Weinprobe was dazu Essen

Wie kann ich eine Weinprobe machen?

Sie können auch frisches Schmalz oder Dip hinzufügen. Außerdem schmeckt man mehr Wein, als man zu den Vorspeisen trinken würde. Dazu könnte man natürlich auch Weißwein servieren. Sie sind an Ihrer Seite, aber sie können weder Anspruch auf Vollständigkeit (es gibt einfach zu viele Weine) noch auf absolute Richtigkeit erheben. Wenn man sich für Wein mit Essen entscheidet, dann sollte das passende Ideal im Vordergrund stehen und wenn nötig das eigene Ideal angegangen werden.

Angebot, wenn es nicht zum gewählten Essen passt, ist es mit dem Vergnügen vorbei.

Wie kann ich eine Weinprobe machen?

Wir planen eine Eröffnungsfeier mit 20-21 Personen zwischen 25-38, halb Frau, halb Mann und max. 5 Kinder, 2 sind erst 1 Jahr jung, also keine großen Fresser, aber es sollte trotzdem etwas kindgerechtes geben. Weiß jemand etwas über Buffet, Verpflegung, Essen für 1 Einweihungsparty, Küche, Bäckerei, Salate und irgendwelche Vorspeisen?

Das geht ganz schön flott als warme Speise und vor allem für jemanden, dessen Kochfähigkeiten nicht ausreichen. Wir werden sicherlich einiges an Baguette mit Brotaufstrichen (am besten hausgemacht), Bier/Fahrrad/Säfte/Wasser/Wein/ Cocktail anbieten und dann wollen wir ein bisschen Salat machen (Ideen?), 2 Torten und ein bisschen Doughnuts machen (sie sind nicht bei unseren Hausgästen zu Hause und jeder mag sie).

Man muss nur bedenken: eingeschränkte Kochkenntnisse / Zubereitung von nur 1 Pers. / Kosten sollten nicht so hoch sein, d.h. sehr viel hausgemacht / möglichst kürzestmöglich.

Organisieren Sie eine Weinprobe

Die Organisation einer Weinprobe ist eine großartige Art, mit Ihren Bekannten etwas zu unternehmen, das Spaß macht, klassisch und anders ist. Falls das selbe Light-Bier und die Schale mit den bitteren Pita-Chips und dem Humus bereits ausgelaugt ist, ist es Zeit, bei einer Weinprobe zu hause etwas ganz Besonderes ausprobieren.

Falls Sie eine Weinprobe durchführen möchten, die noch größer ist als ein Wein aus dem Tal von Neapel, dann folgen Sie diesen Anweisungen. Das ist eine spezielle Art der Weinverkostung, bei der eine Vielfalt eines Jahrgangs aus unterschiedlichen Regionen der Erde verkostet wird. Weinprobe eines Weinbauers. Denken Sie nur daran, dass Süßweine in der Regel süßer sind und sich daher weniger für eine Weinprobe eignen.

Überlegen Sie, was Sie zum Essen bieten wollen. Bei der Weinprobe sollten Sie nichts anderes essen als Brote oder Cracker, die Sie zur Reinigung des Gaumens benötigen. Sie sollten sich also überlegen, ob Sie Ihren Besuchern vor der Weinverkostung eine leichte Mahlzeit bieten oder ein Dinner, ein Snack oder ein Nachtisch danach servieren möchten.

Im Idealfall sollten Sie etwas zu essen anbieten, damit Ihre Besucher nicht zu viel trinken, ohne etwas im Bauch zu haben, um den Spiritus aufzunehmen. Sie sollten Ihre Besucher in der Einladungskarte darüber unterrichten, ob sie mit vollem Bauch kommen oder mit Ihnen essen wollen.

Vor der Verkostung eines jeden Weins ist es nicht sehr sicher, dass Sie Ihren Besuchern ein weiteres ausprobieren. Ein längerer, weniger ovaler Becher für Weißwein und ein größerer runder Becher für Weißwein, wenn Sie möchten. Das Gläschen sollte einen Stiel haben, damit der Tropfen nicht mit den Fingern erwärmt wird.

Das Glas sollte durchsichtig sein, damit die Besucher die Weinfarbe erkennen können. Das ist der richtige Zeitpunkt. Achten Sie darauf, dass Sie genug für Ihre Kunden haben - eine Weinflasche genügt für 5 herkömmliche Gläschen, oder für 6 - 10 Leute zum Ausprobieren. Eiswassergläser für Ihre Kunden und ein Wasserkrug auf dem Esstisch.

Laden Sie Ihre Besucher ein. Eine Weinverkostung ist ideal für 6 - 12 Teilnehmer. Haben Sie einen großen Eßtisch, laden Sie gerade genug Menschen ein, um gemütlich um den Spieltisch zu blicken. Wer es formaler und eleganter machen will, kann wunderschöne Einladungen per Mail oder Brief einsenden.

Sie sollten Menschen mit ähnlichem Wissen über Wein mitbringen. Sie sollten jedoch nicht nur einen einzigen Weinkenner haben, der nichts über Wein weiß und sich dann unbehaglich anfühlt. Oder einfach einen Weinkenner, der allen anderen etwas beibringt. Sie können zu jeder Zeit des Jahres eine Weinprobe machen.

Wer sich jedoch an ein bestimmtes Motto hält, kann im Hochsommer Weißwein und im Herbst Rotwein ausprobieren. Weil Sie während der Weinprobe nichts essen sollten, da dies den Weingeschmack stören würde, können Sie Ihre Besucher um 16.00 Uhr zum Essen oder nach dem Essen gegen 21.00 Uhr herzlich mitnehmen.

Stellt alles auf den Esstisch. Stellen Sie alle Ihre Weinsorten auf den Teller, damit Ihre Besucher erkennen können, was sie schmecken werden. Sollte der Wein nicht groß genug sein, stellen Sie die Tropfen auf eine sichtbare Tafel oder ein Sideboard. Bereiten Sie für Ihre Besucher Brille, Glas, Wasser, Windeln, Kekse, Becher aus Papier und Spucke vor.

Stellen Sie statt dessen eine Schüssel Weintrauben auf den Esstisch. Zwei Verkostungstechniken. Man muss nicht viel kosten, um Weine zu verkosten und wie ein Fachmann dastehen. Sagen Sie Ihren Besuchern einfach, was sie zu sich nehmen, geben Sie ihnen das Weinglas in die Hände und schwenken Sie es für ein paar Minuten hin und her, um den Tropfen durchzuatmen, und geben Sie ihm dann den Geruch, um seine Sinneswahrnehmung zu verbessern.

Dann lassen Sie Ihre Besucher den Tropfen schlürfen, bewegen ihn für ein paar Augenblicke in den Munde und schlucken oder spucken ihn aus. Die Verkostung beginnt mit einer Weinprobe. In einer Weinprobe ist die Ordnung wichtig. Sie sollten mit dem hellsten Tropfen beginnen und sich allmählich zum Kräftigsten durcharbeiten. Wer auf der Speisekarte Süßwein hat, sollte ihn zuletzt ausprobieren, obwohl er eine helle Ausstrahlung hat.

Achten Sie darauf, dass der Rotwein leicht und prickelnd, körperreich, rauh oder weich ist. Sind die Aromen des Weines zart gemischt oder hebt sich ein Aroma wie z. B. Eichenholz oder Tannin vom Drink ab? Achten Sie darauf, dass der Tropfen am Mund bleibt oder in der selben Minute wie beim Schlucken untergeht.

Guter Tropfen sollte nachklingen. Fünf Verschwenden Sie keinen Tropfen Wasser. Wer eine Weinprobe mit Niveau durchführen möchte, muss seinen Besuchern eine ruhige, kompetente und komfortable Umgebung vorfinden. Stolpern Sie über sich selbst oder machen Sie keinen Spaß, werden Ihre Besucher die Verkostung nicht sehr ernst genommen und werden Ihnen keine Beachtung geschenkt.

Statt dessen sollten Sie mehr Wasser ausgespuckt haben, als Sie getrunken haben, und abwarten, bis die Weinprobe zuende ist. Nach der Verkostung sollten Sie ein kleines Glücksspiel ausprobieren. Wer etwas Elan in die Weinprobe einbringen will, spielt ein witziges Partyspiel und wickelt die Flaschen z.B. in einen braunen Papierbeutel und gießt seinen Besuchern etwas zu, ohne ihnen zu verraten, um welchen es sich dabei geht.

Wer den Tropfen rät, erhält einen Gewinn oder schlicht die Befriedigung, ein richtiger Weinkenner zu sein. Nach dem Essen etwas servieren. Wer möchte, dass seine Besucher bei sich wohnen und nicht völlig besoffen werden, sollte ihnen etwas zu essen servieren.

Bei einer Weinprobe ist es natürlich besser, den Gästen etwas zu schenken, um sie zufrieden zu stellen und nicht zu viel zu trinken, um zu lange zu bleiben. Einige Gerichte, die gut zu gutem Tropfen passen:

Mehr zum Thema