Wein

Weißwein Silvaner Trocken

Der Silvaner dry passt gut zu Fleisch- und Fischgerichten, Meeresfrüchten und Krustentieren, Geflügel oder vegetarischen Gerichten. Die Silvanerreben bieten eher neutrale Weine mit einer milden Säure, herzhafte Varianten zur starken regionalen Küche und ebenso feine Menüweine. Der Silvaner kann je nach Lage und Entwicklung alles sein: ein unkomplizierter Sommerwein oder eine elegante, großartige Pflanze. Er ist aromatisch und feinwürzig, unkompliziert und ein absoluter Joker unter den Weißweinen als Beilage zum Essen, weshalb er in keinem Weinregal fehlen sollte. Man liest immer wieder den Berggipfel „fränkisch trocken“.

2015 Silvaner Weißwein trocken 0,75 Liter

Seit mehr als 250 Jahren fungiert der Fränkische Burgunder als Behälter, zunächst für den prestigeträchtigsten und besten Tropfen, den Wurzburger Stein, später auch für andere fränkische Tropfen. 1728 entschied der Gemeinderat, dass die besten Tropfen des Stadtbürgerspitals in den Böckbeutel abfüllen. In der Regel wird der Böcksbeutel für Qualitätsweine eingesetzt.

Auch in anderen Weinanbaugebieten, z.B. in der portugiesischen Region, wird er seit jeher eingesetzt. Die Bocksbeuteln (Booksbüdel für Büchertaschen) waren eine beutelartige Hülle aus Gebets- und Liederbüchern, die im allgemeinen im Hochmittelalter vorkamen. Normalerweise hatte jeder Stadtrat eine solche Broschüre bei sich, wenn er zum Stadtrat ging.

Silvaner

Der Name des Silvaners deutet offenbar auf seine geographische Entstehung hin. Der Silvaner ist in Nordrhein-Westfalen weit verbreitet. Andere Wachstumsgebiete sind Frankreich und die Pfälzer. Der Silvaner war bis Ende der 1960er Jahre die bedeutendste Traubensorte in Deuschland. Seit kurzem erlebte sie jedoch eine Neubelebung in Nordrhein-Westfalen und Hessen, so dass die landwirtschaftliche Nutzfläche mit 5 % unverändert blieb.

Der herzhafte Silvaner schmeckt sehr gut zu einer starken, regionalen Speisen. Der fränkische Silvaner passt hervorragend zu Fischen und der rheinhessische und der Pfälzer Silvaner harmoniert besonders gut mit Spargeln.

VDP. trockene Silvaner VDP.ORTSWEIN

Der Duft von Silvaner erinnert an Zitrusfrüchte und Apfel sowie an Frischmint. Er hat einen harmonischen, eleganten Nachgeschmack. Degustation durch unseren Weinberater Herrn Dr. med. Christian BÜttner: „Da wir es heute wieder mit einem Tropfen aus einem VDP-Betrieb zu tun haben, möchte ich zunächst die Gelegenheit ergreifen, kurz auf das Klassifizierungssystem des Vereins hinzuweisen.

Dabei wird die Kommune erwähnt, aus der die Weintrauben für den jeweiligen Tag kommen. Unser Rotwein ist ein Silvaner von der Firma Theüngersheimer. Als nächstes folgen die Weinsorten der „Ersten Lage“ (z.B. die der Thüngersheimer Scharlachberg). Diese kommen ausschliesslich aus den besten Lagen der „Grossen Lage“ (z.B. dem “ Grossen Standort “ mit dem “ Grundstück des Rothlaufs „).

Weil dieser Weisswein von Kellermeister Dr. med. Thomas Schwäb ein lokaler VDP-Wein ist, können die Weintrauben aus allen Standorten in Thüngersheim kommen. Natürlich werden die Weintrauben für den heimischen Tropfen nicht in der „Großen Lage“ angebaut, aber trotzdem können Sie als Verbraucher einen charakterstarken und sinnvollen Tropfen vorfinden. Von Zeit zu Zeit kann man in einem solchen Tropfen vielleicht gar Weintrauben aus „ersten Weinbergen“ finden.

Mit einem jugendlichen Farbenspiel im Spiegel präsentiert sich der Silvaner 2016: Dezent präsent ist auch die silvaner-typische „erdige“ Anmerkung. Im Mund ist der Silvaner von Tüngersheimer fest und konzentriert. Er ist nicht mager, sondern schmal und zart im Aussehen. Kunsttechnisch ist es mehr eine Plastik von Guacometti als von ihm.

Der lebhafte Säuregehalt verleiht dem Rotwein Spannkraft und Zugkraft am Gaumen, ist aber sehr gut durchwachsen. Auch mit 2,9 g/l Rest-Zucker liegen wir im fränkischen Trockenbereich.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.