Wein

Wein & co

Bei der Weinbereitung ist der Körper der Gesamtextrakt (Substanz) eines Weines. Mit erlesenen Weinen steht der Körper in einem ausgewogenen Verhältnis zu Säure und Tannin, die ihm seine Eleganz bei der Reifung verleihen. Der Wein ist in vielen Rebsorten erhältlich. Egal ob Rotwein oder Weißwein, ob süß oder prickelnd, wählen Sie online aus dem umfangreichen Angebot exzellenter Weine. Rot, Weiß, Pink, Orange, Gelb und alle Nuancen – Wein scheint in allen Regenbogenfarben zu schimmern.

Korpus (Wein)

Die Figur bezeichnet einen Geschmacksaspekt von Wein („vollmundig“ = kräftiger Wein, „kleiner Körper“ = heller Wein). Die Extrakte sind die nichtflüchtigen Komponenten, die im Wein gelöst sind. Ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Säuren und Tanninen, die ihm seine elegante Reife mitgeben. Bei extraktreichen und dünnen, flachen oder kurzen Trauben werden in der Sprache des Weins Bezeichnungen wie gehaltvoll, gehaltvoll oder gehaltvoll benutzt, um den Geschmack des Weins zu beschreiben.

Häufig wird der Organismus mit dem Gehalt an Alkoholika vermischt, aber er besteht aus allen etwa 500 im Wein enthaltenen Inhaltsstoffen (z.B. Gerbstoffe, Restsüsse, Säure). Der vollmundige Wein braucht also nicht viel Spiritus, sondern einen reichhaltigen Auszug.

Berberac (Wein)

Die Weinregion Berberac umfasst eine Gesamtfläche von mehr als 12.000 ha in der Nähe der Ortschaft Berberac im südwest-französischen Departement Dordogne. Das Bergeracgebiet ist stark ozeanisch geprägt mit milderem Winter. Am orografisch rechten Dordogneufer befindet sich der nördlich der Ortschaft gelegene Erdboden aus Ablagerungen, die den Kalksteinsockel der Cretacea umhüllen.

Mit guter Wasserableitung bieten sie gute Voraussetzungen für die edlen süßen Weissweine von Monsanto. Bei den Rotweinen handelt es sich hauptsächlich um die Rebsorten Wein aus den Rebsorten Wein, Rebsorte Wein, Rebsorte und Rebsorte Wein, Rebsorte und Rebsorte Wein. Der trockene Weisswein wird von der Sorte Weisswein beherrscht und für die Süssweine werden die Sorten Semillon und Moscadelle verwendet.

In der Anbaufläche von Bergenac gibt es zwei parallel verlaufende Appellationen: Berberac und Cote de Berberac. Die Unterschiede liegen nicht in den Standorten, wie der Begriff „Côtes“ (Hänge) vermuten lässt, sondern in den unterschiedlichen Ansprüchen an Ausbeute und Reife der Trauben. Der Grundertrag für die Firma Bergerac beträgt 55 hl/ha für Rotwein und 60 hl/ha für trockenen Weißwein.

Die Ausbeute ist in der Region auf 50 hl/ha begrenzt. Für einen Rotwein müssen die Weintrauben einen natürlichen Alkoholgehalt von 11 haben, für Weisswein müssen es 11,5° sein. Mit dem simplen Bergsteiger reichen 10°. Süßweine gibt es nur als Cote de Bergersac, allerdings mit der zusätzlichen Bezeichnung „moelleux“.

Diese Unterscheidung dient auch dazu, unterschiedliche Weinsorten zu unterteilen. Die roten oder weißen Bergeracs sind fruchtige Weine, die früh getrunken werden können. So hat ein Cote de Bergersac mehr Strukturen und kann daher gelagert werden. Der glattere Wein beherrscht in der Sorte Berberac den Wein, während der Wein für die Sorte Berberac den Wein mit seiner strafferen Gerbstoffstruktur kennzeichnet.

Das wichtigste ist der Ort Montbazillac am rechten Dordogneufer, der mit einer Fläche von 1.800 ha eines der grössten und bedeutendsten Produktionsgebiete für edelsüsse Weissweine in Frankreich ist. Er wird aus den selben Traubensorten wie der berühmte süße Wein der Sorten Sauerteig und Barsch hergestellt, aber die Ansprüche sind geringer. Er ist die westeuropäische Fortführung von Montbazillac und erzeugt auch einen süssen Weisswein, der gelagert werden kann.

Die Gegend von Rossette befindet sich am rechten Dordogneufer, im Norden von Bégerac. In der Vergangenheit wurde hier, wie in der Region auch, nur der süße oder edelsüße Weisswein hergestellt, aber seit 2001 gibt es auch für Rotweine die Bezeichnung Mont Travel. Es gelten die gleichen Bedingungen wie für die Weine der Region Berberac mit mindestens 25% Weißweinen vom Typ Weißweine und 25% Sémillons.

Die einzig saubere Rotweinregion von Berberac ist Percharmant, die in besonders günstigen klimatischen Bedingungen liegt. Es ist der hartnäckigste Wein der ganzen Gegend. Es ist eine Zusammenstellung von wenigstens drei der Bordeaux-Sorten Kabernetzsauvignon, Kabernetzfranc, Merkur und Málbec erforderlich. Die Weinbauregion Berberac bildet seit jeher den Übergangsbereich zwischen dem Bordell und dem vorgelagerten Hochland.

Bergeracs bevorzugte Lage in der ganzen Historie hat ihn vor diesem Los bewahrt. 1225 unterwirft sich die Gemeinde Bergersac der britischen Königskrone. Von da an durfte die Firma Bergerac für die über die Dordogne durch das Oberland gelangten Weinsorten Zollgebühren einführen. Umso bedeutender war jedoch das Recht, den eigenen Wein über den Atlantik transportieren zu können, und zwar ungeachtet der Vorrechte von Bourdeaux.

Auch nach dem Abzug der Engländer vom Kontinent nach dem Ende des 100-jährigen Kriegs 1453 behielt er dieses Recht und wurde 1520 von Franz I. bekräftigt. Auf diese Weise konnte die Firma auch in Zukunft ihre Geschäftsbeziehungen zu Großbritannien profitabel ausnutzen. Er war Hugenotte und nahm spezielle Verbindungen zu den Nederlands auf. Mit der Annullierung des Ediktes von 1685 fand eine Vielzahl von Flüchtlingen den Weg dahin, sodass die Firma ihre Stellung auf dem holländischen Arbeitsmarkt stärken konnte.

Anfang des neunzehnten Jahrhundert war die Weinanbaufläche in der Gegend von Bergenac zweimal so groß wie heute, jedoch mit sehr geringen Ernteerträgen von 9 hl/ha. Die Reblaus-Krise zwischen 1876 und 1883 vernichtete das Weinanbaugebiet fast ausnahmslos. Die Rückbesinnung auf den Spitzenwein führte 1936 zur Auszeichnung von Berberac und Montbazillac als Herkunftsbezeichnung, gefolgt von den Sorten Mont Travel 1937, Percharmant 1946 und den französischen Rebsorten von Montalc.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.