Wein

Weingüter in Mendoza Argentinien

Erweitern Sie unseren Service und senden Sie Ihnen Werbung nach Ihren Interessen. Hier können Sie Ihre Browsereinstellungen ändern oder weitere Informationen erhalten. Die Weinhauptstadt Argentiniens ist Mendoza. Online-Buchung und Bezahlung im Hotel. Auch Aurelio Montes junior erinnert sich gut an seine ersten Besuche bei argentinischen Kollegen.

Mendoza: Besuchen Sie die Weinkellereien auf eigene Faust. So funktioniert es

Die Wein-Hauptstadt von Argentinien ist Mendoza. Die beste Zeit, Mendoza zu besichtigen, ist die Erntezeit, die hier Ende Februar/Anfang Maerz beginnt, wenn das grosse Weinfestival von Mendoza stattfindet. Auch wenn es nach Venedig nicht funktioniert, können Sie einige der zahlreichen Weingüter (Bodegas) besichtigen und das sollten Sie auf jeden Fall tun.

Zu Argentinien gehören unter anderem Beefsteaks, Pampas und Tangos. In Mendoza gibt es natürlich zahlreiche Weinführungen. Normalerweise dauern die Führungen einen halben Tag und Sie besuchen drei Weinkellereien. Diejenigen, die es etwas exklusiv mögen, können auch qualitativ hochstehende Führungen reservieren, die dann in die Boutiquebodegas gehen und wo man nicht nur die „normalen“ Weinsorten probieren kann.

Sie können es aber auch so machen wie wir und die Weinkellereien auf eigene Faust aufsuchen. In Mendoza gibt es ein ausgezeichnetes ÖPNV-System, das Sie zu den Weinkellereien vor den Toren der Hauptstadt mitnimmt. Unser Tipp für Ihre eigenen Touren: Zuerst sollten Sie sich eine Landkarte mit allen Weinkellereien bei der Tourist-Information ausleihen.

Gewöhnlich öffnen die Weinkeller zwischen 9:00 und 10:00 Uhr und schließen wieder gegen 17:00 Uhr. In den Websites der jeweiligen Weinkellereien befinden sich in der Regel aktuelle Auskünfte. Die Busse 171, 172 oder 173 bringen Sie in ca. 30 Minuten nach Massachusetts. Dies ist eine kleine Weinkellerei unweit der Weinkellerei in der Nähe der Stadt.

Sie können die Reben und Weingärten bewundern (sind in Mendoza ziemlich flach) und auch die Weintrauben ausprobieren. In einer kleinen Weinkellerei bekommt man einen guten Überblick über die Weinherstellung mit allem, was dazu zählt. Nur wenige Schritte von Dominikiano befindet sich die Weinkellerei Le Bologna. Neben der Weinherstellung verfügt die Weinkellerei über ein kostenloses Besuchermuseum.

Die Mitarbeiter waren nach dem Mittagessen ohne Mittagsruhe nicht motiviert und freundlich; die Verkostung ohne Führer, bei der man den Preis für den Glaswein bezahlt, erschien uns sehr aufwendig: der billigste zu verkostende Wein: 34 ARG$; das ist in der Regel eine billigere Weinflasche aus den großen Bodegas). Vor der Haltestelle in Koquimbito, von wo aus es zurück geht, gibt es eine Vinothek, eine Weinhandlung.

Unsere zweite Exkursion geht mit dem Linienbus weiter zur Weinkellerei im Süden von Mâipu. Hier gibt es auch eine individuelle Besichtigung in englischer Sprache, um die Herstellung und die Weingärten zu besichtigen. Interessanterweise wächst in den Weingärten neben den Rebstöcken eine Vielzahl von Kräutern und Obstbäumen, um Ungeziefer von den Weintrauben fernzuhalten.

Aber da wir einen Tropfen kauften, mussten wir nichts nachzahlen. Im Areal der Weinkellerei gibt es ein (teures) Lokal mit wechselnder Speisekarte, falls Sie etwas vorhaben. Unweit der Weinkellerei López und in der Mitte von Maipú befindet sich das Weinbaumuseum von Maipú und gibt einen Eindruck davon, wie gut die Eigentümer der Weingüter damals (sicherlich noch heute) waren.

Selbstverständlich können Sie auch die von Herrn G. und seinem Partner gegründete Kellerei besuchen, die heute unter dem Namen Geol bekannt ist. Am besten ist wohl das grösste Weinfaß von Argentinien, das man besuchen kann. Unglücklicherweise waren wir zu spaet – die Kellerei war bereits zu.

Auch in Mendoza gibt es eine Straßenbahnlinie nach Guterrez im Norden von der Stadt. Damit erreichen Sie die Weinkellerei López rasch und komfortabel (ca. 30min). López zeigt nach einer kleinen Weinkellerei, einer Bio-Weinkellerei, wie in großem Stil Weine hergestellt werden: 15 Mio. l werden jedes Jahr hergestellt und verbleiben zu 99% in Argentinien.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.