Welcher Wein zur Fischsuppe

Zu welchem Wein passt Fischsuppe?

Ich war ein wenig zu begeistert davon, neulich Fisch zu kaufen. Durch die salzigen und oxidativen Noten von Sherry wird der Geschmack der Fischsuppe verstärkt. Im zweiten Gang essen Sie den Fisch mit dem Gemüse und den Kartoffeln. Schlüsselwörter: Fischsuppe Bouillabaisse Gemüse mediterrane Provence Hauptgericht Vorspeise. Zur Kombination mit Wein gibt es schwierige und einfachere Suppen.

Welchen Wein gibt es zu Fischsuppe?

Ich war ein wenig zu begeistert davon, neulich Fisch zu kaufen. Darum habe ich jetzt einige Lachsfilets und Seewolf-Filets vor mir. Auch einige Krebse, Miesmuscheln, Krebse und Krebse, die mitgenommen werden müssen. Frühlingszwiebeln, Knollensellerie, Fenchel, Möhre. Jedenfalls Fischbestand. Ich nehme Fischsuppe. Aus diesem Grund hole ich mir einen Pinot Gris vom Weinkeller des südpfälzischen Weinguts Nagel aus der Flasche, die mir der Kapitän geschenkt hat, und gebe mir ein Glas zum Mitkochen.

Schön komponierter, grüner Äpfel, gelben Blumen und ein Hauch von Raps Honig gehen mir in die Nasen. Vergessen habe ich, dass ich tatsächlich gerne gekocht hätte, aus dem Schaufenster in die Nähe des Deiches schaue, wieder riechen und dann einen ersten kleinen Schlürf. Die gelben Blumen und ein gereifter Gelbapfel stehen sich gegenüber. Daß dieser Wein so wenig Kosten verursacht, ist für den Weinbauer beinahe eine Zumutung.

Schnell schälen und hacken wir zwei Frühlingszwiebeln und fünf Zehen Knoblauch, waschen drei Frühlingszwiebeln, den Fensterfenchel und schneiden alles in kleine Stücke. Im großen Kochtopf heize ich einen anständigen Spritzer Öl, füge alles dazu und lass es unter ständigem Umrühren für ein Paar Min. braten. Jetzt füge ich den Fond (knapp unter einem Liter), die Tomatenkanne und einen Schuß Pinot Gris zu.

Die Masse zum Kochen bringen, den Topfdeckel abnehmen und etwas Wärme entfernen. Nur genug, um die Suppenblase zu machen. Jetzt komme ich zu den Fisch. Kaum ist die Brühe nach ca. 20 Min. abgekühlt, stelle ich die Temperaturen herunter und füge die Fischstückchen hinzu. Die restlichen Garnele und Garnele werden ebenfalls hinzugefügt.

Jetzt lass ich alles los, bis der Fisch gar ist. Abschließend salze und pfeffere ich, dann kommt die Brühe in die vorgeheizten Platten. Noch einen großen Tropfen Pinot Gris - er sitzt wirklich perfekt - und rufe: "Dinner is ready!". Ich bin mir ziemlich sicher, daß ein roter Fisch mit gebratenen Kartoffeln gut zu diesem Weinpaßt.

Mehr zum Thema