Wein aus Georgien

Die Klaus-Groth Straße 15 / Gewerbehof, 20535 Hamburg

Der georgische Wein ist aufgrund seines Rufes ein beliebtes Objekt von Weinpanschern und wird vor allem im Ausland in großem Stil gefälscht. Die Wiege der Weinkultur ist Georgien und wird von den Winzern, vor allem der Naturweinszene, geschätzt. Die Bedeutung des Weins für Georgien zeigt sich bereits am Weinstockkreuz der Georgisch-Orthodoxen Apostolischen Kirche. Bekannte geologische Rotweine im Internetshop Georgishche Traditionweine kaufen. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Weinen und schnelle Lieferung.

Kreuzungsstraße 15 / Gewerbegebiet, 20535 Hannover

Weil das Schwarzmeerland mehr zu bieten hat als Traumlandschaften und pittoreske Stadtteile. Die georgischen Weinsorten, Liköre und Köstlichkeiten geben einen Eindruck von der kaukasischen Gaumenfreuden. Durch die in Steingläsern aus dem Hause Quevri hergestellten Weinsorten und einzigartige alte Traubensorten können wir auch ein Eingangstor in die tausendjährige Geschichte unserer Weinbaukultur auftun.

Eintauchen in diese Kulinarik voller körperreicher, charaktervoller Rotweine, Rot- und Weißweine aus dem Hause Quevri, opulenter Düfte und der Schätze georgischer Brennereien, die bis heute im Verborgenen geblieben sind. Kennst du zum Beispiel das einmalige Schwanetische Kräutersalz oder die berühmte Georgianische Gewürzsauce namens Zemali? Außer ausgefallenen Köstlichkeiten gibt es auch georgianische Küchenbücher.

Alles, was Sie in unserem Online-Shop vorfinden, ist auf Vorrat. Außerdem können Sie von uns eine Empfehlung bekommen, welcher Wein zu welchem Essen am besten paßt. Auf diese Weise bekommen Sie immer den besten Wein für den besten Genus.

Ältere Schulen

Ein Fläschchen Wein hat ein Fassungsvermögen von 750 Millilitern, er beinhaltet zwischen 9 und 15 Prozentpunkten Wein, der auf dem Label abgelesen werden kann. Der Wein beinhaltet Gerbstoffe, Phänomene, Saccharine und Hefe, die mit der Laser-induzierten Plasma-Spektroskopie und der Massenspektrometrie gemessen werden können. Es gibt noch etwas anderes im Wein aus Georgien. Wenn man den Wein aus Georgien kennen lernen will, muss man ein Gläschen austrinken.

Der Wein wurde vor Jahrtausenden von den Einwohnern dieses Teils der Welt entwickelt, der von Nord und Süd zwischen seinen breitschultrigen Nachbarländern Rußland und Turkei gepackt und im westlichen Teil vom Schwarzmeer und im östlichen Teil von Asserbaidschan gefangen wird. entdeckte, dass, wenn man ihn gären läßt, Traubenmost zu Wein wird.

In den Nachbarländern hören Sie die gleiche Erzählung mit dem Wort "armenisch" statt "georgisch". Das älteste Beweismittel in Georgien ist mehr als 6.000 Jahre alt. Das ist ein Beweis. Auch heute noch produzieren die georgischen Weinbauern nach alten Vorbildern. Jeder, der sich für die Weinarchäologie interessierte, muss nach Georgien einreisen. Jahrhunderts v. Chr., die beschreibt, wie der Helden und Schriftsteller bei seiner Landung im Reich Colchis an der Küste des Schwarzen Meeres einen Weinbrunnen vorfand.

Ein Sprung ins letzte Jahrzehnt, als Georgien Teil der UdSSR war und mehrere hunderttausend Hektoliter süßer Pörre nach Rußland auslieferte. Sie fangen 2006 an, dem Jahr, in dem Rußland ein Weinembargo gegen Georgien erließ. Die Weinberge sind kaum grösser als ein anständiger Gemüsegarten, aber er führt seinen Wein in sechs Ländern aus.

Die Winzerin kommt aus dem Dorf Chodascheni in der Ostprovinz Kachettien, dem Mittelpunkt des Weinanbaus in Georgien. "Der Wein der vergangenen Ernte wird hier in einem Quevri gereift." "Bei den Georgiern nennt man den Ort Quevris ihre klassischen Behälter, riesige Amphora, die bis zu 2.000 Litern Fassungsvermögen haben und von Menschenhand aus Lehm eingetopft werden.

Erster Teil des Geheimnisses des Georgianischen Weines ist der Quevri, zweiter Teil ist seine Füllung. Es beinhaltet die natürlichen Farb- und Gerbstoffe, die vom Spiritus gelöst werden. Durch die vielen Gerbstoffe erhält der Wein eine säuerliche, ländliche Anmutung, auch seine Färbung ändert sich. Dagegen wird der rote Wein so düster und undurchsichtig, dass er in Georgien als schwarzer Wein bekannt ist.

Mehr zum Thema