Weinbaugebiete

Weinanbaugebiet

Weinanbaugebiet ist ein rechtlich geschützter Begriff. Sie bezieht sich auf ein geographisches Gebiet, in dem Wein unter dem spezifischen Namen eines bestimmten Weinbaugebiets angebaut werden kann. D. O. Ca.

Rioja Rioja ist wohl die bekannteste spanische Weinregion. Selbstverständlich sind hier Touren entlang der Flüsse, die sich durch die meisten Weinbaugebiete schlängeln, möglich. Steirisches Weinland Das steirische Weinbaugebiet ist in drei Weinbaugebiete unterteilt, in denen je nach Struktur, Bodenbeschaffenheit und unterschiedlichen Klimazonen typische Sorten angebaut werden.

Weinanbaugebiet

Durch seine abwechslungsreiche Landschaft ist es ein sehr reiches Weingebiet. Die kontinentale Weingegend Pannoniens, höhere Regionen in der kroatischen Region wie z. B. die Region Harvatsko Sagorje und der Mittelmeerraum an der Adria (vor allem die Regionen Kroatiens und Istriens) können im Wesentlichen als Weinregionen in der kroatischen Region beschrieben werden. Die heutige Mazedonische Volksrepublik produziert zu 80% Rotweine, wobei der Fokus auf der Region Vardar liegt.

Auch heute noch hat der moldauische Weinanbau seine Abnehmer vor allem in den osteuropäischen und zentralasiatischen Staaten. Die Weinberge liegen in der Gemeinde Sv. K. im Nordteil, in der Gemeinde Kodru (Zentralregion), in der Nähe von Çahul im Südteil und in der Gegend von Nordost. Tradition des Weinbaus seit dem Hochmittelalter, später rund um das Gebiet der Gemeinde Zielsona Gora (deutsch: Grünberg/Niederschlesien); heute werden drei Weinbaugebiete nach Klimabedingungen untergliedert.

Seit mehr als 1800 Jahren und seit dem 13. Jh. Tradition im Weinbau. Die drei Weinbaugebiete sind in die Weinbaugebiete unterteilt: Die Kultivierung von iranischem Qualitätswein beschränkte sich aus religioesen und rechtlichen Gruenden auf den Tafeltraubenanbau zum Direktverzehr und die Produktion von Sultaninen. Einige der iranischen Weintrauben werden jedoch in kleinen Stückzahlen ausgeführt und in anderen Staaten zu Weißwein aufbereitet.

Vor allem für Schiraz ist der lran bekannt. Dieser Weinberg wird nahezu ausschliesslich für die Produktion von Weintrauben und Tafelwein verwendet. Die Kultivierung von Trauben in diesem Land beschränkte sich aus kirchlichen Erwägungen auf den Tafeltraubenanbau und die Produktion von Sultaninen.

Weinanbaugebiete und Weinbaugebiete in Ã-sterreich

Hauptreiseziele sind nach wie vor Bordelaiser, Piemonte und Ríoja - natürlich sind die Gebiete, aus denen die bekanntesten Weinsorten der Erde zuhause sind. Was ist mit Deutschland? Weinanbaugebiete wie z. B. Wachau, Neusiedler See und Styria übertreffen sich in ihrer Ausstrahlung. Die Weinliebhaberin reist durch ein Gebiet mit einer ehrwürdigen Weingeschichte: Aus archäologischen Funden geht hervor, dass die keltischen Weinbauern hier bereits Wein angebaut haben.

Schon unter den alten Griechen gab es eine erste Hochblütezeit des Weines, und schon im 14. Jh. gab es umfangreiche Weinbauvorschriften. Die Rebfläche war im 15. und 16. Jh. zweimal so groß wie heute. Die vielfältigen Bodenbeschaffenheiten und das gute klimatische Umfeld machen Östereich zu einem Weinbauland.

Es ist mit fast 16.000 Hektar Weinbergen das grösste Weinanbaugebiet in Österreich. Stadt, Landeshauptstadt, Weinanbaugebiet und Weinanbaugebiet!

Mehr zum Thema