Wein aus Südafrika

Weine aus Südafrika: Die Winzer der nächsten Generation

Die südafrikanische Weinszene entwickelt seit einigen Jahren eine ganz neue Dynamik. Gibt es einen Grund, warum Wein aus Südafrika heute von internationaler Bedeutung ist, dann heißt dieser Grund KWV. Bestellen Sie südafrikanische Weine aus dem grössten Online-Shop der Schweiz. Das südafrikanische Weinbauklima wird von der Benguelastrom, einer kühlen Meeresströmung aus der Arktis, begünstigt - weil es für die Reben in dieser geographischen Zone eigentlich zu heiß ist. Dieser Wein sollte den Seeleuten des Unternehmens auf ihren langen Reisen von Europa nach Ostindien als flüssige Nahrung dienen.

Weine aus Südafrika: Die nächste Winzergeneration

Die südafrikanische Weinlandschaft entfaltet seit einigen Jahren eine ganz neue Eigendynamik. Der langjährige Kult-Winzer von Kap Punkt Weinberge, hat seine sichere und prestigeträchtige Arbeit auf dem berühmten Weingut aufgegeben, um seinen geheimen Traum zu verwirklichen: vor seinem 35. Lebensjahr seine eigenen Weinsorten unter seinem eigenen Etikett abfüllen.

Als er gefragt wird, wo er sein eigenes Arbeitszimmer hat, zeigt er mit einem Augenzwinkern auf das Chaos auf dem hinteren Sitz seines Pickups. Die Rebsorte wird jährlich nur in etwa 19.000 Weinflaschen abgefüllt, die sich auf fünf verschiedene Rebsorten verteilen, vor allem den "Savage Red" (Syrah, Granache, Touriga National und Cinsault) und "Savage White" (Sauvignon Blank, Shemillon, Clairette, Chanin ), eine Mischung aus kühleren Rebsorten an der Küste der Kaphalbinsel.

In Südafrika haben sie bereits einen hervorragenden Namen und sind immer schnell vergriffen.

Wein aus aller Herren Länder

Der südafrikanische Weinbau geht auf den Monatsfebruar 1659 zurück, vor mehr als 350 Jahren, als der erste Wein aus Kapstadt gepresst wurde. Doch erst 1992, als die Weinproduktion und der Export von Wein im Zuge der Abschaffung der weltweiten Sanktionierung des ehemaligen Apartheidregimes liberalisiert wurden, entwickelte sich Südafrika zu einem wichtigen Weingüter.

Südafrikanische Weinbauern führen heute 600 Mio. l Wein pro Jahr aus, mehr als 90 Mio. davon nach Deuschland. In über 100.000 ha Weinbergen werden 55 prozentige weisse und 45 prozentige Rotweinsorten bebaut. Der überwiegende Teil der Weinanbaugebiete in Südafrika liegt zwischen dem 31. und 34. nördlichen Ende. Ein besonderes Merkmal des Südafrikaners ist die Rebsorte Roter Burgunder, die 1924 an der University of Stellenbosch entstanden ist, indem die Rotweinsorten Blauburgunder ( "Pinot Noir") und Weißer Burgunder (Cinsault) gekreuzt wurden.

Aber auch Cuvés wie z. B. Kabernettsauvignon, die dem Wein das Duft von roten Früchten und eine samtweiche Konsistenz geben, sind populär. In Südafrika ist die Sorte mit dem Namen "Steen" die am häufigsten angepflanzte weisse Sorte, die auf beinahe einem Viertel der Weinberge Südafrikas vorkommt. Der für den Edelfäuleanfall empfindliche Wein wird für die Produktion guter Süssweine verwendet.

Wegen ihres großen Säuregehaltes sind sie auch für die Sektproduktion geeignet. In Südafrika werden neben Weißburgunder und Weißburgunder viele weitere Traubensorten kultiviert. Die Rotweine des Südafrikas sind der Kabernetzsauvignon, dessen typische Noten an Korinthen, Pfeffer und Tabake erinnernd sind. Die Rebsorte Schiraz (auch: Syrah) ist eine sehr gute Rebsorte, die im milden Süden Afrikas besonders gut wächst.

Das weltberühmte weisse Weißwein mit dem typischen Duft von Grünspargel und Bohne.

Mehr zum Thema