Wein

Weißburgunder Grauburgunder Rheinhessen

Im rheinhessischen Aspisheim ist das Weingut Hothum seit mehreren Generationen tätig. “ Der Pinot Gris ist ein Angeber, während der Pinot Blanc ein Tänzer ist.“ An der Spitze steht Baden, gefolgt von der Pfalz und Rheinhessen. Pinot Blanc ist nicht nur hier in Deutschland, sondern auch bei unseren Nachbarn vertreten.

Weißburgunder & Grauburgunder 2016

Die Weinkellerei ist seit mehreren Generationswechseln im Rheinhessen in der Gemeinde Apsisheim aktiv. Wie viele andere Betriebe in der Gegend war es lange Zeit ein gemischter Betrieb – neben dem Weinanbau bewirtschaftete die Hothumer auch Vieh, Gemüse und Obst. Fast zehn Jahre lang war das Gebäude eines der ersten in der Gegend, das den kompletten Umbau nach den Umweltrichtlinien des Vereins Ökovin durchgeführt hat.

Bei den Gebrüdern Christof und Andrea, die in der Geisenheimer Schule ausgebildet wurden, hat die jüngere Jugend seit der Hälfte der 20. Die Verantwortung für Weingarten und Weinkeller liegt bei Herrn Dr. H uber, während Herr Dr. R. H uber für Verkauf und Marketing ist. Das Weingut bewirtschaftet 16 ha Rebfläche mit den Rebsorten Weinberg, Blauburgunder, Weißburgunder, Grauburgunder und Rosé.

Wichtigste Standorte sind rund um den Standort Augsburg (Sonneberg, Johannisberg) sowie in den Orten Schloss Schönbrunn (Schlossberg Schwätzerchen), St. Johann über St. Martin (Steinberg) und Burgston.

Pinot Blanc – die niedrig bewertete Traubensorte

Sie lebt im Halbschatten von Wein bergen wie z. B. Wein, Sekt, Chardonnay u. Soßen. Das ist bedauerlich, denn kein anderer Weisswein ist so vielseitig. Den Fußballfans ist klar: Ohne eine gute Zahl 6 im Fussball kann man keine Weltmeisterschaft, keine Europameisterschaft und noch weniger eine Weltmeisterschaft erringen. Bei der Rebsorte Nr. 6, Pinot Blank, nur beim Riechen und Verkosten.

Die Sorte tritt nie in den Blickpunkt wie der Weißwein mit seiner oberflächlichen Überheblichkeit und seinen primären Aromen, die von großen Maracujas und Kalkplantagen ernährt werden. Weißburgunder kann sich nicht einer endlosen Reifefähigkeit rühmen wie der deutschen Parade-Sorte, dem sogenannten Riesenriesling, für den jahrzehntelange Lagerung im Weinkeller nur eine Fußnote des Alterns ist.

Es treibt die Genießer nicht wie ein großer Burgunder-Champion, der gleichzeitig die Karte schmilzt. Bei den burgundischen Krebssorten lebt er zusammen mit dem Burgunder und dem Grauburgunder, dem Grauburgunder und dem prächtigen Rotburgunder zusammen mit seinen ebenso ruhigen Angehörigen, dem Schwarzen Riesling und dem Weissen Kreuz.

Der Weißburgunder ist nicht anfällig für hohes Mostgewicht und widersteht daher starkem Sonnenlicht und hoher Temperatur, ohne zu einer Fettalkoholbombe zu werden. Der Weißburgunder gehörte nicht von Anfang an zu den großen Traubensorten. „Der Grauburgunder mit seiner Cremigkeit steht für uns tatsächlich im Vordergrund“, gibt der Badener Weinmacher Johann Heinrich W. A. M. A. aus Ihremingen am Käserstuhl zu.

„Die Grauburgunder ist ein Angeber, die Weißburgunder eine Tänzerin.“ Wieder andere lagern in altem oder auch in neuen Fässern und erhalten dadurch eine sanfte Konsistenz und diese Töne nach vanilliger, briochierter oder frisch gebackener Brotrinde, die viele Weinliebhaber am Weißburgunder so sehr schätz. Nicht viele Traubensorten sehen in so unterschiedlichen Gewändern immer so gut aus.

Der Weißburgunder zeichnet sich auch dadurch aus, dass er sich leicht an die jeweilige Situation am Spieltisch anpaßt. Mit seinem Spätburgunder, der zur Weltspitze gehört, müsste sich der Künstler nicht mehr dem Weißburgunder zuwenden. „Er verweist auf die Reifung in Edelstahl, in der er dem Weißburgunder die nötige Fülle an frischen, gelben Steinfrüchten und Zitronennoten verleiht.

Der Weißburgunder ist für ihn eine eigene Klasse, die seiner Ansicht nach in der Bundesrepublik nicht so oft zu sehen ist: „Nach dem Riesenriesling könnte er der zweite Toröffner für Weissweine aus unserem Lande in der ganzen Welt werden. „Wenn Sie nur einen einzelnen Weisswein auf Lager haben wollen, der ohne viel Überlegung für nahezu jedes Essen geeignet ist, dann ist Pinot Blanc sicher eine sehr gute Entscheidung.

„Passend für immer“ – Für den Siebeldinger ( „Wildgeflügel“) ist gerade diese „Besonderheit“ ein Hindernis für die Identitätsbildung dieser Sorte. Der dazugehörige Cappuccino hat sie schon lange auf der ganzen Welt eingenommen. Das Rebenholz, das biologisch-dynamische Trauben kultiviert, geht mit seinem Pinot Blanc seinen eigenen Weg.

Das wirkt sich auf den Genuss aus, sagt der Weinbauer, der mit seinem Weinkeller „Ökonomierat Rebholz“ zu den Spitzenreitern des Pinot Blanc in Deuschland gehört: „Man hat noch lange Zeit etwas im Maul, auch wenn man den Weißwein schon eingenommen hat. An der Spitze steht Badisch, danach die Region Rheinhessen und die Stadtpfalz. Mit 4973 ha ist die Bundesrepublik inzwischen flächenmäßig die Nr. 1 in der Weltrangliste.

Doch bis vor wenigen Jahren hatte keine Gegend die Vorstellung, den Pinot Blanc Country“-Orden an ihrem Reverse anzubringen. Nur auf visionären Vorschlag von Herrn Dr. Geißel (Lieblingsspeise: lauwarmes Meeresfrüchte), dem ersten geschworenen Experten für Weine in der Bundesrepublik Deutschlands, haben sich im vergangenen Jahr die Kraichgauer Landstriche (im Fussball vom Bundesliga-Team T SG Hoffenheim) und die badische Berg-straße zur Gründung der „Weißburgunder Charta“ zusammengeschlossen.

„Aus fussballerischer Sicht könnte die unscheinbare Zahl 6 schon bald ein brillanter Matchsieger werden – mit überwiegend bescheidenen Transfergebühren für die Freude am Wein.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.