Wein

Wein zu Thai Curry

Beim japanischen Sashimi oder Sushi geht es um die Sojasauce und Wasabi. Nur ein Wein mit mäßigem Alkoholgehalt hält der salzigen Sauce und dem würzigen Geschmack des japanischen Meerrettichs stand. Was passt am besten zu asiatischen Gerichten? Diese Frage stellt sich immer wieder, wenn Currys, asiatische Suppen oder Sushi serviert werden. Welcher Wein zu welchen Gerichten und Geschmacksrichtungen am besten schmeckt und worauf man beim Kombinieren achten sollte.

Oder ein roter Riesling: Die richtige Sorte für die asiatische Gastronomie

Asiatinnen und Asiaten mögen verschiedene Geschmacksrichtungen beim Essen: Jeder Happen füllt den Geschmack mit einem Aromaduft. Dies kann es erschweren, den richtigen Wein zu wählen. Ob es sich um einen Riesenriesling oder Pinot Noir mit Dimesum, Bulgarien oder Sushis handelt – die Verbindung fernöstlicher Geschmacksrichtungen und Weine aus dem Westen wirkt kühn.

Auch in Städten wie Hong Kong, Schanghai, Beijing, Tokio o chon, Tokyo oder Südostasien ist immer mehr Wein mit Lebensmitteln zu haben. Es ist nicht einfach, einen geeigneten Partner für die vielen und manchmal gegensätzlichen Geschmacksrichtungen auf den Teller zu haben. Eine Mahlzeit muss für die chinesischen Gäste variiert werden. So wie die chinesische Sprache auch für Korea, Japan oder Japan.

Mit dabei sind immer ein Gericht aus Gemüsen, Meeresfrüchte, Fisch- oder Fleischgerichten, eine Brühe und eine große Anzahl von kleinen pikanten Beilagen wie Dipsaucen und Salat. Mit jedem Biss wird der Geschmack mit einem erstaunlichen Aromapotpourri gefüllt. „Sie wählen ihre Drinks nicht nach dem, was am besten zu den vielen Speisen auf dem Teller passt“, erläutert Jean-Cho-Lees.

Der Koreaner, der in Hong Kong wohnt, trägt den Titel Meister des Weines vom Institut gleichen Namens in Londen und ist Buchautor. Bei der Hongkongerin und Meisterin des Weins, Frau Dr. med. Debra Müller, sind die vielen würzigen Soßen zum Garen und Tauchen der entscheidende Faktor für die Weinauswahl. Ein leicht würziger Riesenriesling mit stimulierender Obstsäure ist auch die richtige Entscheidung für frisches Grün.

Wenn dagegen Top-Koch Reinhard Schao vom berühmten Hong Kong Jazz Klub in fettem Öl gebratene Ente mit Pekannusskruste auftischt, dann ist ein Blauburgunder am besten geeignet. Für Fleischgerichte in süßer Sojasauce empfiehlt sich ein vollmundiger Wein mit saftigen Früchten und starker Tanninsäure. Bei gebratenen Enten kann es ein reicher Blauburgunder sein und bei gegrilltem Schweinerippchen ein Dorn-Felder oder ein Ebereschen.

Mit kräftig gewürzten Speisen, wie es den Koreanern gefällt, sollte der dazugehörige Wein die Pikanz etwas mildern. Die beliebten Bulgogis bieten ein wahres Fest der Bratenaromen und der Würzigkeit, bei dem das Fleisch, je nach Personal geschnitten und süß mariniert, am Esstisch über Kohle zubereitet wird. Nur ein Wein mit mäßigem Alkoholanteil hält der Salzsauce und dem würzigen Geschmack des Kren stand.

Laut Inschrift der Firma ist es ein heller Pinot Blanc, ein halbgetrockneter Riesling oder ein Pinot Noir mit wenig Bitterstoff. „Zu viel Gerbstoff verleiht Sushis metallischem Nachgeschmack“, sagt der gebürtige Brite, der im Rheinhessener Ort namens L’Nierstein seinen eigenen Wein züchtet.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.