Wein

Weinrebe Müller Thurgau

Der Müller Thurgau ist eine der wenigen nach dem Erfinder benannten Rebsorten. Der Müller-Thurgau, ein unkomplizierter Weißwein. Sie reift sehr früh im Jahr und bringt sehr ertragreiche Ernten. Die Müller-Thurgau ist in halbtrocken und trocken erhältlich. Klein-Weinlexikon.

München-Thurgau

Mühlen-Thurgau – der Namen sagt schon viel aus, denn dieser Thurgauer Hr. Herrmann Müller hat diesen erzogen. Der Müller-Thurgauer Weisswein ist seit 1882 weltweit erfolgreich. Der Müller-Thurgau hat eine hellgelbe Färbung, sein Duft ist grün:

Das Bouquet wirkt frisch und leicht, denn dieser Weisswein befindet sich im Mittelfeld des Alkoholgehaltes und hat keine Abstriche. Milde, schmackhafte und elegante, mit einer feinen Säurestruktur, die den Geschmack stimuliert, ein Müller-Thurgau stellt sich vor. Der florale Aspekt dieser Weißweine ist dem Bouquet reserviert, denn die Apfel-Pfeffer-Nuancen rücken beim Genuss in den Mittelpunkt, verbunden mit dem Gefühl von Zitrone.

Müller-Thurgau ist das optimale Untersuchungsgebiet für Weinanfänger, denn seine Vielfältigkeit macht die Verkostung der verschiedenen Rebsorten zu einer aufregenden Zeit. In diesen wechseln sich die Süße und die Säuerlichkeit ab, so dass immer ein neues Bild entstehen kann. Ein Müller-Thurgau sollte nicht mehr als drei Jahre gelagert werden, da er dann seinen typischen Muskatgeschmack einbüßt.

Neben einer optimalen und gleichmäßigen Beregnung auf frischem Boden ist die Sorte Müller-Thurgau pflegeleicht. Ein Müller-Thurgau oder gar ein richtiger Riwaner ist nicht nur für die Schweiz ein Muss. Der Müller-Thurgau passt zu leichten warmen Gerichten mit leichten Saucen, Rahmsuppen und Geflügelgerichten.

München-Thurgau

Mit dem Müller Thurgau bietet ein anderer Weisswein neue Geschmackserfahrungen entlang der Weinstrasse Südtirols. Der Müller-Thurgau wurde 1882 vom schweizerischen Weinforscher Herrmann Müller angebaut. Der Müller-Thurgau ist mittel- bis großwüchsig und hat lose bis dichte Trauben. Es sind mittelgroße, gelblich-grüne und saftige Bäume. Der Anspruch der Müller-Thurgauer Reben an die Böden und das Raumklima ist relativ niedrig.

Die Erde sollte tief, erfrischend und nicht zu trocknend sein. Der Müller Thurgau ist heute ein begehrter, nobler Weisswein mit einer milden Säurestruktur, einem fruchtigen Bouquet und einem hellen Muskatnuss-Ton. Müller-Thurgau verbessert sich in den meisten FÃ?llen durch lange Lagerzeiten nicht und sollte daher in zwei bis drei Jahren eingenommen werden.

Müller-Thurgau schmeckt gut zu hellen Gerichten wie Spargeln, kleinen Vorgerichten, gekochten und gebratenen Fischen und natürlich als Aperitiv.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.