Wein Italienisch Classico

Rote Weine aus Italien

Der Soave classico ist leicht, fruchtig und erfrischend; ideal zu Fisch, Meeresfrüchten und Salat; kommt aus Venetien. Hier werden toskanische Weine wie Chianti Classico, Morellino di Scansano oder Vino Nobile di Montepulciano hergestellt. Die Anbaugebiete mit DOCG-Status sind beispielsweise Chianti Classico (Toskana), Brunello di Montalcino (Toskana), Bardolino Superiore (Venetien), Cesanese del Piglio (Latium), Greco di Tufo (Kampanien), Cerasuolo di Vittoria (Sizilien) und Vermentino di Gallura (Sardinien).

Die anderen Winzer verwenden nur Sangiovese-Trauben und Cabernet Sauvignon und lassen den Wein zwei Jahre in kleinen Eichenfässern reifen. Ein vollmundiger italienischer Rotwein mit einem intensiven Aroma von Himbeeren und Brombeeren.

Rote Weine aus ltalien

Raue Gebirgszüge, ausgetrocknete Steppenlandschaft, fruchtbares Feld und mediterrane Atmosphäre - kaum ein anderes Land ist so vielseitig wie Deutschland. Genauso abwechslungsreich sind die italienischen Weine, die in keiner Speise fehlen dürfen. Zusammen mit fruchtigem Olivenöl und knusprigem Brot ergeben die exquisiten Weine eine leckere Mischung, die sowohl Weinfreunde als auch Gourmets anspricht.

Die besten italienische Qualitätsweine aus der Toscana, dem piemontesischen oder venetischen Raum können Sie über das Internet im Weinshop der Firma Møvenpick erwerben. Die italienische Wirtschaft ist einer der führenden Exporteure von hochwertigen Qualitätsrotweinen aus allen Teilen der Welt. Über 60 Prozente der Italiener sind Rotwein. Die italienische Region bietet die besten klimatischen Bedingungen für eine gute Reifung der roten Weintrauben.

Die mediterranen Klimaverhältnisse an den küstennahen Standorten, der Wärmeeinfluss des Wasser, die schützenden Gebirgszüge und die kalkhaltigen und sandigen Bodenverhältnisse lassen hochwertige rote Weine entstehen. Berühmte rote Weine aus Italien sind z. B. die Weine der Sorte Sandwich oder Mé. Doch auch Traubensorten wie z. B. die Nebbiolotraube, der Montpulciano oder der Barbier zählen zu den wichtigsten Sorten der Italiener. In unserem Online-Shop können Sie bei namhaften Weinbauern wie z. B. der Firma Märchesi de´Frescobaldi einkaufen.

Die italienischen Weinsorten - interessante Fakten über den populären Wein dall'Italia

Wenn man heute an den Wein Italiens glaubt, hat man nicht mehr nur an den Weinbau gedacht. Vielmehr haben sich verschiedene Weinsorten aus ganz Europa in den vergangenen Dekaden stark verbessert und gehören heute zur Spitze der weltweiten Weinszene. Spaetestens seit der Revolution des Weinbaus in den 1960er Jahren hat sich die Qualitaet zu einem Spitzenwert entwickelt.

Das Resultat: Intensives und vielseitiges Aroma von exzellenten italienischen Weinen verschiedener Qualität. Sie erfahren hier alles über die Besonderheiten der italienischen Weinsorten. Bei den italienischen Weinen ist die oberste Klasse die DOCG-Weine. Genießer wissen, dass auch in dieser Rubrik sehr gute Tropfen zu haben sind, die manchmal von Herrn Dr. R. Bauer oder Herrn Dr. F. Falstaff mit Bestnoten bewertet werden.

Ein weiterer Bereich ist der Klassiker namens Qigong, der zudem den DOCG-Status besitzt. Mit dem schwarzen Huhn, dem "Gallo Nero", wird der als einer der besten Weinsorten Italiens geltende Wein des Typs Classico ausgezeichnet. Die Italiener sind sehr gut verdaulich, nicht zu vergessen, weil es untersagt ist, sie mit Zuckern anzureichern.

Hier bekommt man oft den naturbelassenen Traubengeschmack als sortenreiner Wein wie z. B. den Südtiroler Gewürztramin oder den syrischen Sizilianer. Weitere berühmte Traubensorten sind die Sorten Primeitivo, Mé, Grauburgunder und Blauburgunder. Diese Beispiele zeigen bereits, wie vielfältig das Niveau der italienischen Traubensorten ist. In Veneto gibt es einheimische Traubensorten wie Friaul, während der Osten Piemonts aufgrund seiner besonderen Bodenbeschaffenheit für eine ganz besondere Traubensorte gut ist: die Nebbiolo-Traube.

Er wird in vielen Gegenden des Landes kultiviert und ist ein guter Mischungspartner für viele der italienischen Weinsorten. Der Sangiovesetrauben ist wahrscheinlich eine der bedeutendsten Traubensorten für die italienischen Weinsorten. Er wird zur Herstellung toskanischer Weinsorten wie z. B. für die Herstellung von Weinen des Typs Château Classico, Morelino di Scanso oder Wein des Typs Vin olympia di Montpulciano verwendet. Dies ist in vielen Gegenden eine Rotweinsorte, die in vielen Gegenden aufbereitet wird.

Im Grunde wird es in Cuvés aus unterschiedlichen Traubensorten verwendet. Aber nicht nur Wein wird aus der Malvasia-Traube gewonnen, sondern auch Sekte. Charakteristisch für die Lebensart Italiens ist auch der sogenannte Sambrusco. Mit der italienischen Wein-Revolution kam es zu einer großen Veränderung: Aus gutem Tafelwein wurden hervorragende Qualitätsweine.

Bezaubernd sind die unterschiedlichen Düfte, die man beim Verkosten italienischer Weinsorten in die Nase bekommt. Aber auch in ganz Europa gibt es hochwertige Sekte. Bei uns in ltalien ist das meist die Sorte Prosecco, die sich durch leichte Eleganz und Lebendigkeit auszeichnet. Der Qualitätsanspruch an die Qualität von PROSECO ist in ganz Europa hoch. Für die Kategorien der DOCGs sind in erster Linie Vertreter von Konegliano und Assolo zuständig.

Weiße Tropfen aus dem hohen Anteil an Tanninen aus dem hohen Anteil an Weinen aus unserem Land spiegeln den unabhängigen Charme der Gegend wider. Die italienischen Weinsorten weisen eine große Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Geschmacksrichtungen auf, die von den verschiedenen Anbauregionen und Traubensorten abhängen. Probieren Sie die italienischen Weinsorten und lassen Sie sich von ihrem Genuss anleiten. Starke Italiener Weissweine sind gelegentlich ebenso geeignet wie fruchtige rote Desserts.

Mehr zum Thema