Weinpreise

Das Motiv: Subjektiv oder objektiv?

Den Weinpreis und die Weinkenner. Die zwölf Weinpreisträger wurden aus diesen ausgewählt. Auf der ISS GUT! Die Weinbauverbände aus Sachsen und Saale-Unstrut haben heute in Leipzig erstmals den Mitteldeutschen Weinpreis verliehen. Weinpreise werden oft als Qualitätssignal gelesen - je teurer der Wein, desto besser muss er sein.

Das Motiv: Subjekt oder gegenständlich?

Aber was hat denn nun einen Einfluss darauf, ob wir den Discount oder den lokalen Weinbauer erreichen oder nicht? Laut einer Untersuchung beeinflußt die Sensorik die Kaufentscheidung um nahezu 60 %, danach folgt der Preis mit nahezu 30 %. Das zeigt, dass der Genuss die bedeutendste Rolle beim Einkauf spielt.

Die Geschmacksbeurteilung wird nur zu ca. 15 % vom tatsächlichen Geschmacksempfinden beeinflußt.

Wie viel muss eine Weinflasche gekostet werden?

Wie viel muss eine Weinflasche gekostet werden? Wie viel kann eine Weinflasche wert sein? Wirtschaftlich gesehen sollte eine Weinflasche zumindest so viel Geld kosten, dass sie die Produktionskosten und alle zusätzlichen Nachlaufkosten ( "Transport", "Distribution" etc.) abdeckt und idealerweise auch einen Profit generiert. Einfallsreiche Wirtschaftswissenschaftler haben einmal festgestellt, dass eine Bordeauxflasche in der Produktion nicht mehr als 15 inklusive Flaschen, Etiketten und Kork ausmacht.

Dennoch kostete ein berühmtes Bordelais in einem Jahr über 1000€. Aber was ist eine Weinflasche für den Konsumenten eigentlich so wertvoll? Wie viel kann eine Weinflasche kosten? Für einen Weintrinker aus deutscher Perspektive kann ein Wein schon ab 3-5 richtig Spass machen. Bei einem Preis von 6-8 kann und muss der Liebhaber einen sehr schönen Wein von einem bekannten Winzer oder einen festen Grundwein von einem bekannten Winzer bekommen.

Besonders hier, in der Klasse 10-15€, sind die Weinsorten mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für den Profi paradox. Nur wenige Weinkenner, wenn sie ehrlich sind, sind jemals auf einen Wein gestoßen, der eine objektive Zahlungsbereitschaft von über 50 Euro hervorgerufen hätte, wenn er blindlings verkostet worden wäre und die Markenwirkung keine Bedeutung hätte - ungeachtet von Einnahmen und Ansehen, selbst bei umfassender Kenntnis der weltweiten Weinstile!

Der Weinpreis oberhalb dieser 50€ Marke ist auf die erwähnten Effekte und die üblichen Angebots-Nachfrage-Mechanismen zurückzuführen. Der beste Pinot Blanc, Pinot Gris oder der beste Pinot Gris wächst hier und kostet zwischen 15 und 30 - wie raffiniert ist das? Bei Weinliebhabern ist und bleibt die Bundesrepublik immer noch das Aldorado.

Aber wo man Wein kauft? Klicken Sie rechts innen und Wein on-line an einem Wein on-line-Einzelhändler Sie vertrauen.

Mehr zum Thema