Wein Nahe

In der Nähe (Weinbaugebiet)

Die Weinkellerei Jakob Schneider ist eines der traditionsreichsten Weingüter der Nahe. Das bedeutet für uns, dass wir den Wein so nehmen, wie die Natur ihn uns gibt. Die Jahreszeiten sind unterschiedlich und wir tun jedes Jahr viel, um perfekte, gesunde und saubere Trauben zu ernten. Das Nahe wird durch ein besonders mildes Klima mit wenig Regen begünstigt: Vater und Sohn arbeiten bei GK Hand in Hand an einem gemeinsamen Ziel: außergewöhnliche Weine von kompromisslos hervorragender Qualität zu produzieren.

In der Nähe (Weinbaugebiet)

Die Weinregion Nahe ist ein deutscher Weinbauort gemäß 3 Abs. 1 Nr. 7 des Weingesetzes. Die rund 97 Kilometer lange Rhein-Nahe-Weinstraße verläuft von Kirche an der Nahe nach Bad Honnef durch den Landschaftspark Soonwald-Nahe und eröffnet dem Besucher das ganze Weinanbaugebiet der Mittellahe.

Die Nahe, die erst seit 1971 ein selbständiges Weinanbaugebiet in Rheinland-Pfalz ist, reicht von der Nahemündung stromaufwärts bis kurz vor Kirche und in die Seitentäler des Guldenbachs, Gräfenbachs, Glans und Alsenzes. Die Nahe-Weinregion hat die grösste Bodendiversität und die engsten Veränderungen in Deutschland. 2 ] Aufgrund dieser geographischen Vielfältigkeit hat sie eine Sonderstellung: Quarz- und Schieferboden auf der Nahe, auf der Nahe unten, Porphyre, Melaphyre und Buntsandsteine.

Große Weinberge: Die Weinberge der Lagen Blanc und Elsenz befinden sich zwar hauptsächlich auf Pfälzer Böden, sind aber Teil des Weinbaugebietes Nahe.

Weinkellerei, Weinkellereien im Nahegebiet

Die Weinberge aller Nahe-Weinberge umfassen eine Gesamtfläche von 4.600 Hektar. Nahe Weinkellereien produzieren durchschnittlich 350.000 Hektoliter Wein pro Jahr, davon 18% trockene und 10% halbtrockene Weine. Das Nahe-Weingebiet bezeichnet das Naher-Tal. In den Nahelagen werden hauptsächlich Rieslinge, Müller-Thurgau, Silber und Kerne produziert.

Der Boden der Nahe besteht aus verwittertem Schieferboden, Porphyrsand, Lehm und Sandstein. Auf der Nahe produziert der Riesenriesling besonders spritzige Weine mit einer erstaunlichen Blüte auf Schieferverwitterungs- und Porphyrboden. Überzeugend sind auch Müller-Thurgau, Silber und seit kurzem auch der Nahe-Stil. Damit Sie die Weinkellereien an der Nahe kennenlernen können:

Weinlehrpfad Rhein-Nahe

Vielseitigkeit und Vielseitigkeit bietet nicht nur die Nahe, sondern auch der Weinweg Rhein-Nahe, der im Frühling 2005 als eines der ersten Vorhaben im Naturpark Soonwald-Nahe komplett renoviert wurde. Weinanbau vom Hochmittelalter bis in die Gegenwart - das zeigt sich nirgends lebendiger als im Freilandmuseum an der Nahe.

Bis 1901 war die Kupfermine Schlossböckelheim eine Kupfermine. Im Jahre 1901 wurde das Weingut durch den preußischen Landtag gegründet und gekauft. Bekannt ist er durch Hilldegard von Benedikt von Bingen, aber auch der Odernheimer Weinberg an der Nahe hat eine alte Weinbaugeschichte: Hinweise auf die römischen Rebstöcke am südlichen Hang des Disibodenberges, seit dem 11. Jh. führt der Klosterweingarten kontinuierlich Weinreben.

Mehr zum Thema