Weinbörse

Weinbörse Neuburg

In der alten Münchner Weinbörse gibt es alles: alkoholfreie Getränke, Biere, Spirituosen, Weine aus allen Ländern und alle Jahrgänge und wertvollen Accessoires. Eine Weinbörse für Einkäufer und Wiederverkäufer aus Handel und Gastronomie. Jetzt hat er seinen ersten Wein auf der Weinmesse in Mainz serviert. Das Powerfrauen-Duo entstaubte gemeinsam die Weinbörse, die große Präsentation der VDP-Weine im Frühjahr, initiierte den Ball des Weins, initiierte die Verkostung der "Großen Gewächse" in Wiesbaden. Glücklich über den Erfolg der ersten Weinmesse: Dankward Heinrich (von links), Bernd.

Weinbörse Neuburg

Im Jahr 1998 wurde die Weinbörse Neuburg vom Organisator Herrn Dr. med. Fritz Seeebauer gegründet. Seither ist sie einmal im Jahr im Monat Nov. ein fester Teil der Reihe "Herrschende Jahreszeiten" geworden. Ein beeindruckendes Angebot an Qualitätsweinen, präsentiert im feierlichen Ambiente des Fürstenhauses, ist das Erfolgsgeheimnis der Weinbörse Neuburg. Während der Degustation können Sie die Edelweine schluckweise geniessen, bewerten und gegenüberstellen.

Der Weinbauern erzählt gern alles wissenswerte über die Eigenheiten seines Weinbaugebietes.

Wein-Börse (Auktionen von Rene Gábriel und Maxim Gerstl)

Rund 95 Prozent des Gesamtwertes wurden verkauft. Andererseits sind die chilenischen Weinsorten natürlich gefragt. Ein kleines Gebot (9 Lose), aber meistens um die "obere" Schätzung herumgesetzt. Eine beinahe sichere Indikation, dass in Fernost immer mehr Fläschchen verkauft werden. Vor über zwei Jahren erlebt dieser Jahrgang einen unglaublichen Aufschwung.

Rund zwei Dritteln der 1017 Lose wurden bereits im Voraus ersteigert ("schriftliche Gebote" und "WEB-Auktion"). Rund 160 nicht verkaufte Lose verblieben nach der Live-Auktion. Dazu gehören vor allem kleine Partien, weniger renommierte Weinkellereien und Wein aus Gebieten, die nur in seltenen Fällen versteigert werden. Das Auktionsergebnis wird erstmals am 18. August 2016 um 18.00 Uhr (nach Ende der "Wiederversteigerung") veröffentlicht.

Zahlreiche Weinsorten sind zum Startpreis oder wenig darüber gegangen. Das ist ein Hinweis darauf, dass viele der Tropfen wieder in den Markt gehen, natürlich zu hohen Kosten (sonst würde sich der Einkauf für einen Fachhändler nicht lohnen). Die einzelnen Tropfen - vor allem die, die einmal die "Mode" angespült haben - konnten trotz "niedrigster Preise" vorläufig keine Abnehmer finden.

Nach der Versteigerung ging das Los jedoch zum Startpreis weg. Wenn Sie nach bestimmten Weinen (oder Jahrgängen) suchen, müssen Sie bei einer Live-Auktion dabei sein. Das ist die einzige Möglichkeit, den Preis für den Kauf des Weines zu senken. Nach wie vor ist es möglich, gute Tropfen zu niedrigen Kosten (Schnäppchen) zu kaufen, besonders wenn es darum geht, neue Tropfen zu ernten.

Aber sie sind tendenziell und können allgemeine Leitlinien für den Kauf von Wein im Allgemeinen und die Weinen, die Sie in den Weinkeller stellen wollen. Nach der letzten großen Versteigerung in diesem Frühjahr werde ich eine genauere und umfassendere Auswertung publizieren. Einzigartig in der ganzen Welt ist die Tatsache, dass der Weinkatalog nicht nur vor jeder Weinbörse eingesehen werden kann, sondern auch der Internetzugang für Einzellose.

Er wird zweiwöchig bis einschließlich 24.00 Uhr vor der Versteigerung aktiviert. Wird während der Versteigerung geschlossen und zur erneuten Versteigerung freigeschaltet. Das Programm ist sehr einfach: Diese Funktionalität ist eine wirkliche Hilfestellung und Entlastung, vor allem für die Wiederversteigerung (zurückgelassene Lose). Das Internetbieten ist während der Versteigerung (ab 24:00 Uhr des Vortages) nicht möglich.

Sie ersetzen nur die vorherige Ausschreibung und sind - für den Einkäufer - klarer und lebendiger, da Sie im " Vorgriff auf die Live-Auktion " auf Anhieb sehen können, ob Sie noch der Bieter sind. In diesem Fall wird nach der Versteigerung eine Auswertung angezeigt.

Mehr zum Thema