Wein

Was ist der Unterschied zwischen Prosecco und Sekt

Dies erfordert nicht einmal einen besonderen Anlass. Schaumwein kann durch Flaschengärung oder Tankgärung hergestellt werden. Beginnen wir mit der letzten Frage: Typisch für einen Sekt ist zum Beispiel, dass Roland Kiesenhöfer eine Champagnerflasche mit einfachem Prosecco öffnet. Aber was ist der Unterschied zwischen Sekt und Prosecco?

Sekt genuss: Sekt, Sekt & Sekt.

Spezielle Augenblicke werden mit Sekt, Sekt & Co. geröstet. Aber was zeichnet diese Weingetränke aus? Erstens muss zwischen Sekt und Sekt differenziert werden. Je nach Alkohohlgehalt und Kohlensäuregehalt wird Sekt oder Sekt genannt. Sekt: Sekt: Sekt ist ein Qualitätssekt, der kohlensäurehaltig ist.

Die Bezeichnung Sekt kommt von dem römischen Begriff für Sikkus. Der Basiswein ist für eine gute Weinqualität ausschlaggebend. Im Sektkeller werden meist unterschiedliche Weinsorten gemischt, aus denen die so genannte Cuvee hergestellt wird. Bei Weißwein beträgt die optimale Trinkwassertemperatur 5-7 Grad, bei Rosé-Sekt 6-8 Grad und bei Rotwein 9-11 Grad.

Es gibt sieben verschiedene Aromen von Sekt: Prosecco kann sowohl als Sekt als auch als Sekt zubereitet werden. Es sind die Ausführungen Friaul (unter 2,5 bar) und Sprudel (über 2,5 bar) zu differenzieren. Prosecco ist in seiner Produktion kaum vom Sekt zu unterscheiden. Der Prosecco ist ein Wein, der sich durch seine Qualität auszeichnet. Die Unterschiede liegen in der eingesetzten Traubensorte und dem Anbaufeld.

Ab 2010 unterliegt der Name Prosecco wesentlich höheren Anforderungen, um die Produktqualität zu steigern, da der Name davor nicht abgesichert war und minderwertige Massenprodukte ein großes Nachteil waren. Ein Prosecco darf heute nur noch aus einer gewissen Gegend Venetiens kommen. Sekt ist ein Sekt, der in der Champagnerregion Frankreichs wächst.

Dem fertigen Basiswein werden zur Erzeugung von Kohlendioxid Hefen und Restzucker beigemischt. Der Sekt steht unter sehr hohen Bedingungen, wie z.B. besonders schonende Kelterung oder manuelle Auslese. Sekt ist eines der edelsten Drinks und wird als Luxus-Drink angesehen. Die Champagnerproduktion boomt mitten im neunzehnten Jahrhundert in Deutschland.

Gute Champagnerqualität zeigt sich in einer edlen, lang andauernden Füllung. Trotzdem sollte ein geöffneter Sekt ziemlich rasch konsumiert werden. Cremant ist ein Sekt, der sich durch Sekt und Sekt auszeichnet. Crèmant wird wie Sekt in einem 2-stufigen Gärungsprozess hergestellt. Verglichen mit dem Sekt sind die Regeln für seine Produktion jedoch weniger strikt.

Außerdem hat der Crèmant eine leichtere Konsistenz und ist wesentlich günstiger. Der Crèmant wird meist in Südfrankreich produziert und kommt aus der Gegend um den Ort Bordelais, das Elsaß oder den Burgunder. Oft wird er mit Sekt gleichgesetzt, da beide im Flaschengärungsprozess produziert werden und strengen Anforderungen genügen müssen. Seit dem 19. Jh. werden auch in ganz Europa Sekt produziert.

„Der Begriff Cava“ steht für einen unterirdischen Weinkeller, in dem der Sekt der spanischen Qualität reift. Dieser junge, natürlich gegorene und nur in der Weinflasche endende Rotwein ist der erste. Der Herstellungsprozess des Pet Natur ist aufwendig und nicht unbedenklich, da Explosionsflaschen keine Ausnahme sind.

Kohlendioxid wird ganz natürlich produziert.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.