Wein

Wein Fabelhaft

Niepoort wählte für seine „Fabelhaft“ das vergnügliche Erlebnis des Raben Huckebein und sein von Wilhelm Busch auf magische Weise beschriebenes tödliches Ende. Weil Tiergeschichten auch „Fabel“ genannt werden, heißt der Wein „fabelhaft“ – und so schmeckt er! Fabelhaft“ überzeugt im Finish durch seine Länge und spiegelt das Terroir des Dourotals wider. Frischer Wein, der Spaß macht! Das Niepoort Fabulous Douro Tinto ist für viele Weinliebhaber zu einem Begriff geworden, was sicherlich auch dem Namen und dem ungewöhnlichen Etikett zu verdanken ist.

Fabelhaftes Neugeborenes

Für den Weinbau in der Douroregion hält er ein großes Potential bereit und hat deshalb beschlossen, dass hier neben phantastischen Portwein auch erstklassiger Tafelwein hergestellt werden muss. Nach Meinung der renommiertesten Weinfreunde der Erde erzeugt niemanden mehr Spitzenweine, als er je für möglich erachtet hat! Ein großer Erfolg war die Fabelhaft von Népoort.

Heute ist der Fabelhaft von der Firma“ Niepoort“ der berühmteste Weinportugal. Im Jahr 2002 schuf er den ersten Wein der fabelhaften Weinfamilie „Fabelhaft“, und schon bald folgte die Vorstellung, für jeden Absatzmarkt und jedes einzelne Bundesland ein eigenes Etikettendesign von einem ortsansässigen Maler erstellen zu lassen. 2. Jede Etikette zeigt eine Story, die die Wertvorstellungen und Eigenschaften der jeweiligen Staaten und ihre Beziehung zum Wein veranschaulicht.

„Die fabelhaften Weine Diálogo“, „Conversa“, „Allez Santé“, „Drink Me“, „Alonso Quijano“ und „Fabelhaft“ sind nur einige der Bezeichnungen, die den besonderen Gegebenheiten der entsprechenden Märkte Portugals, Brasiliens, Belgiens, Englands, Spaniens und Deutschlands Rechnung tragen. Der Wein steht für Lebenslust, gutes Essen, gute Freundinnen und das liebliche Dasein, ein elegantes und genussvolles Getränk, das die Region des Douros ausmacht.

Außer dem rotem Fabulous Tanto gibt es auch den weissen Fabulous Brand und zwei Portwein. Heute gibt es Staaten wie z. B. Ireland (Niepoort Fabelhaft – Sasta), Japans (Niepoort Fabelhaft – Éto Carta), Hollands (Niepoort Fabelhaft – Gestenfiets), Amerikas (Niepoort Fabelhaft – Twisted), Niederlande (Niepoort Fabelhaft – Fa. P. Fabelaktig-Trolle), Deutschland ( „Niepoort Fabelhaft – OÖ Ja Paev“), Frankreich (Niepoort Fabelhaft – Sarvet), Frankreich (Niepoort Fabelhaft – Putaoya) und Deutschland („Niepoort Fabelhaft – Sempar“).

In jedem dieser Länder gibt es eine eigene Sage. Es ist immer derselbe Wein. Der Name für seinen Wein stammt von der Erzählung „Hans Huckebein“ von Busch, in der es um den dreisten Rabauken geht, der in seinem Likörstreich knabbert und sein tödliches Ende betrunken vorfindet. Ein fabelhafter Bericht, der einem wunderbaren Wein seinen Titel gibt: Die Fabelhaft von Népoort.

Herrlich zeigen sich alle Vorteile eines Klassikers wie z. B. tiefgründige Früchte, lebendige Säuren und gereifte Bitterstoffe. Die Fabelhaft Zinto von Népoort ist ein schöner Rosé. Der Grundgedanke dieses Weins war, einen angenehm und leicht zu trinkenden Wein zu schaffen, der durch Vielschichtigkeit, mineralische Aromen und große Tiefen besticht, wie er für Douro-Weine zeitlos ist.

Der Wein für diesen Wein stammt aus den Weingärten der Gegend von Málaga. Auf der Basis von Wilhelms Busch’Max‘ (der Rubin, frischer und fruchtiger) und’Moritz‘ (der Weiche und elegante Tawny) sind zwei wunderbare Portwein der Serie Niepoort:’Max‘ ist ein junger, frischer und fruchtiger Wein mit vielen Rotbeeren und Rotfrüchten.

Dagegen ist der Fabulous Tawny’Moritz‘ von der Sorte Népoort Fabulous ein in kleinen Fässern seit über sieben Jahren gelagerter Fässer, der sich dank eines sehr schleppenden Oxidationsverfahrens zu einem feinen Portwein mit einem sanften Ausdruck entwickelte, der durch seine helle, leuchtende Farbigkeit und eine vielschichtige Farbpalette von Gerüchen und Gerüchen, die an Rotfrüchte erinnernd sind, imponiert.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.