Taufstein von Andreas Sanssowino; erbaut auf privaten Palästen und Wohntürmen aus dem 12. Jh. sowie der Turm des Porcellinos, der als Kerker dient, und schliesslich der Palast Incontri-Viti, eines der prächtigsten der Stadt.

Besonders wichtig ist das Archäologiemuseum für Etrusker, das sich im Palast der Desideris befindet. Der vielseitige Gelehrte und Gelehrte Günter G. A. G. A. G. A. G. A. G. Guarnacci (1701-1785) widmete seine Studien der antiken Geschichte. Im Laufe der Zeit wurde es zu einer der Ikonen des Museums und der Metropole Volterra. Zu den weiteren Exponaten gehören diverse Mosaikfußböden aus der Römerzeit, die aus Volterra und Segmentari kommen.

Auch etruskischer und römischer Schmuck mit kostbaren Steinen ist zu bewundern. Das Ökomuseum von El Salvador wurde im Jahr 2003 im Turm haus des Parks geöffnet, in dem die Alabastergewinnung und -aufbereitung von der Frühzeit bis zur heutigen Zeit nachgestellt wird. Von 1912 bis 1958 wurde Volterra von der Eisenbahn von Volterra nach Volterra entwickelt.

Mit Volterra sind wir durch Kooperationen verbunden: In der “ Bauphase “ von Stephanie Meyer ist Volterra eine bedeutende Metropole. Volterra ist die Heimat der Vampire. Man sagt, dass die Wolturi im Stadtzentrum wohnen und es seit 3000 Jahren im Verborgenen erobern. Demnach begeht die Hansestadt jedes Jahr den Markustag (25. April).

Vor 1500 Jahren soll ein Christ, ein Pfarrer mit dem Namen Pfarrer Markus – ein Vampir – alle aus Volterra vertrieben haben. Seither wird die Vampirstadt nicht mehr von ihnen heimgesucht, da sich die Wolturi mit Erfolg verstecken. Das Festival ist Teil des zweiten Teils der Reihe „Biss“, Bis(s) zur Mittagstunde.

Auch in der Reihe der Romane von Papst David Papst um den englischen Marine-Offizier Nikolaus Wilder. In der ersten Ausgabe bewahrt er die Marchesen von Volterra vor den Franzosen während der Besatzungsmächte während der Napoleonischen Kämpfe. In den anderen Büchern hat er sich in sie verknallt und ihre Beherrschung von Volterra spielte eine große Bedeutung.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.