Wein

Was ist ein Merlot

Interessantes über den vielseitigen Rotwein. Sie finden hier unsere Merlot-Weine. Rebsorte: Merlot bianco und Chardonnay (Barique Weinbereitung). Das sind exotische Früchte, feine Röstaromen, Mango, Kokosnuss, ein reifer, fruchtiger, vollmundiger Weißwein mit viel Stoff und….. Es ist nicht ganz klar, ob es die blau-schwarze Färbung des Vogels ist, die auch die Traube oder die Vorliebe der Tiere für süße Beeren zeigt.

mottled water

Auch die in vielen Weinanbauländern angepflanzte Traubensorte hat es inzwischen in die ersten zehn Rotweine Deutschlands gebracht. Der Merlot ist eine der am weitesten verbreiteten Rotwein-Sorten der Welt. Erst seit 1997 darf in der Bundesrepublik die ursprüngliche französiche Sorte bebaut werden. Mit Merlot werden in der Bundesrepublik 660 ha (2017) bepflanzt, die meisten davon in der Pfälzer und Rheins.

Der Merlot wächst verhältnismäßig schnell mit einem guten Traubenmost. Ein Teil des Weins wird mit einer einzigen Rebsorte gereift, einige Cuvés werden in Barriques mit anderen Rotweinsorten gereift. Der Barriquewein passt zu kräftigen Speisen, ein schlichter Merlot ist für leichtere Speisen geeignet oder kann ganz ohne kulinarischen Beigeschmack eingenommen werden.

Weine der Erde – Merlot Red Wine

Wohin man auch schaut, Merlot ist schon da. Merlot wird üblicherweise für Cuvés verwendet, um die Weinzusammensetzung aufzubereiten. Wenn die Weinkellereien der Erde reinen Merlot-Rotwein anbieten, wird er wirklich üppig – und manchmal auch kostspielig. Weil die reinen Merlot-Weine zu den besten Weinen zählen, die die ganze Branche zu bieten hat.

Die Aromen von Merlot verbinden sich mit feinen Johannisbeer-, Himbeer-, Kirsch- und Pflaumenaromen und verzaubern die Nasen mit Gewürz- und Kräuternuancen. Der vollmundige Merlot drückt sich vor allem in einem rundlichen und harmonischen Wesen aus, das sanfte Gerbstoffe und niedrige Säuren mit einem hohem Alkoholanteil kombiniert. Er reift frühzeitig und kann daher frühzeitig eingenommen werden.

Merlot hat aber auch Lagerpotential, unter dem der Merlot etwas Obst verliert, aber Gewürze und Noten von Rauch, Wald und vanilligen Noten erhält. Das macht den Merlot-Rotwein sehr beliebt, vor allem in wärmeren Lagen, wo sich die Trauben wohl fühlen und sich ganz besonders gut ausbilden. Der Bordeauxwein, für den Merlot eine der wenigen genehmigten Traubensorten ist, hebt sich zum Beispiel von den neuartigen Supertus-Scans oder den sortenreinen Schöpfungen aus dem Ausland und der ganzen Welt ab.

Der Merlot ist eine einheimische Sorte aus dem Bordelaiser Land, ebenso wie seine beiden Vorfahren, nämlich Frau Dr. med. Magdeleine und Herr Dr. med. Franco. Ehemals auch als Krabatut Nr. 1 oder Karméneres bekannt, bleibt der Begriff Merlot erhalten. Möglicherweise wegen der Blackbird (französische Merle), die sich zu oft auf die Reben des Merlot setzte, um die schwarzen und roten Früchte zu stehlen.

Neben dem Vogelschutz als natürliche Feinde ist die Merlot-Traube resistent und nur für Eis empfindlich. Ideal für eine große Anzahl von Weinbauern, die sich gern um die harmonische Gestaltung des Merlot bemühten. Grosser Namen – Barrierefreier Tropfen. Eine ganz besondere Verarbeitung für einen ganz speziellen Franzosen. Dieser sonnenverwöhnt trocknende Merlot kommt aus Aragon, im Sonnenland des Landes.

Granatroter und mit violettem Schimmer glänzt dieser trockener Wein im Weinglas und verheißt ein vielschichtiges Bouquet von Beeren und Zwetschgen. Der kräftige Merlot wird durch blumige Düfte und eine elegante Textur abgerundet. Fruchtige Alleinunterhalterin für einmalige Augenblicke und perfekt zu Bratenbrot – typischer Spanier. Vom Ausland, aus den USA, aus Merlot.

Der reine und coole Dessertwein aus den Vereinigten Staaten begeistert die Sinnesorgane mit starken Noten von Bitterkirschen, Heidelbeeren, Himbeeren und süßen Schokoladen mit rustikalem Cedernholz. Der sanfte Trinkspaß wird durch ein samtiges Finish ergänzt, das den Genuss anregt. Eine würdige Vertreterin von der anderen Teichseite – so nobel wie Merlot.

Das ist Merlot? Merlot, auch bekannt als Krabatut Nr. 1, Bordeaux, Bidal, Médoc Nr. 1 oder Karméneres, ist eine Traubensorte, aus der Rotweine hergestellt werden. Sie stammt aus dem Bordelaiser Land, ist aber heute in der ganzen Welt zuhause. Die Bezeichnung kommt aus dem Englischen und heißt Blackbird.

So enthalten die bekannten Bordeaux-Weine oft Merlot. Wie schmeckt ein Merlot-Rotwein? Merlotwein harmonisiert mit kräftigen Fleischspeisen. In Kombination mit Rotkraut schafft Merlot ein rundliches Esserlebnis. Und wie trinkst du Merlot-Wein? Der Merlot wird bei einer Temperatur von 16-18 Grad C ausschenkt. Und wie lange reicht eine offene Merlotflasche?

Ein Merlot bleibt je nach Gehalt bis zu 7 Tage geschlossen. Bei halbleerer Trinkflasche verkürzt sich die Verweildauer auf ca. 4 Tage. Gewusst wie: Eine Merlotflasche lagern? Merlotweine müssen nicht gelagert werden und sind direkt nach dem Einkauf trinkbar. Während der längeren Lagerzeit verschwinden die Aromen der Früchte aus dem Glas, aber die Gewürz- und Kräuternuancen nehmen zu.

Bringen Sie den weltberühmten Merlot-Rotwein nach Haus. Die besten Merlot-Weine können Sie ganz bequem im Internet erwerben und Ihr Merlot ist schnell und sicher auf dem Weg zu Ihnen. Sorgsam gepackt und völlig neutral versandt, geht Ihr Merlot auf die Reise. Natürlich. Ein Merlot in der Tasche, etwas für das Gehör und die Begleitung im Alltag.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.