Wein

Wein Rheinhessen

Ein leidenschaftlicher Winzer, Christian Peth. Von Nierstein bis Wintersheim reichen die Standorte und spiegeln die Kontraste Rheinhessens wider. Die Kellerei Oswald befindet sich in Wahlheim in Rheinhessen und wird von uns, Simon Müller Oswald und Klara Mittrücker, geführt. Tradition und Moderne verbinden wir mit Herz und Seele. Wir haben mit unserem Weinshop einen passenden Rahmen für unsere Weine geschaffen.

Weinkellerei, Weinkellereien in der Rheinhessenweinregion

Das Weinbaugebiet Rheinhessen umfasst die Gebiete Bad Homburg, Rheinhessen, Nierstein u. Nonnegau. Das Weingut bewirtschaftet 26.000 Hektar Weinberge. In Rheinhessen werden hauptsächlich die Rebsorten Müller-Thurgau, Silber, Käse, Kerner, Wein, Riesenwein, Wein, Schokolade, Scheurebe, Basilikum, Portugal und Spaetburgunder bebaut. Viele Verbrauchsweine werden in der Region Rheinhessen produziert, aber auch die hochwertigen Pinot Noir-Rotweine oder Rheinhessen-Silvaner, die von der rheinhessischen Weininitiative (von Rheinhessen-Silvaner) prämiert werden.

Aufgrund der Neutralität des Rheinhessen-Silvaners gelten sie als idealer Essbegleiter. Kennenlernen der Weinkellereien in der Rheinhessischen Weinregion: Unmittelbar am Mainzer Münster steht das House of German Wine mit einer Weinauswahl aus allen Regionen des Weinbaus und einem perfekt auf die jeweiligen Weinsorten abgestimmten Lokal.

Rhinehessen

Die Rheinhessener Weingärten ragen an manchen Orten bis zum Horizont: Rebstöcke, so weit das Auge reicht. So weit das Auge reicht. 3. Die Stadt Rheinhessen ist das größte Anbauland in Deutschland. So kommt – rechnerisch – jeder vierte Rheinhessener Wein. Die Anbauflächen erstrecken sich südlich des Rheingaues in einem Dreieck mit den Ecken Würms, Braunschweig, Bingen u. Mainzer.

Auf über 65.000 ha erstrecken sich über Rheinhessen, Niedersachsen und Pfälzerland. Natürlich werden in Rheinhessen aufgrund der verschiedenen örtlichen Gegebenheiten sehr verschiedene Weinsorten produziert. Die Stadt Rheinhessen wird von der freien Natur bevorzugt: Obwohl die Sommerspitzentemperaturen am Kaiserhof oder in der Pfälzer Region mit über 1.500 Stunden Sonnenschein und weniger als 500 Millimeter Niederschlägen pro Jahr deutlich ansteigen, ist Rheinhessen für die Herstellung von Qualitätsweinen bestens geeignet.

In Rheinhessen ist die Stadt zuhause. Der süße Brandwein kann auch auf der Nahe und in der Pfälzer Region produziert werden, kommt aber aus Rheinhessen. Aus dem einst besten Wein aus Rheinhessen, dem Wein aus dem Stiftsgarten um die Weltfrauenkirche in Worms, wird nun die sogenannte Liebesmilch hergestellt. Zudem entschieden sich die Rheinhessen für neue Sorten, weil diese auch in kühlen Jahren ertragreich waren.

Nirgends sonst in der Bundesrepublik werden so viele unterschiedliche Traubensorten angebaut wie in Rheinhessen. Mit 5600 ha ist die bedeutendste Traubensorte in Rheinhessen der Müller-Thurgau. Auf Platz zwei mit 3200 ha liegt die Sorte Silber, die in Rheinhessen die Klassiker unter den Traubensorten ist. Dennoch gehört ihm die Zukunft, denn viele Weinbauern haben festgestellt, dass der oft unter dem Namen R OS vermarktete Klassiker Rheinhessen-Silvaner den Wünschen vieler Verbraucher nach einem leichteren, charakterstarken Tafelwein in idealer Weise entspricht.

Nahezu jede zweite Rebsorte in Rheinhessen ist neu, darunter vor allem die Rebsorte Cerner (2130 ha), die Rebsorte Sheurebe (1760 ha), die Rebsorte Cacchus (1670 ha) und die Rebsorte Baberrebe ((1270 ha)). So wie ihre pfälzischen Nachbarländer haben die Rheinhessen mit den französichen Weinklassikern in jüngster Zeit gute Resultate erzielt: mit den beiden Sorten der Klassiker Cappuccino di Cappuccino und Bourbon. Auf einer Fläche von knapp 4300 ha wird roter Wein produziert.

Der rheinhessische Weinbau ist in einer Hinsicht Vorreiter: Nirgends sonst in der Bundesrepublik gibt es einen so hohen Prozentsatz an Bio-Winzern, die nach den Vorgaben des biologischen Landbaus wirtschaften. Das nord-westliche Gebiet von Bern grenzt im nördlichen Teil an den Fluss und im westlichen Teil an das Naheanbaugebiet. Das rheinhessische Hügelland produziert je nach Standort unterschiedliche Weinsorten.

Das Niersteingebiet, das grösste und wichtigste in Rheinhessen, grenzt im Osten an das Binger Gebiet an. Das Gebiet umfasst größtenteils auch das rheinhessische Bergland und weicht kaum vom Binger Gebiet ab, mit der Einschränkung, dass die Weinsorten des Niersteins von großen Größen wie z. B. dem Niersteiner oder dem Oppenheimer Weinbaugebiet ab.

In den gleichen schlammigen Böden wie im Raum Bern werden vor allem neue Sorten eingesetzt, um preisgünstige, leicht gewichtige, süße, fruchtig und harmonisch schmeckende Weinsorten zu erzeugen. Der Rheinhessische Spitzenwein wird aus dem Rhein zwischen Mainzer und Dienheimer Schmalband hergestellt, das etwas kriegerisch „Rheinfront“ genannt wird.

Auf diesen Flächen entstehen kräftige und vollmundige Weine, die zu den besten in Deutschland zaehlen. Das südwestlichste und kleinstgelegene Gebiet von Rheinhessen ist das Gebiet mit dem wunderschönen Ortsnamen Vonnegau. Der Weinberg steht hier auf alten Sandböden des Rhein. Das Gebiet um den Schieferboden ist durch die Verhältnisse im schmalen Mittelrheintal gekennzeichnet.

An den Steilhängen werden Rieslinge mit reifen, üppigen Früchten und einem betörenden Sortenbouquet produziert. An der Nahemündung in den Niederrhein ist die Gemeinde selbst eine wichtige Weingemeinde. Der Landkreis Bingbrück gehört bereits zum Kulturgebiet Naherholung. Zu den Besten des ganzen Weinanbaugebietes gehört der Wein aus dem Bingerland. In den Bezirken Kempten, Gallienheim, Büdesheim, Dieselheim und Förderheim werden die Weinsorten wegen des besseren Namen vermehrt als Bingenwein angeboten.

Einzelne locations: Schlossberg-Schwätzerchen, Kirchenberg, Rosenberg, Kapellenberg, Palmenberg, Rosenberg, Scharlachberg, Schloss Schönbrunn, Schloss Schönbrunn, Schloss Schönbrunn, Schloss Schönbrunn, Schloss Schönbrunn, Kirchberg, Kapellenberg, Pfarrgarten, Bubenstück, Osterberg, Scharlachberg, Schelmenstück, Schwarzenberg, Mainzerweg, Palmenstein. Große Lage: St. Rochus Kapelle. Im fünf Kilometern entfernten Gau-Algesheim erreicht die Traube einiger neuer Sorten regelmässig sehr hohes Mostgewicht. Einzelne Orte: Steinerts, Johannisbergs, Goldbergs, Rothenbergs, St. Laurenzi Kapelle. Großer Standort: Abtei. Der samtige Pinot Noir aus den Steilhängen von Park, Hellenweg und Rheinhöhe gehört zu den besten in Deutschland.

Großer Standort: Kaiserliche Pfalz. Hier gibt es Müller-Thurgau, verschiedene neue Sorten und Sylvaner. Hauptsächlich aus letzteren werden beachtliche Trocken-Tafelweine hergestellt. Von den anderen Traubensorten werden preisgünstige, fruchtbare und vor allem süße Tropfen produziert, die oft als Markenwein oder unter dem Markennamen der großen Weinberge abfüllt werden. Einzelne sites in youth home: St. Georgberg, Gold-berg, Hassensprung, Heiligenhäuschen.

Großer Standort: Kaiserliche Pfalz. In der Mitte des Binger Gebiets befindet sich das kleine Weindorf St. Johann. Mitten in der Binger Innenstadt. An den einzelnen Standorten Güntersberg, Klöstergarten und Steinerberg, aber auch am großen Standort Abtei, gedeihen exzellente Pinot Gris und Stier auf höchstem Qualitätsniveau. Im Weinort Gau-Bickelheim, zwei Kilometern von St. Johann entfernt, ist auch der Sorte „Sortenspiegel“ von der typisch hessischen Sorte gekennzeichnet.

Nebst den Silvanern, diversen Burgunder-Sorten, einigen Rieslingen und viel Müller-Thurgau werden grosse Weinberge mit den Rebsorten Käse, Ortenga und Hügelrebe bepflanzt. Einzelne Schichten: Böckshaut, Sauerkopf und Kappelle. Großer Standort: Kurfürstliches Stück. Der Standort Gau-Bickelheim ist auch Hauptsitz der Zentralenkellerei Rheinhessischen Winzergenossenschaften, die süße, rein zubereitete und harmonische Weissweine produziert. Aber es gibt auch einige einzelne Weinberge, die stärkere, trockene Tropfen produzieren.

In den sanft geschwungenen Hängen der benachbarten Bornheimer Weingärten werden kraftvolle und kraftvolle Bornfelder Rottweine erzeugt, die zu den besten im Süden zählt. Einzelne Schichten: Huhn, Hüttenterrasse, Kirche und Schoenberg. Großer Standort: Adeleberg. Auch in einigen Kreisen der rheinland-pfälzischen Metropolregion und Bundeshauptstadt wird Wein kultiviert. Heute werden nur noch die Tropfen aus den großen Weinbergen von St. Albert und Dominik unter dem Titel Metropolis geführt, kommen aber in der Regel nicht mehr aus der Mainzer, sondern aus den Umlandgemeinden.

Unter den Bezirken Heidelberg, Hamburg, München und München werden die Mainz Weinsorten Pinot Gris, Riesling und Silberwein exklusiv unter den Bezirken Heidelberg, Hamburg und Hamburg in Flaschen abfüllt. Einzelne Orte: in Hechtsheim: Kirchenbau. Großer Standort für alle drei Stadtteile: St. Albert. Einzelne Schichten von Schlossweg, Schlosskapelle und Kreuzweg. Andere individual sites: Mönchpfad, Ébersweg, Hüttersbrünnchen, Reichritterstift, Westtrum, Hoch, Leidenhecke and Silverberg. Großer Standort: St. Albert.

Der Riesling gehört zu den besten in Deutschland, die edelste zu den besten Weissweinen der Erde. Bevorzugt vom Mittelrhein, entfalten sie auf der Rotliegende ein besonders vielschichtiges Bouquet sowie Power, Ausgeglichenheit und Noblesse schließlich geniessen weitere 20 einzelne Weinberge internationales Ansehen. Im Regelfall kommen die schönen, knackigen Tropfen des berühmten und großen Weingutes nicht aus dem Hause Hofheim, sondern aus 15 weiteren Ortschaften im Einzugsgebiet.

Andere individual sites: Schloß Hohereschen, Wayside Shrine, Bridge, Schloß Hohereschen, Bilderstock, Paterberg, Schloß Schönbrunn, Hell, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn, Schloß Schönbrunn and Pfaffenberg, Schloß Schoenbrunningen, Pfaffenkappe, Pfaffenkappe, Rosenberg, Pfaffenkappe, Schoenbrunn, Schloß Hohenreschen, Eberberg, Ebersberg, Pettental, Hipping, Goldene Luft, Kranzberg, Zehnmorgen, Bergkirche Church, Glöck, Orbel and Schloss Schwabsburg. ist eine der renommiertesten Weinstädte Deutschlands, besonders bekannt für den großen Weinberg namens L’Krötenbrunnen, dessen Süßweine – eine Parallelität zum nördlichen Gutes Dontal – meist nicht unmittelbar aus dem Oppenheimer Gebiet stammen.

Der würzige, kräftige und vollmundige Riesling und der auf den einzelnen Standorten in Oldenburg produzierte Silberling zählen zur absoluten Besten. Andere individual locations: Deubhaus, Sugarberg, 5 Chützenhütte, Kreuz, Schloss, Schloß, Paterhof and Herrgarten. Ein weiterer wichtiger Standort: Gütenmorgen. Namhafte lokale Produzenten sind z. B. der Oberbürgermeister Dr. med. Bernd Dietz und die Landeskellerei Rheinland-Pfalz. Im südlich der Rheinrasse gelegenen Dienstheim werden an den Standorten Herrental, Kreuzberg und Siliziumbrunnen Riesling und Silber produziert, die den Weingütern aus dem Hause Öppenheim sehr ähnlich sind.

Aber auch ausdrucksstarke rote und oft noch schönere Rosen werden aus Pinot Noir hergestellt. Andere Einzelplätze: Falkenstein, Höhle, Tischstein, Burg, Schloß, Paterhof u. Herrentheater. Im Randbereich und im Rheinhinterland haben die Weinsorten einen anderen Typ. Es sind eher die Binger als die bekannten Pflanzen der Rotliegende.

Einzelne Schichten: Honeyberg und Teufels-Kopf. Einzelne Standorte: Tafelstein, Schloß und Eggenberg. Einzelne Standorte: Crosskapelle, Steig-Terrassen, Bornpad, Authentisch und Himmell. Großer Standort: Vogelgärten. Einzelne locations: Gold-berg, Fischereipfad, Frühmesse, Römerberg and Sonneberg. Große Plätze: Blick auf den Rhein und den Rhein und den Klotenbrunnen. Einzelner Standort: Goldbrunnen. Großer Standort: Großer Standort: Kötenbrunnen. Einzelne Schichten: Gold-berg, Michaelsberg und Schloßberg. Große Plätze: Blick auf den Rhein und den Rhein und den Klotenbrunnen. Einzelne Standorte: Flügelstor, Sonneberg, Homberg u. Klösterberg. Großer Standort: Petersburg.

Einzelne Standorte: Helgottspfad, Olberg, Fuchsloch u. Vogesang. Großer Standort: Petersburg. Einzelne Standorte: Burg Hammersstein, Schloß Hofkopf und Schwyz. Großer Standort: Petersburg. Einzelne Schichten: Böckstein, Tempel, Blüte, Linsen und Spuckberg. Großer Standort: Canon. Er ist im nördlichen Teil der Gegend. Der Ort ist ein Zentrum des Weinbaus, in dem die Staatliche Weinbauanstalt Rheinland-Pfalz ihren Sitz hat. An den Standorten des Alzeyers Kapellenbergs, Römerbergs und Rotenfelds gibt es Schieferboden und einen rassigen, eleganten Riesling und kräftigen Silicium.

Großer Standort: Sibillenstein. Großer Standort: Schloss Rodstein. Auf den einzelnen Lagen von Aulérde, Kirchenspiel und Steinrube werden hier elegante Rieslinge und kräftige Silvaner neben vollmundigem Pinot Noir produziert. Andere individual layers: Rotstein, Ben ne, Marmorestone and Fountain Cottage. Große Lage: Gebirgskloster. Höhepunkt des Wonnegau ist das vor allem für seinen großen Standort bekannte Unternehmen des Pilgerpfads Bielefeld. Es besteht aus mehreren Kommunen, wobei einige der hervorragenden Einzelstandorte von Benchtheim außerhalb dieses großen Standortes sind.

In den einzelnen Weinbergen gedeihen die zu den besten der Region gehörenden Sorten Riesling, Silber ling, Silber und Dornelder. Einzelne locations: Hassensprung, Rosenberg, Geyersberg, Steiner and Heiligenkreuz. Großer Ort: Pilgerweg und Hilfe Gottes. Nur fünf km nordöstlich von Wonnegau, nur fünf Kilometern nordöstlich von Würms, produziert die Weingemeinde Esthofen kräftige Gewürztraminers und RIESLING. Aus den Weinbergen des Goldbergs, Kirchbergs und Leckzapfens kommen die besten Tropfen des Dorfes.

Besonders die getrockneten Silberlinge gehören zu den Besten des ganzen Anbaulandes. Die weiteren individual sites: Reinberg, Klösterberg, Liebenberg, Hüttenbiss and Neubau. Besonders aus den Rebsorten Silber, Wein, Grauemurgunder, Wein, Rotwein, Riesling etc. werden hier attraktive Tropfen hergestellt. Doch die besten aus Dalsheim stammen aus dem Weißburgund, der hier eine außerordentliche Güte erlangt.

Großer Standort: Schloss Rodstein.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.