Wein

Wein Portugal

Im Landesinneren dominieren immer noch schwere, tanninreiche Rotweine sowie Port- und Madeiraweine, während leichte Weine wie Vinho Verde aus dem kühlen Atlantikklima des Nordens stammen. Wer an Portugal denkt, wenn es um Wein geht, denkt meist an Portwein, Madeira, Vinho Verde und Mateus Rosé. Dies sah erhebliche Zollsenkungen für die Einfuhr portugiesischer Weine vor. Originalität, viele autochthone Sorten und aromatischer Portwein. Erleben Sie die Vielfalt der portugiesischen Weine in Mondovio.

Weine aus Portugal

Die besten Tropfen aus Portugal! Der Weinanbau in Portugal ist kontrastreich. Die Einflüsse des Atlantischen Ozeans und die vielen Sonnenscheinstunden bieten in Portugal optimale Anbaubedingungen. Das Angebot erstreckt sich von klassischen Top-Weingütern bis hin zu neuen Nachwuchswinzern, darunter einige Insider-Tipps mit viel Wein für Ihr Budget.

Die portugiesische Weinkultur ist eine neue Generation von Weinliebhabern, traditionsreich und doch ganz anders! Der portugiesische Rotwein ist tanninhaltig und vollmundig. Dies, kombiniert mit einer vorhandenen Säurestruktur und einem mittelschweren Korpus, macht portugiesische Weine besonders geeignet für die Lagerung. Die besten Weine aus Portugal haben neben aller Heftigkeit auch eine Würzigkeit, Finesse und Spritzigkeit, die sie in der ganzen Welt auszeichnen.

Zu den besten Rotweintrauben in Portugal gehören die Sorten Turiga National und Turiga Boriz – echte Allrounder, die dem portugiesischen Rot- und Porträtwein im Eichenfass den letzten Schliff geben. Der Name steht wie kein anderer für den portugiesischen Weisswein. Leicht, floral und mit frischer Note schafft er eine gute Atmosphäre auf der ganzen Welt.

Aber Portugal ist auch ein Weinanbauland für Weisswein und hat noch viel mehr zu bieten: Die zahlreichen lokalen Traubensorten wie z. B. Kodega, Muskateller, Viosinho zum Beispiel oder Raabigato können auch für reichhaltige, seriöse Weissweine verwendet werden – wie einige aktuelle Weinkellereien gezeigt haben. Von welchen Gegenden in Portugal kommt der Wein? Portugal mit dem viertgroessten Weinanbaugebiet der Erde gibt den Rebstöcken etwas Raum zum Blühen.

Der Fokus liegt neben dem reinen Wein auf Spitzenweinen. Beeindruckende Weinsorten kommen meist aus der Nähe von Flüssen oder Bergregionen.

Weine aus Portugal ~ Portugiesische Weine

Alle Weinberge in Portugal umfassen eine Fläche von über 300.000 ha. Damit ist Portugal flächig gesehen das viertgrösste Weinland der Erde. Mit 55 Litern pro Einwohner ist auch der Verbrauch an portugiesischem Wein sehr hoch, auch auf dem vierten Rang in der Weltrangliste. So werden einige Weinsorten aus Portugal nicht einmal ausgeführt.

Spitzen- und Portweine aus Portugal haben eine weltweite Fangemeinde, besonders in Grossbritannien wird der portugiesische Wein sehr hoch bewertet. lesen Sie mehr…. Der Wein aus Portugal wird größtenteils aus lokalen Traubensorten zubereitet. Eine der edelsten Traubensorten in Portugal ist Turiga Naccional. Er produziert dunkelrote und rubinrote bis beinahe schwarze Aromen. Der Wein ist tanninhaltig mit einer außerordentlichen Vielschichtigkeit.

Der Name wird in ganz Portugal kultiviert und hat oft einen anderen Charakter, je nach Weinbaugebiet. Auch die portugiesischen Sorten der Tempranillos, wie z. B. Turiga francesa und Tanta roiz, werden im Douro-Tal bebaut. Die Varietät wird oft in der Region gezüchtet, was zu hervorragenden, tanninreichen Rotweinen führt. Die weissen Rebstöcke werden von Louis Michel und dem dickschaligen Alfarinho dominiert.

Diese beiden Rebsorten produzieren die besten Winzer in Portugal. Für die Herstellung von trockenen Weißweinen werden auch die Rebsorten Arrinto und Raibatejo kultiviert. Die internationalen Spitzenweine aus Portugal werden im hohen Norden hergestellt, wo das Wetter regnerisch und gemäßigt ist. In Nordportugal kann der Atlantische Ozean selbst „leben“, da das ganze Gebiet nicht von Gebirgszügen durchzogen ist.

Der Wein aus dem hohen Norden ist leicht und prickelnd. In Südportugal werden vorwiegend stärkere ländliche Tropfen gepresst, weil es hier wärmer und trockner wird. Die portugiesische Weinindustrie wurde mit dem EU-Beitritt 1986 vollständig umgestaltet. 15 % der portugiesischen Einwohner ernähren sich von der Erzeugung oder dem Vertrieb von Wein.

In Portugal wachsen 200.000 Weinbauern, aber sie haben oft nicht die technischen oder finanziellen Mittel, um selbst Wein zu produzieren und zu abfüllen. Der Wein wird daher hauptsächlich in großen Kooperativen und privaten Weingütern hergestellt. Die portugiesische Tradition des Weinbaus hat eine lange Tradition. Jahrhunderts v. Chr. Portugal erobert und Wein hergestellt haben, aber die Phönizier haben in Portugal vermutlich schon im 11. Jh., also weit vor den alten Zeiten, Wein kultiviert.

Der portugiesische Wein wurde ab dem XII. Jh. nach Großbritannien ausgeführt, weil die Briten den Wein als kräftiges und langlebiges Trinkgetränk kennen. Das Aufkommen der Portugiesen in den darauffolgenden Jahrzehnten war mit den Weltmachtansprüchen der Briten verknüpft. Von da an befand sich Großbritannien ständig im Kriegszustand mit den Spaniern und Franzosen, so dass sie keinen Wein aus diesen beiden Staaten einführen konnten und so die portugiesische Weinsorte verwendeten.

Auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeiras war auch ein ideales Ziel für den Warenaustausch. Viele in die Neue Welt fahrende Boote wurden auf Madeiras Inseln mit Lebensmitteln und natürlich mit Wein versorg. Durch die Verwüstung der Reblaus am Ende des neunzehnten Jahrhundert ist der Weinanbau in Portugal fast zusammengebrochen, aber wie in ganz Portugal wurden im Laufe der Zeit Möglichkeiten gefunden, die Reblaus mit neuen Wurzelstöcken zu unterdrücken.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.