Wein

Wein Selber machen

Immer wieder fragen mich viele Leute, wie man selbst Wein machen kann. Zur Weinbereitung benötigen Sie eine gute, verständliche und detaillierte Anleitung. Möchten Sie Ihren eigenen Wein herstellen, der wirklich gut schmeckt? Aber nicht nur Trauben eignen sich zur Herstellung von Wein, auch Erdbeeren, Holunderbeeren, Pflaumen oder Brombeeren können zu einem köstlichen Wein verarbeitet werden. Wer dagegen selbst Wein machen will, kennt mehr als nur die Zutaten.

Machen Sie Ihren eigenen Wein

Immer wieder werden mich viele Leute gefragt, wie man selbst Wein machen kann. Wer seinen eigenen Wein herstellen will, für den habe ich ein ausführliches Video-Tutorial zusammengestellt. Um Ihren eigenen Wein herstellen zu können, brauchen Sie gute und gesundheitsfördernde Weintrauben. Bei Rotweinen, Rebsorten der Rotweinsorte, bei Weißweinen der Weißweinsorte.

Du kannst keine schimmeligen Weintrauben verwenden. Ist Ihnen Wein aus Weintrauben zu langweilend, dann können Sie auch aus allen anderen denkbaren Obstsorten Ihren eigenen Wein herstellen. Zum Beispiel hat ein Bekannter von mir Wein aus einer Banane oder Erdbeere hergestellt. Man kann aus allen Obstsorten Wein machen.

Denn Sie wollen einen köstlichen Wein herstellen, der Ihren Freundinnen und Kollegen gut schmecken soll. In dieser Shoppingliste verrate ich Ihnen einige Insider-Tipps, um selbst einen wirklich köstlichen Wein herzustellen. Sie finden die Shoppingliste unter den wichtigen Dingen. Doch die meisten Pflanzenschutzmittel haben heutzutage eine systemische Wirkung und befinden sich unmittelbar in den Obstsorten selbst.

Aber man braucht gerade den in der Fermentation enthaltenen Kristallzucker, damit die Hefe Spiritus ausgibt. Nach der Zubereitung müssen Sie die Obstsorten für die Fermentation vorbereiten. Wer einen Weisswein herstellen will, muss seine weissen Weintrauben zerkleinern und dann mit einem Handpresssack ausdrücken.

Wer einen roten Wein herstellen will, muss eine Mazeration einleiten. Dazu werden alle Weintrauben vergoren, da sich alle Farben in den Traubenschalen befinden und nur während der Vergärung gewonnen werden. So zerkleinern Sie Ihre Obstsorten am Beginn nur leicht und lassen diese vollständig gären. Die Säfte ( „Most“) mit allen anderen Bestandteilen (z.B. Beerenschalen, Samen, etc.) werden als Brei bezeichnet.

Besonders bei der Mostgewinnung muss alles von Beginn an gemacht werden, wenn man einen wirklich gelungenen Wein herstellen will. Wer hier alle Insider-Tipps beherrscht, kann köstlichen Wein zubereiten. Hat man keinen wirklich gut geführten Führer und keine geeignete Konvertierungstabelle, dann wird es sehr schwierig, den Most /die Kartoffel mit etwas Glukose anzureichern.

Damit wird Ihr Plan, selbst Wein zu machen, für Sie zum Kinderspiel. Also. Sie finden die automatische Bereicherungstabelle hier in meinem Weinbau-Videokurs (Klick). Um aus Ihrem Traubenmost oder Brei einen Wein zu machen, muss zuerst eine Vergärung ablaufen. Bei der Vergärung können auch viele Irrtümer auftreten.

Vor allem hier ist der ausschlaggebende Faktor, an dem Ihr Wein produziert wird und er bestimmt, ob Sie selbst einen Gut- oder einen Schlechtwein herstellen. Überlassen Sie das alles nicht dem Schicksal und nutzen Sie meine genialen Anweisungen, um alles richtig zu machen. Bei richtiger Anwendung produziert die Bierhefe Ihren eigenen Wein, den Sie in wenigen Tagen mit Gleichgesinnten ausprobieren werden.

Sie wollen diese Trub-Schicht jetzt vom reinen Wein abtrennen. Die Abfüllung erfolgt problemlos mit einem Rohr oder einem Flaschenheber. Dazu den durchsichtigen Wein in einen anderen Ballon geben. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis der Wein vollständig zur Abfüllung bereit ist. Ist Ihr Wein völlig kalt, können Sie ihn einfüllen.

Dazu nehmen Sie leere Glasflaschen und füllen sie mit einer Tube Wein auf. Danach gelieren Sie Ihre Flasche Wein und drucken ein Label auf Ihrem Computer aus. Nun kleben Sie dieses Label auf Ihre Flasche und Ihr eigener Wein ist da!

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.