Wein

Was ist Cremant

Aber was sind die Unterschiede zwischen Crémant und Champagner? Ursprünglich wurde der Sekt nach der traditionellen Methode der Flaschengärung hergestellt. Sekt ist eine empfehlenswerte und preiswerte Alternative zum Champagner. Der Cremant kommt aus Frankreich, Belgien oder Luxemburg, aber nicht aus der Champagne. Der Crémant ist ein vergleichsweise junges Produkt in der französischen Weinbautradition.

Unterschiede zwischen Sekt und Crèmant

Es wird immer wieder nach einer Alternative zum Sekt gefragt. Häufig wird an dieser Stelle der Vorschlag von Cremant gemacht. Doch was sind die Besonderheiten zwischen Crèmant und Sekt? Sekt, der in der Region angebaut wird, kann als Sekt bezeichnet werden. Aber natürlich wird in Deutschland auch in anderen Weinbaugebieten Sekt produziert. Wenn dieser Sekt – wie der Sekt – die zweite Vergärung in der verkauften Weinflasche durchläuft, kann er als Crèmant bezeichnet werden.

99% des Champagners werden aus den Trauben der Marken Blauburgunder, Spätburgunder und Maunier zubereitet. Je nach Anbaugebiet verwendet Cremant verschiedene Traubensorten. Kein Wunder, dass ein Sekt mit einem anderen Charme produziert wird. Man sagt oft, dass die Herstellung von Crèmant nach der selben Art und Weise erfolgt wie bei Sekt. Allerdings gibt es nach wie vor große und qualitätsbestimmende Abweichungen.

Aus 160 Kilogramm Weintrauben dürfen höchstens 102 l Sekt gekeltert werden. Aus 150 Kilogramm Weintrauben dürfen für Cremant höchstens 100 l destilliert werden. Sekt ist in der Regel deutlich teuerer als Crèmant. Aber ein sehr guter Crèmant hat einen Wert, der sicherlich den von preiswerteren Sektkörnern haben kann.

Der oft geäußerte Standpunkt, dass es keinen Gegensatz zwischen Sekt und Crèmant gibt, ist zu leugnen. Diejenigen, die kaum Sekt trinken, können es schwierig finden, diese Differenzen auszuprobieren – vor allem, wenn es keinen direkten Vergleich gibt. Cremant kann also eine echte Champagneralternative sein, aber man sollte den selbst ernannten „Experten“ nicht weismachen, dass ein Cremant für 8 EUR so gut ist wie ein Cremant für 150 EUR.

Abonniere unseren Rundbrief.

Einen Sekt mit weniger Kohlendioxid (mindestens 3,5 bar) als Sekt, der aber auf die gleiche Art und Weise produziert wird, bezeichnet man als Crèmant. Während der Produktion von Crèmant wird dem Most während der zweiten Vergärung weniger Fruktose zugesetzt, was zu einem niedrigeren Kohlensäuregehalt als bei Sekt führt. Gemäß dem Weinrecht ist Cremant ein Sekt kontrollierten Ursprungs und darf nur außerhalb der Champagnerproduktion produziert werden, um sich so zu nannten.

Die Schaumweine werden in Südfrankreich hergestellt und stammen aus der Sektkellerei. Der Name Cremant wurde jedoch nicht geschÃ?tzt, so dass er auch außerhalb der Weinberge fÃ?r Sekt mit vermindertem Flaschendruck diente. Der Rebsorte, die für den Crèmant benutzt wird, kann von Gegend zu Gegend unterschiedlich sein.

Selbstverständlich müssen alle anderen Vorschriften für das Pressen von Sekt eingehalten werden. Cremant ist immer ein Weißwein, kann aber sowohl aus roter als auch aus weisser Traube gewonnen werden und kann daher als „Blanc de Blanc“ oder „Blanc de Noir“ bezeichnet werden. Im Allgemeinen ist er beim Genuss weich funkelnd und hat eine dezente Carbonsäure.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.