Wein zu Ente

Zu welchem Wein passt die Ente?

Our Wine - Wine & Food - Österreich: Cuisine & Wine; Roast Duck, Martinigansl. Die Ente mit ihrem dunklen Fruchtfleisch passt gut zu einem trockenen Rotwein, der kraftvoll und elegant zugleich ist. Die Beispiele werden anhand von drei klassischen Präparationsmethoden gegeben: Auch hier können Sie nach einem raffinierteren Wein greifen. Ein kräftiger Rotwein mit reichlich Tanningehalt passt gut zu einer gebratenen Entenbrust.

Welchen Wein gibt es zu Ente?

Die Ente mit ihrem dunklem Fruchtfleisch passt gut zu einem kräftigen und eleganten Wein. Ente mit Rotkohl und Kartoffelknödel passt gut zu Pinot Noir, St. Laurentius oder St. Laurentius. Mit Ente à l'orange kann es ein Wein sein, der dank einer bestimmten Reifenreife feine Emaille und zarte Tannine hat, wie ein Sirah aus der Rhone, ein primitiver aus dem Apuliengebiet oder ein tempranillo aus der Ríoja.

Entenfleisch aus Asien benötigt einen hinreichend scharfen Begleiter - zum Beispiel die klassischen süd-französischen Rebsorten Syrha, Mérlot, Kabernetzsauvignon, Kabernet-France, sowie Granache Nr. 1 und Carignano; außerdem sind die Rebsorten TEMPRANILO, MONASTREELL oder PRIMITIV geeignet.

Den richtigen Wein zum Weihnachtsessen: Ente und Ente

Gänse und Enten sind sehr beliebte Weihnachtsgerichte auf Deutsch. Bei dem fettreichen Huhn braucht man buchstäblich Wein als Begleitung, und hier kann man auch noch ein oder zwei weitere anspruchsvolle Drops in die Gläschen einfüllen. Der Wein zum Weihnachtsessen: GansDie gebratene Ente ist der Geflügelklassiker Nr. 1 unter den Weihnachtsmahlzeiten und kann herrlich von Wein begleitet werden.

Es ist ein roter Wein, der eine gute Textur, Stärke und Säurestruktur hat, um dem eher fettigen Fleisch der Gans standzuhalten. Dazu schmeckt auch Rotkraut, das traditionsgemäß dazu serviert wird. Andere Nebengerichte wie z. B. Kartoffel oder Semmelknödel sind für die Auswahl der Weine nicht ausschlaggebend. Der Wein zum Weihnachtsessen: Ente Der Geflügelklassiker Nr. 2 unter den Weihnachtsmahlzeiten.

Wenn nur die Brüste frittiert werden, verändert das nichts an der Auswahl der Weine. Der feinen Süsse des Fleischs und der oft fruchtig-süßen Vorbereitung schränkt die Auswahl der Weine ein, in denen man sich auf Rotweine konzentrier. Auch die Wein-Tipps passen zu Klassikern wie Rotkraut und kartoffel. Klicke auf die untenstehenden Sterne (5 Sterne = sehr gut):

Welcher Wein passt zu welchem Produkt?

Der passende Wein wird nicht primär durch die Fleischfarbe beeinflusst. Nicht bekannt ist jedoch die Erkenntnis, dass weißes Rindfleisch mit Weißwein und dunkle Fleischsorten mit rotem Wein nicht immer ein optimales Vergnügen sind. Aber es gibt einige altbewährte Spielregeln für eine viel bessere Harmonie von Wein und Wurst.

Geröstetes und gedünstetes Rindfleisch, diese Sorten benötigen rote Pflanzen. Bratenaromen im Allgemeinen harmonisieren besonders gut mit Rotwein. Am besten ist ein Schweinsbraten mit einem Pinot Noir und ein Roastbeef für kräftigere Weinsorten wie z. B. Rind. Neben Rindfleisch und seinen Angehörigen gibt es kaum etwas Schöneres als gerbstoffreiche Weinsorten, vorzugsweise mit einem höheren Gehalt an Kohlensäure.

Lammfilets oder Lammsattel passen hervorragend zu feinen und gerbstoffarmen Weinen, während Lammsteaks wegen ihres intensiven Geschmackes besser für Rotweine aus der Region oder aus Süditalien geeignet sind. Ein kräftiger und tanninreicher Wein begleitet eine gebratene Ente. Eine traditionelle Gans zieht Pinot Noir vor, da seine Säuren gut mit dem Fettfleisch harmonieren.

Wenn zu Fleischgerichten aller Arten jedoch eine von Obst dominierte Soße hinzukommt, sind weniger kraftvolle Tropfen besonders geeignet. Ein sicheres Mittel ist Weißwein und Kochfleisch wie z. B. Rinderkoch. Sie bevorzugen stärkere Weißweine wie den Grünen Veltiner, Agrois oder Sylvaner. Weiß schmeckt auch gut zu panierten Schnitzeln, daher sind weißer Burgunder, Riesling bzw. Grünem Veltiner die erste Adresse.

Süße und saure Gerichte, wie z.B. Entebrust nach asiatischer Manier, dagegen sind Restsüßweine, insbesondere Rieslinge, optimal. Desto würziger das Gericht, desto süßer sollte der Wein sein. Intensiv geröstete Aromen von scharfem Fleisch, wie z.B. ein Beefsteak, machen gerbstoffreiche Weinsorten geschmeidiger und unterstreichen ihre Aromen. Helle geröstete oder gedünstete Aromen erfordern weniger tanninhaltige rote Weinsorten mit Säuren, da sie mit Säuren harmonisieren, während Gerbstoffe diese unterstreichen.

Gekochte Fleischsorten passen am besten zu Weißweinen. Fettreiches Rindfleisch benötigt fruchtig, mineralisch und sauer, da es das Fette gut aufnehmen kann. Die Würzigkeit der Lebensmittel, desto süßer muss der Wein sein, um die Würzigkeit zu puffern. Experimente lohnen sich, wenn es um den richtigen Wein zum Abendessen geht.

Doch nicht jeder Wein passt zu jedem Essen.

Mehr zum Thema