Wein Italien

Italiens beste Weine - Weintipps, Lesevergnügen und Fotokunst

Ob Weinliebhaber, Sommelier oder Weinhändler, diese Seite ist für alle, die mehr über den italienischen Wein wissen wollen. Bereits die Etrusker und Griechen förderten den Weinbau, später die Römer, die Kirche und den Adel. Auch Weine wie Chianti Classico, Brunello di Montalcino, Vino Nobile oder Amarone werden hier produziert. Obwohl Frankreich oft als das Zentrum der Weinwelt bezeichnet wird, liegt die eigentliche Heimat des Weins in Italien. Zu den traditionsreichsten Weinbauländern gehört Italien.

Italiens beste Weine - Wein-Tipps, Lesegenuss und Photokunst

Die Weine Italiens, ausgewählte Spitzenweine sowie alltägliche Weine hat er in kurzweiligen, hintergründigen und reichhaltigen Beiträgen mit hochkarätigen Fotografien von Marcus Baßler greifbar gemacht. Unter den 25 besten Weingütern finden Sie heraus, wer die besten Weine produziert und wo Sie sie online erwerben können. Jede der 25 besten Weinwelten ist mit Beiträgen über den entsprechenden Wein, die Anbaugebiete mit einer Karte, dem dazugehörigen Speisenangebot, Reise-Tipps und Sommelier-Wissen unterlegt.

Top 100 / Winwissen gruppiert die Beiträge zu anderen Weingütern und Weingebieten sowie überregionale Beiträge zu verschiedenen Bereichen wie DOCG-Weine, Bio-Weine, Rosenweine und vieles mehr. Naufaufnahme/Wines and Winegrowers beinhaltet die detaillierten Specials zu Weinbaugebieten wie z. B. Suedtirol oder Suedtirol oder Sizilien oder den Weinbaugebieten wie z. B. Walpolicella oder Braunersee.

Neuerscheinungen - zeigt die von uns jeden monat veröffentlichten Beiträge. Ob Sie nun Weinfreund, Weinkenner oder -händler sind, diese Website ist für alle, die mehr über den Wein in Italien wissen wollen.

Weine aus Italien

Italienischer Wein - Inspiration durch Überlieferung und Zeitgeist! Italien ist zusammen mit Italien das traditionellste Weinanbaugebiet der Erde. Die Vielfältigkeit der Weine Italiens ist weltweit unübertroffen: mehr als 300 Traubensorten werden in Italien kultiviert, darunter so berühmte wie der Toskaner Sangioveso oder der piemontesische Weinebbiolo. Aber auch die Weinspezialitäten aus Italien, wie z. B. die Weinspezialitäten der Marke L'Nero d'Avola und des Barberas, sind heute allen Weinliebhabern bekannt.

Im mediterranen Italien ist das Wetter für den Weinbau ideal. Genügend Sonnenschein und der gleichzeitige Einfluß von Meer und Bergen im hohen Norden sind für qualitativ hochstehende Weine aus Italien unerlässlich. Italiens rote Weine waren schon immer sehr gefragt. Die Spitzenpreise für die Weine sind hoch, für die Weine der Marken Bar und Toskana sind sie sehr beliebt, für die Weine von Montpulciano sind sie legendäre und gemütliche Begleiter, aber vor allem im hohen Norden kommen die Rotweinstars der Welt, wie z. B. die Rotweinstars der Marke Mercato und Cavernetauvignon, zur Anwendung.

Weisswein aus Italien ist mehr als nur der Veneto. Zehntausende von weißen Traubensorten wetteifern um die Gnade des Säufers. Die bekannten Traubensorten Grauburgunder, Weißburgunder, Chardonnay oder Weißburgunder haben einen klaren Vorsprung vor Regionalvertretern wie z. B. Grachetto oder Kortes. Top-Weingüter wie z. B. die Weingüter Antonio oder Château de la Côte d'Azur verwenden jedoch sowohl international als auch regional Wein.

Von welchen Gegenden Italiens kommt der Wein? Italiens 20 Weinregionen sind über das ganze Jahr verteilt. Der piemontesische Wein ist im hohen Norden für Rotweine wie z. B. für die Weine der Sorten Barbaro und Barbaro bekannt, während im Nordosten Venetiens und Friauls sehr gute italienische Weißweine kultiviert werden. In Süditalien sind vor allem die Länder Süditalien, Syrien und Puglia zu nennen.

Mehr zum Thema