Wein

Wein ohne Sulfite

In letzter Zeit taucht der moderne Begriff schwefelfreier Wein immer wieder in der Fachpresse und auf verschiedenen Bio-Plattformen auf. Aber was ist dieser Wein ohne Sulfite? Sulfite sind Salze, die als Konservierungsmittel in der Lebensmittelindustrie verwendet werden und allgemein als Schwefel bezeichnet werden. Dadurch wird der Wein stabiler und langlebiger. Der Nachteil von Schwefel ist ein unangenehmer Geruch und Geschmack, der sich je nach Wein und Zugabemenge bemerkbar macht.

Sulfitfreie Weine

In jüngster Zeit tauchte der heutige Ausdruck schwefelfrei immer wieder in der Presse und auf verschiedenen Bio-Plattformen auf. Aber was ist dieser Wein ohne Sulfite? Kann ein Wein wirklich ohne Sulfite und ohne Geschmacksverlust überleben? „Jeder konventionelle Wein hat Sulfite.“

Andererseits werden dem Wein Schwefeladditive zugesetzt, um ihn vor Oxydation zu beschützen und so seine Düfte zu erhalten. Alle schwefelhaltigen Weine müssen seit 2005 die Kennzeichnung „enthält Sulfite“ tragen. Im Prinzip enthalten ungeschwefelte Weine auch sehr wenig natürlichen Sulfat. Es ist nun jedoch möglich, den Wein ohne Sulfite zu abfüllen.

Mit modernen Flaschenfüllmaschinen wird der Wein ohne Sauerstoffkontakt in die Flaschen gebracht. Der schwefelfreie Wein wird durch eine luftdichte Schraubkappe (Fachausdruck: Stelvin-Kappe) besonders gut abgesichert. Geschmacklich gehen die Ansichten der Kenner weit auseinander. Denn der Mensch ist in der Lage, den eigenen Stil zu entwickeln. Kritiker behaupten, dass Wein ohne Sulfite nach oxydiertem Äpfel schmeckt, weil im Weinkeller bereits mikrobielle Vorgänge in Bewegung sind, die den Wein nach und nach verdirbt.

Die anderen schÀtzen den echten und natÃŒrlichen Wein ohne Sulfite. Außerdem sind seit dem Altertum unzertrennlich mit dem Wein verknüpft. Man sagt ihnen, dass es ultramoderne Anlagen gibt, die den Wein ohne Sulfite mit hundertprozentigem Sauerstoffausschluss füllen. Hinzu kommt ein derzeit spürbarer, positiver Grundtenor vieler Menschen, die wegen ihres Schwefelgehaltes keine konventionellen Weinsorten erhalten haben.

Man schwärmt von modernem Wein ohne Sulfite – ihr Vergnügen ist großartig. Die preisgekrönte Qualitätsweinkellerei Kiefers präsentiert derzeit eine Reihe von ungeschwefelten Weinen. Überzeugen Sie sich selbst – von der Qualität des ungeschwefelten Weins. In jüngster Zeit tauchte der heutige Ausdruck schwefelfrei immer wieder in der Presse und auf verschiedenen Bio-Plattformen auf.

Aber was ist dieser Wein ohne Sulfite? Kann ein Wein wirklich ohne Sulfite und ohne Geschmacksverlust überleben? „Jeder konventionelle Wein hat Sulfite.“ Andererseits werden dem Wein Schwefeladditive zugesetzt, um ihn vor Oxydation zu beschützen und so seine Düfte zu erhalten.

Alle schwefelhaltigen Weine müssen seit 2005 die Kennzeichnung „enthält Sulfite“ tragen. Im Prinzip enthalten ungeschwefelte Weine auch sehr wenig natürlichen Sulfat. Es ist nun jedoch möglich, den Wein ohne Sulfite zu abfüllen. Mit modernen Flaschenfüllmaschinen wird der Wein ohne Sauerstoffkontakt in die Flaschen gebracht.

Der schwefelfreie Wein wird durch eine luftdichte Schraubkappe (Fachausdruck: Stelvin-Kappe) besonders gut abgesichert. Geschmacklich gehen die Ansichten der Kenner weit auseinander. Denn der Mensch ist in der Lage, den eigenen Stil zu entwickeln. Kritiker behaupten, dass Wein ohne Sulfite nach oxydiertem Äpfel schmeckt, weil im Weinkeller bereits mikrobielle Vorgänge in Bewegung sind, die den Wein nach und nach verdirbt.

Die anderen schÀtzen den echten und natÃŒrlichen Wein ohne Sulfite. Außerdem sind seit dem Altertum unzertrennlich mit dem Wein verknüpft. Man sagt ihnen, dass es ultramoderne Anlagen gibt, die den Wein ohne Sulfite mit hundertprozentigem Sauerstoffausschluss füllen. Hinzu kommt ein derzeit spürbarer, positiver Grundtenor vieler Menschen, die wegen ihres Schwefelgehaltes keine konventionellen Weinsorten erhalten haben.

Man schwärmt von modernem Wein ohne Sulfite – ihr Vergnügen ist großartig. Die preisgekrönte Qualitätsweinkellerei Kiefers präsentiert derzeit eine Reihe von ungeschwefelten Weinen. Überzeugen Sie sich selbst – von der Qualität des ungeschwefelten Weins.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.