Wein

Wein aus Argentinien

Es wurde schnell klar, dass die klimatischen Bedingungen für die Produktion von Quantität und Qualität gut sind. Bei Shiraz & Co entdecken Sie eine große Auswahl an argentinischen Weinen zu Top-Preisen / Wir sind der Spezialist für Weine aus Übersee. Hier finden Sie die besten Weine aus Argentinien, Australien, Chile, Neuseeland, Südafrika, den USA und allen anderen überseeischen Anbaugebieten. In der Militärdiktatur haben Korruption und wirtschaftliche Isolation die argentinische Weinproduktion geschädigt. Obwohl trotz weit verbreiteter Verarmung viel Wein konsumiert wurde, ging dies auf Kosten der Qualität.

Weine aus Argentinien

Auch wenn sich Argentinien mittlerweile als anerkannte Weinproduzentin etabliert hat, ändern sich die Dinge immer noch. Daher ist der Gedanke, dass Argentinien vor allem für seine exzellenten Qualitätsrotweine bekannt ist, nicht ganz unwahr. Dass Argentinien sein enormes Weinbaupotenzial nicht entfalten konnte, liegt vor allem an den politisch und wirtschaftlich bedingten Wirren.

Der Weinanbau erfolgt in der Regel an den Ausläufern der Auen. In den bedeutenden Weinanbaugebieten um St. Johann und Mendozas kann es oft zwischen 40 und 10°C Tages- und Nachttemperatur im Hochsommer sein. In Argentinien dominiert die Rotweinproduktion, weshalb es hier besonders typische Rotweinsorten gibt.

Der ehrgeizige Argentinier produziert viel Wein aus einer einzigen Weinsorte. Die Traubensorte ist diejenige, die den typischen Geschmack der einheimischen Weine perfekt widerspiegelt. Aber auch der Argentinier ist in diese Richtungen geneigt und besticht durch sein Gewicht und seine Ausprägung. Als besondere Variante der Argentinier gilt die Rotweintraube als Ausläufer der im 29. Jh. von Italienern eingeschleppten Traubensorten.

Auch bekannt sind die schönen Argentinierinnen. Seit der ersten Ansiedlung des Landstrichs aus dem 16. Jh. fallen in die Zeit der Eroberung durch die Spanier auch die Ursprünge des Weinbaus in Argentinien. Aus den Städten Mindoza und St. Johann entstanden die bis heute wichtigsten Weinbaugebiete des ganzen Land.

Die Immigrationswellen führten im 19. Jh. zu einem großen Umbruch im Weinanbau, als viele Immigranten aus ganz Italien ins Landesinnere zogen und neue Rebsorten und andere Weinbaumethoden einführten. Das war der Grundstock für die gegenwärtige Weinbauform in Argentinien. Der argentinische Weinanbau wurde im 20. Jh. durch die Mißwirtschaft, die politisch-wirtschaftliche Isolierung und die große Verderbnis, die während der Diktatur herrschte, untergraben.

Infolge der übermäßigen Herstellung und eines deutlichen Verbrauchsrückgangs war die Weinbranche zunächst rückläufig, bevor sich in den 80er Jahren nach und nach die Haltung durchsetzte, dass die argentinische Weinproduktion die Grundlage für die weitere Entwicklung bilden könnte. Damit wurde die Grundlage für den wirtschaftlichen Aufschwung in Argentinien gelegt. Dass nur durch den Weinexport neue Investitionsmöglichkeiten entstehen und auf dem Weltmarkt an Wichtigkeit gewinnen, hat die argentinische Weinbauern in den letzten zwei Jahrzehnten dazu bewogen, erstklassige Tropfen zu produzieren.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.