Wein

Wein aus Griechenland

Die Philosophie: Entdecken Sie hochwertige, griechische Weine zu besonders günstigen Preisen für unsere Kunden. Der Duft und die Seele des griechischen Sommers sind in den weißen Rebsorten verborgen, die in der griechischen Landschaft gedeihen. Aus reinen griechischen Produkten wird Wein mit allen Geschenken, die das griechische Land zu bieten hat: Der zuverlässige Partner für die besten griechischen Spezialitäten. Ouzo, Wein, Olivenöl und Essig.

u. v. m.!

Du magst köstliche Weinsorten und genießt sie, wenn du die individuellen Geschmacksrichtungen der wertvollen Tröpfchen probierst? Bei uns erhalten Sie nicht nur köstliche Weinsorten, die Ihren Geschmack begeistern werden, sondern auch viele der besten griechischen Weinsorten, die Sie in Griechenland antreffen und die Ihre Vorstellungen wahrscheinlich sogar übertrifft. Der griechische Wein hat viele Klischeevorstellungen, nicht war?

Dies ist verblüffend, denn die griechischen Weinsorten gewinnen regelmässig hochrangige Auszeichnungen. Aber auch für Sie – ob Kenner oder Weinkenner – finden Sie in unserer sehr guten Weinauswahl von Höllas den richtigen Wein.

Wein aus Griechenland

Die griechische Weinbauregion ist nicht gerade eine der berühmtesten. Griechische Weinsorten sind etwas ganz Spezielles. Griechische Weinsorten können in Bezug auf Weinqualität, Geschmacksrichtung und Preise mit den populären Weinsorten aus Südtirol, Österreich, Spanien u. a. konkurrieren. Bei uns können Sie billige griechische Weinsorten im Internet erstehen.

Sie können einen oder mehrere griechische Tropfen billig im Internet ordern und nach nur zwei Arbeitstagen werden Sie sich über das Päckchen erfreuen, das Ihnen nach Hause geschickt wird. Bei uns gibt es exquisite Tropfen, die Sie in den Weinlisten namhafter Gaststätten oft zu einmalig vorteilhaften Konditionen vorfinden.

Es wird nicht lange dauern, bis sich die nächsten Gelegenheiten für einen Spitzenwein ergeben. Bei uns erhalten Sie jeden Tag Wein zum Abendessen und zu besonderen Anlässen.

Greece – Beschreibung

In der griechischen Geschichte des Weinbaus beginnt gleichsam eine Affäre des höchsten Gott Zeugs mit der wunderschönen Semel (Tochter von Harmonie, Gott der Harmonie), die zur Entstehung von Dionysios, dem Gott des Weins, der Lebensfreude, der Weintrauben, der Fruchtbarkeit und des Verzückens anregt. Altgriechenland und aufgrund von archäologischen Funden wird vor allem die kretische Inseln als eine der „Wiegen der Weinbaukultur Europas“ angesehen.

Schon in der mycenischen Kultur des 16. Jahrhunderts v. Ch. (Mycenae = nordöstlicher Peloponnes) gab es Weinanbau, der durch gefundene Amphora gekennzeichnet ist. Der Wein war ein wesentlicher Teil der alltäglichen Getränkekultur. Unter den ersten, die dem Wein als wertvollem Gut große Aufmerksamkeit schenkten, waren die alten Griechen. 4. Bereits der Poet Home (8. Jh. v. Chr.) berichtete in der Iliade von Wein als Heimgetränk der geschilderten Vorbilder.

Die Geschichtsschreiber Hisiod (~750-680 v. Chr.), der Denker und Denker Arnold A. (384-322 v. Chr.), der Naturalist Théophrastos (370-287 v. Chr.) und der Mediziner Michael A. W. A. D. A. D. A. S. A. S. A. S. A. S. (129-216) haben sich ebenfalls mit Wein und dem Weinanbau beschäftigt. Im Rahmen ihrer Kolonialisierungskampagnen im Mittelmeerraum bringen die griechischen Bürger ihre Weinreben und ihren Weinanbau nach Süd-Italien, bekannt als Oinotrien, Süd-Frankreich und das Schwarzmeer.

Die Rebsortenvielfalt beschreibt der Römer Vergil: „Es wäre einfacher, die Sandkörnchen in Griechenland zu berechnen als die anderen. Jahrhundert regierten die Ottomanen das Gebiet, damals hat der Wein durch das muslimische Verbot von Alkohol seine Wichtigkeit verloren, nur auf den meisten Inselchen wurde er in verhältnismäßig kleinem Maße weitergeführt.

Die Wiederbelebung des Weinbaus als Wirtschaftsfaktor wurde erst lange Zeit nach der Selbständigkeit 1830 und der Unterdrückung des Türkeneinflusses fachlich neu belebt und eine Vielzahl von Weinbergen reaktiviert. Gegen Ende des neunzehnten Jahrhundert hat sich die Anbaufläche verdoppelt, aber als die Reblaus 1898 Griechenland erreicht hat, wurde viel zerstört.

Die Rekonstruktion verlief verhältnismäßig langsam, da inzwischen auch die Anfrage nach griechischen Weinen sehr deutlich nachgelassen hatte. Erst mit dem Ende der militärischen Diktatur 1974 und dem Eintritt in die Europäische Gemeinschaft 1981 erlebt der Weinanbau in Griechenland eine Wiedergeburt, trotz seines starken Meerescharakters hat Griechenland einen sehr großen Berganteil.

Der Kalkstein-, Hartgestein- und Vulkangesteinsboden und das herrschende Mittelmeerklima mit kurz feuchten und milderem Winter und trockenen und heissen Sommer haben einen günstigen Einfluss auf den Weinanbau. Der Weinanbau wird in ganz Griechenland auf dem griechischen Kontinent und auf allen großen Inselchen praktiziert. Hiervon wurden 3,115 Mio. hl Wein erzeugt (siehe auch Weinproduktionsmengen).

Große Menge an Tafelwein und Weintrauben werden ebenfalls angebaut; die bedeutendste Rebsorte ist Corinthiaki. Auch heute noch zeichnen sich die Weine durch einen originellen Geschmack aus. Etwa 60% sind hochalkoholische Weissweine. The Grape Variety Mirror 2010 (Statistics Gym Anderson): Die Bevorzugung von Harzwein, insbesondere der Wein mit einem Anteil von ca. 10% an der Weinherstellung, ist eine alte altgriechische Sitte.

Es werden auf nahezu allen Ägäischen Inseln süsse, teils bestreute Süßweine hergestellt, der wohl berühmteste ist der gleichnamige Sámos. Bei diesen Qualitätsweinen mit „höherer Qualitätsbezeichnung“ sind maximale Ausbeute, minimaler Alkohohlgehalt, Reifezeiten in Fässern und Flaschen etc. vorzuschreiben. Der Begriff für einen lang gereiften Wein von höchster Güte.

Weissweine müssen zwei Jahre lang gereift sein (mindestens 6 Monaten im Faß und 6 Monaten in der Flasche), rote Weine drei Jahre lang (mindestens 6 Monaten in der neuen oder 1 Jahr in der gebrauchten Flasche und 2 Jahren in der Eiche). Der Vorbehalt bezieht sich auf Weißwein im Alter von zwei Jahren (6 Monaten in Fässern und 6 Monaten in Flaschen) und Rotwein im Alter von mindestens drei Jahren.

Bei Weißweinen, die mindestens drei Jahre alt sind (1 Jahr im Barrique und 1 Jahr in der Flasche) und bei Rotweinen, die mindestens vier Jahre alt sind (2 Jahre im Barrique und 2 Jahre in der Flasche).

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.