Wein

Weingärtnergenossenschaft

Sie war bis dahin die älteste noch existierende Winzergenossenschaft in Deutschland und wohl auch in der Welt. Dr. Jörg Waldner, Vorsitzender und Geschäftsführer der Weingärtnergenossenschaft Metzingen-Neuhausen e.G. ist eine der jüngsten und kleinsten Genossenschaften im Raum Stuttgart. Genießen Sie in der Winzergenossenschaft Eberstadt. Durch die Pflege und Pflege der Weinberge leisten unsere Winzer einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung dieser Landschaft.

Wiesbadener Weingärtnergenossenschaft Metzingen-Neuhausen eG

Weine sind so viel mehr als nur ein Drink. Darin steckt der Duft der Landschaft, in der die Trauben erwachsen sind. Das ist eine über Jahrtausende gewachsene und mit jedem einzelnen Gläschen des Weines reinterpretierbare Weltanschauung. Aber auch der Tropfen ist der Sinnbild der Überlieferung und natürlich des Genusses.

„DER ERDE IST DIE POETIE DER ERDE.“ Die Wengerter Familien widmen sich dem Thema des Weins mit Leib und Seele. Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit. Langjähriges ererbtes Wissen, bereichert mit den neusten Ergebnissen, die Verbindung zu Haus und Umwelt und die Passion für die Trauben und ihre einmalige Verfeinerung steht im Zentrum ihrer Arbeit.

In unserem neuen Weinshop und atmosphärischen Weinverkostungen wollen wir unsere Edelweine greifbar machen und Ihnen einen Vorgeschmack darauf geben.

Wiesbadener Cooperative Gesellschaft für Weingärtnergenossenschaft e. G.

Du magst köstliche Weinsorten und genießt sie, wenn du die individuellen Geschmacksrichtungen der wertvollen Tröpfchen probierst? Bei uns in der Weingärtnergenossenschaft sind Sie richtig. Bei uns finden Sie köstliche Weinsorten, die Ihren Geschmack begeistern werden. Ob für die gemütliche Abendstunde zu Haus oder für Feiern und Feiern – wir tragen Wein und Sekt aus dem Weinbaugebiet der knittlingischen Reichshalle sowie dem Trockenen Eichelberg. Bei uns finden Sie alles aus einer Hand.

Über Ihren Aufenthalt auf unseren Webseiten würden wir uns über Ihren Besuch erfreuen. Gern erwarten wir Ihren Messebesuch! Aber vor allem haben unsere Weinsorten einen exzellenten Wein. Nicht nur Spitzenweine, sondern auch einen umfangreichen Komplettservice bürgen wir. Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.

Weinbaugenossenschaft Neckarsulm-Gundelsheim

Im Jahre 1855: The Weingärtnergenossenschaft Neckarsulm-Gundelsheim wurde 1855 and merged into the genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg in 2007. Sie war bis dahin die wohl weltweit größte noch existierende Winzergenossenschaft in Deutschland. Zielsetzung dieser Kooperation war die gemeinsame Pressung und der Vertrieb ihrer Produkte. Es ist aus dem bereits 1834 gegründeten Weinbauverband hervorgegangen.

Am Ende des dreizehnten Jahrhundert lagen die Weinberge am südlichen Hang des Schlosses und des Hungerbergs. Bereits einige Jahre vorher wurden in Deutschland die ersten eigenständigen Weinbaubetriebe in Baden-Württemberg und der Region Heidelberg eröffnet. Am 28. 10. 1834 gründen in Neckarsulm der Gastwirt António Viktor Brünner, der Winzer Wilhelms und der Stadtverwalter Florian und fünf weitere Neckarsulmer einen Weingärtnerverband.

Auch die bewegte Historie des Nürnberger Weinbauvereins wurde seit seiner Entstehung 1834 in einer Historie festgehalten. 1855 wurde dieser Winzerverband zum „Verein zur Herstellung und Verwendung von Weinmost“. Bis 2007 war sie die wohl weltweit größte noch existierende Winzergenossenschaft in Deutschland. Zielsetzung dieser Kooperation war die gemeinsame Pressung und der Vertrieb ihrer Produkte.

Die Winzergenossenschaft hatte 1855 130, 1856 157 und 1862 bereits 300 Genossen. An dem zweiten Weihnachtstag, dem Stephanstag, versammeln sich die Winzer, um ihre Chroniken zu lesen. In solchen Fällen, ein Silber Döbel, gestiftet im Jahre 1834, auch Kreise, die über ein Pint hält.

„Kurz nach ihrer Entstehung setzte die Kooperative erhebliche Weinmengen ab; in den 15 Jahren seit ihrer Entstehung bis 1869 lag der durchschnittliche Jahresabsatz bei 105.000 Litern. Mit der Umstellung von der klassischen Schillerweinproduktion auf sortenreine Produkte hatte die Kooperative ein unterschiedliches Leistungsangebot und konnte hervorragende Umsätze erwirtschaften.

Bei der letztgenannten Messe wurde der Weinhändler Clevner aus Nürnberg als der beste von 34 gezeigten württembergischen Tropfen ausgelobt. Seit 1923 firmiert dieser „Verein“ als Weingärtner-Gesellschaft und seit 1939 als Weingärtnergenossenschaft. 1956 schloss sich die Mehrheit der Winzer aus dem Hause Gündelsheim der Winzergenossenschaft an. Letztmalig hatte die Weingärtnergenossenschaft Neckarsulm-Gundelsheim e. G. 70 Mitarbeiter, die rund 45 ha Ertragsweinberge kultivierten, davon 13 ha in Gündelsheim.

44% der abgesetzten Weine gehen an Weingroßhändler und Handelsketten, 42% an Endkunden und 5% an andere Einzelhändler. Das Weinbaugebiet der Winzergenossenschaft gehörte zum Weingut Stufenberg im württembergischen Weinbaugebiet. Dies sind die einzelnen Schichten des Scheuerbergs (auf der Württembergischen Weinstraße) und in Gündelsheim die Einzelschicht Himmelreich: Einzelschicht Scheuerberg: Einzelschicht Himmelreich am Ende der früheren schwäbischen Weinstraße:

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.