Wein

Wein Merlot Italien

Diese Rebsorte ist frühreif und die daraus gewonnenen Weine zeichnen sich durch einen reichen Körper und eine fruchtige Fülle aus. Bereits nach wenigen Jahren sind sie bereit, von Weinliebhabern genossen zu werden. Die Kunst der Weinherstellung ist über Jahrtausende gewachsen, verführerische Vielfalt mit unzähligen Liebhabern. Der Merlot ist in Südfrankreich die am weitesten verbreitete Rotweinsorte weit vor dem Cabernet Sauvignon. Die Sorte ist auch in anderen norditalienischen Anbaugebieten wie Friaul, Trentino und Venetien beliebt.

Oberitalien

Italien, ein Weinland mit einer langen Geschichte und großer Wichtigkeit. Die italienischen Weinsorten werden auf der ganzen Erde hochgeachtet. Egal ob es sich um Champagner, Wein, Barolo o de la Côte d’Azur oder Wein aus Italien handelt – die Auswahl an Weinen ist enorm und bietet für jeden Anlass und jeden Gaumen etwas. Es werden in Italien sowohl schlichte ländliche als auch hoch entwickelte Weinsorten gepresst, die in der Spitzengruppe der Wettbewerbe stehen.

Vom Veneto und dem norditalienischen Sudtirol über die Toscana und Lazio bis hinab nach Italien wird der Weinanbau tatsächlich in ganz Italien praktiziert. Darüber hinaus wird eine Vielzahl weiterer Rebsorten angebaut, und zwar nicht nur in der Region Bourdeaux, wo die Merlot-Traube für die Weinsorten Pommern und St. Emil sehr wichtig ist, sondern diese Rotweinsorte geniesst einen guten Ruf.

Im Südwesten Frankreichs, aber in zunehmendem Maße auch in allen anderen bedeutenden Weinanbauländern der Erde, begleitet Merlot den Weinbau. Merlot spielt auch eine bedeutende Nebenrolle zum Merlot. Der Merlot wird in Gebieten, in denen es nicht sehr heiss ist, besser angebaut als viele andere rote Traubensorten, weshalb es nicht verwundert, wenn große Gebiete in Norditalien und Südfrankreich mit Merlot bepflanzt werden.

Nicht nur in Deutschland, sondern in nahezu allen bedeutenden Weinländern der Erde wird aus Merlot Wein hergestellt. Der Begriff Bonbon wird für einen roten Wein benutzt, dessen Restsüße 18g/l überschreitet. Es gibt keine rechtliche Verpflichtung, welchen Restwert der Zuckergehalt haben muss, um als süßer Wein angesehen zu werden.

Nichtsdestotrotz sind Süßes und Süßes zwei amtlich anerkannte Bezeichnungen, die den Geschmack von Wein charakterisieren. Von Zeit zu Zeit wird der Begriff „süß“ auch für Wein mit einem erhöhten Zucker- und Alkoholanteil benutzt, wie z.B. für Malaga, Sauerteig oder trockene Beerenauslesen. In den meisten Faellen sind dies aber suesse Weissweine oder edelsueße Wein.

i. g. p. 2016, Merlot Square.

Rebsorten: Merlot, Sandwich, Kabernet, Ciliegiolo. Das Weingut ist das grösste und renommierteste Weingut Umbriens. Von der Weinkellerei aus hat man einen schönen Ausblick auf die auf einem beeindruckenden Felsenplateau thronende Altstadt von Alvetto. Das Weingut wurde vor einigen Jahren mit hohem Kostenaufwand komplett umgestaltet.

Dabei wird er von einem der berühmtesten und renommiertesten Weinkenner der vergangenen Jahre, Herrn Dr. med. Riccardo COTARELA, betreut. Weinlese: Die Weinlese erfolgt vom 20. September bis zum 15. September. Nach der Entrappung werden die Weintrauben einer klassischen Gärung unterzogen, bei der die Temperaturen auf max. 25 Grad Celsius steigen und in Edelstahlbehältern auf max. 15 Grad Celsius geregelt werden.

Er wird in den ersten Lebensmonaten des auf die Ernte folgende Jahrgangs abgefüllt. Am besten innerhalb der ersten zwei Jahre nach der Ernte. Von einer längeren Aufbewahrung wird abgeraten.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.