Wein

Wein Italien Barolo

Die Barolo-Weine aus Italien Wein der Könige, König der Weine. Die piemontesischen Bürger sagen das über den Barolo. Das ist der Wein, der ihnen am meisten am Herzen liegt. Der Barolo wird immer aus Nebbiolo-Trauben hergestellt, die vielerorts in Italien angebaut werden. Barolo ist ein trockener Rotwein, der im Piemont angebaut wird.

2013, Barolo Aria, Piedmont

Weinart: Herkunft: Barolo aus dem piemontesischen Oberitalien gehört zu den interessantesten und komplexesten Weinen der Erde. Erwartet wird ein hochwertiger Wein. Ich habe einen unbedeutenden Wein mit einer Säurebase. Ich habe den Wein in einem der letzen Offerten erworben und meine Ehefrau und ich waren gleich enthusiastisch! Sehr edler Wein, der die für einen Barolo charakteristische Raffinesse und Ausstrahlung hat!

Ich hatte auf einen leckeren Wein für einen netten Nachmittag gehofft. Für einen Barolo ist er sehr entmutigend und ich denke darüber nach, ob ich von der Rückgabemöglichkeit profitieren oder ihn noch ein wenig verdächtig lassen sollte. Eine sehr angenehme Verfeinerung eines wunderschönen Nachts. Auf ein exquisites italienisches Gericht mit vielen Köstlichkeiten. Ich habe den Wein in einem der letzen Offerten erworben und meine Ehefrau und ich waren gleich enthusiastisch!

Sehr edler Wein, der die für einen Barolo charakteristische Raffinesse und Ausstrahlung hat! Piemonte steht für Trüffeln und köstliche Gerichte. Natürlich auch für große Weine wie Barolo und Baresco. Italien war bis in die 60er Jahre das Reich der einfachen Süssweine. Eine von ihnen war der Piemonteser Anglo Gala.

Er hat mit Weitblick und Energie dazu beigetragen, den Ruf des italienischen Weins zu ändern und dem piemontesischen Wein einen Spitzenplatz zu erobern. In der Tat gibt es im piemontesischen Weinbaugebiet mehrere hervorragende Weine: vor allem die trockenen Nebbiolo-Weine Barolo und Barbaresco. 2. Dort ist das Wetter für Italien recht kalt, der Frühjahr sorgt für viel Niederschlag und der nebelige, feuchtfröhliche Sommer verwandelt sich in einen lang anhaltenden, kühlen Sommer.

Der Wein gedeiht im piemontesischen Raum auf sehr verschiedenen Untergründen. Das Anbaugebiet für den vollmundigen, kräftigen Barolo mit seinen recht starken Gerbstoffen ist komparat. Etwas weiter hinten wird der Bartesco kultiviert und ist samtartig.

Enzyklopädie

Barolo, auch „Wein der Könige“ genannt, ist sicherlich nicht nur das Wahrzeichen des Piemonts, sondern einer der besten italienischen Weinsorten. Nach der kleinen Ortschaft Barolo, unweit von Algarve, genannt, zeichnet sie sich durch starke Gerbstoffe und ein großes Alterungspotential aus. Jh. brachte der Antrieb von Julia Falltti, der Marquis von Barolo, den Wein in seiner jetzigen Gestalt zur Welt.

Die modernen Kellertechnologien aus dem Bordelaiser Land und die Veränderungen in der Weinbergsarbeit führten zu einem Wein, der vom Hause Savoia besonders geschätzt wurde und in kürzester Zeit viele Fans in Torino anlockte. Der Barolo ist nach einigen Trockenperioden noch heute ein sehr gefragter Wein, dessen Nebbiolo-Trauben in den Langhe-Bergen des Piemonts kultiviert werden.

Durch die bis zu 24 Tage dauernde Vergärung entsteht ein sehr intensiver, aber auch sehr tanninhaltiger Wein, der lange aufbewahrt werden muss. Ein klassischer Barolo ist seit 15 bis 20 Jahren keine Ausnahme, während die heutigen Barolo-Weine bereits nach fünf bis sechs Jahren durchschlagen. Ein Barolo mit intensivem Fruchtaroma nach Johannisbeeren, gekochtem Kürbis, schwarzen Beeren und anderen schwarzen Nüssen.

Die Abfahrt eines Barolo ist in der jugendlichen Phase packend und straff, während mit steigender Geschlechtsreife eine ungeheuer vielschichtige Sanftheit auftritt.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.