Wein

Welcher Wein Passt zu Käse

Immer wieder – zumindest im ersten Moment – stoße ich auf Unverständnis, wenn ich antworte: Beispiele sind die Weißweinsorte Kerner und die Rotweine Dornfelder und Lemberger. Ein fruchtiger französischer Rotwein oder Rosé passt auch gut zu Gruyère, ein trockener Rotwein zu spanischem Manchego. Die kulinarische Kombination von Käse und Wein erfordert eine gewisse Harmonie. Der alte Grundsatz, dass nur Rotwein von Käse begleitet werden sollte, ist überholt.

Welchen Käse passt zu welchem Wein?

Der Käse und der Wein sind eine Kombination, die eine bestimmte Übereinstimmung verlangt. Das bisherige Prinzip, dass nur Rotweine von Käse zu begleiten sind, ist veraltet. Dennoch ist nicht jede Käseart für jeden Wein geeignet. Der Käse und der Wein aus der selben Gegend passen in der Regel gut zusammen. Außerdem sollte der Käsegeschmack das Weinaroma nicht „abtöten“.

Ein milder Wein wird daher besser mit einem milderen Käse verbunden, während ein aromatisierter Wein sich auch gegen einen starken oder würzigen Käse durchsetzen kann. Wenn der Wein mit einer ganzen Käsescheibe gereicht wird, sollte die Auswahl auf der Grundlage der stärksten Käseart erfolgen. Der cremige Schmelzkäse kann besonders gut mit einem sauren Wein zubereitet werden.

Andererseits sollte ein Halbtrocken- oder Edel-Süßwein mit einem sauren Käse aufgetischt werden. Wenn der Käse dagegen würzig oder sehr gesalzen ist, kann er entweder mit einem süßen oder einem sauren Wein zubereitet werden. Der Schnittkäse erfordert einen roten Wein mit ausgeprägtem Tanningehalt. Bei der Auswahl sollte auch der Zeitpunkt, zu dem Käse und Wein ausgeschenkt werden, miteinbezogen werden.

Nach der Mahlzeit kann der Wein mit dem Käse etwas stärker sein als vorher. Dieser Wein passt gut zu den nachfolgenden Käsesorten:

Käse mit Wein

Unter den hartnäckigen Fehlern, die um den Wein herum zirkulieren, ist, dass Rotwein im Grunde die gute und rechte Auswahl für Käse ist, wahrscheinlich die Älteste. Gewiss: Es gibt einige rote Weine, die mit einigen Käsesorten in einem bestimmten Reifegrad harmonisieren. Dabei ist jedoch zu beachten: Der Fettgehalt des Käse heftet sich an die Rezeptoren an und klebt sie buchstäblich zusammen.

Der Wein und der Käse sollten sich in einer idealen Balance zueinander befinden, ohne dass ein Teil im Geschmack zu dominant schmeckt. Doch weit gefehlt: Es gibt passende Wein-Käse-Kombinationen, und wir präsentieren Ihnen einige: Schimmelkäse wie z. B. Rotkäse mit seinen starken Düften hat das perfekte Pendant zu Süßweinen: Beerenauslese oder Trockenbeerenauslese sind der ideale Begleiter zu Käse.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.