Weißwein Sancerre

Top-Produzenten:

In Sancerre ist der Sauvignon Blanc beheimatet und die Weine dieser Appellation können auf eine lange Tradition zurückblicken. Der Sancerre-Wein ist ein Symbol für den typisch französischen Weißwein, aber auch farbige Varianten wie Roséwein und Rotwein aus Pinot Noir werden hier hergestellt. Der Sancerre aus dem Loiretal ist einer der bekanntesten Weißweine Frankreichs. Das Sancerre der Domaine de la Garrenne beispielsweise wurde vom Guide Hachette, dem größten Weinführer Frankreichs, mit dem Coup de Couers, dem besten Weißwein, ausgezeichnet. Jean-Louis Saget war einer der ersten Winzer, der weiße Trauben in großem Stil anbaute.

Spitzenproduzenten:

Die Stadt Sancerre - eine kleine Stadt im Zentrum von Frankreich, unauffällig mit weniger als 2000 Einwohner, aber weltberühmt: Ziegelkäse, Krottin de chavignol und Sancerre sind die Export-Hits. Der Sancerre Weißwein ist das Wahrzeichen eines typischen französichen Weißweinideals. Weißwein und gar Rose tragen stolze den Titel Sancerre, der einer der bekanntesten in Frankreich ist.

Der Sancerre ist der Titel eines der bekanntesten Weins der Welt: Sancerre kommt aus der kleinen Stadt gleichen Namens in Mittelfrankreich in der Weinregion Loiré. Sancerre heißt seit 1959 unter dem Namen APOC, Herkunftsbezeichnung für Wein. In Sancerre werden etwa 2500 ha Weinberge mit Traubensorten angepflanzt, vor allem mit Weißwein, aber auch mit Spätburgunder.

Die Ortschaft Sancerre, wie z. B. die Städte Sancerre, Thurvenay, Vinon, Verdi igny, Tschavignol, Sainte-Gemme, Kosne und viele andere sind unter der Lizenz Sancerre lizenziert. Sancerre wird seit den 70er Jahren von einem modernem, anspruchsvollem Fachpublikum als modischer Tropfen angesehen. Der Sancerre aus dem Hause Weißwein ist jung, leicht und erfrischend, hat aber trotzdem ein gutes Lagerpotenzial.

Jährlich werden über 150.000 hl Sancerre-Weißwein produziert, mit steigender Tendenz. 2. Der Roséwein aus Sancerre wird hauptsächlich aus Spätburgunder hergestellt und ist ein frisches, jugendliches und leicht zu trinkendes Weinvergnügen. Jährlich werden im Sancerre ca. 40.000 hl gepresst. Eine Nische mit Starfaktor: Der Sancerre-Rose ist weltweit ein großartiger Sommerwein!

französisch

Das Weingut de la L'Domaine de la L'Garenne befindet sich im Herzen von Ver, einem der traditionsreichsten Weinorte der Herkunftsbezeichnung Sancerre - seit 1820, aber erst 50 Jahre später wurde der erste große Teil des Weines produziert. Zusammen mit Tocherfirma Fabienne Godon-Reverdy und ihrem Sohn Benoit Godon kultiviert er 12 Hektar auf den Bergen im Nordwesten von Sancerre, von denen drei vier Viertel die Sorte Weißburgunder und ein weiteres die Sorte Spätburgunder produzieren.

Die auf Feuerstein gedeihende Sorte entwickelt die typischen mineralischen Aromen. Mit der Zeit entwickelt sich der Wein von der Sorte Wein zu einem komplexen Geschmack. Französische Weinsorten sind komplex; auf der einen Seite das Kontinentalklima von Tschablis, auf der anderen Seite der maritime Einfluss des Languedoc, der sich auch in den Weinen widerspiegelt.

Kein anderes Land hat so viele große Tropfen hervorgebracht, kein anderes hat so viele Standards für Sekt (Champagner) und für eleganten Rotwein (Bordeaux) gesetzt. Die französischen Weinbauern stellen hohe Anforderungen an die Weinliebhaber, da sie ihren eigenen Rotwein mittel- bis langfristig erzeugen, d.h. der Rotwein benötigt Zeit, um in der Weinflasche zu ernten.

Generell lässt sich der Likörwein gut lagern. Einen Fluß, zahllose Burgen und königlichen Tropfen Ein Fluß, eine Gegend, ein Spirit. Viele Weinsorten sind derzeit in aller Munde. Besonders Sancerre, Fouilly Pumé und Muskadet. Fast 1000 Kilometer entlang der Strecke zu mehr als 50 DOC-Gebieten, die sich in der Geschichte nicht alle einen guten Ruf erworben haben, aber es waren vor allem die kleinen Weinbauern, die sich mit Leib und Seele für einen aufrichtigen und sauberen Anbau einsetzten.

In Zentralfrankreich, in Beeren, produzieren nicht nur Sancerre und Gouilly Pumé, sondern auch die AOC' s Mentou-Salon, Chincy, René und Côteaux du Ciennois wunderbare Weißweine und oft auch sehr hübsche Spätburgunder. Es ist wenig bekannt, dass z.B. ein Wein der Sorte L'Savennières aus der Region oder ein Wein der Region Turin zu den großen, getrockneten Weissweinen in Frankreich gehören.

Die herrlichen trockenen Weissweine von Sorte Baum und Wein aus der ursprünglichen Loiretraube, dem weißen Wein aus dem Hause Teneriffa. Denn die früher in der Bundesrepublik für ihren schönen Rosenkranz berühmte Region hat sich immer mehr zu einem ausgezeichneten Rotweingebiet entwickelt. Unter den roten Weinen sind besonders hervorzuheben die Dörfer L'Anjou und L'Anjou Village Brißac.

Beides wird hauptsächlich auf der Grundlage von Rebsorten hergestellt und hat großes Potenzial. An der Loire sind die einzelnen Rebsorten zum Teil so verschieden, wie sie sein können. Das einzige verbindende Glied aller Gegenden ist dieser schöne Fluß.

Mehr zum Thema