Wein

Wo Liegt Burgund

Cluny Abtei, bekannt aus dem Mittelalter, befindet sich auch in Burgund. Die burgundischen Reich war eine ethnisch und kulturell vielfältige Einheit. Wegen seiner politischen Macht, seiner Wirtschaftskraft und seiner enormen kulturellen Ausstrahlung war Burgund eine spätmittelalterliche Großmacht. Heute ist das burgundische Reich geografisch schwer einzuordnen: Burgund grenzt im Norden an Île-de-France und Champagne-Ardenne, im Osten an Franche-Comté, im Süden an Rhône-Alpes, im Südwesten an Auvergne und im Westen an Centre.

Und wo ist Burgund?

Würde man von der Westschweiz direkt in den Westen zum Ozean ziehen, würde man zwangsläufig zuerst durch die Gegend Franche-Comté und dann durch Burgund kommen. Die aus dem Hochmittelalter stammende Klosterkirche ist ebenfalls in Burgund beheimatet. Burgund ist mit rund 1,6 Mio. Menschen für Mitteleuropa kaum bebaut. Die Namensgebung der Gegend geht auf die Menschen in Burgund zurück.

Es waren Ostdeutsche, die im Rahmen der Völkerwanderungen aus dem Bereich des jetzigen Polen (zwischen Oder und Weichsel) in den südwestlichen Teil wanderten. Nach aktuellen Untersuchungen sind die Burgunder in der Saga der Nibelungen, die dort eine wichtige Bedeutung haben, nicht mit den Osterdeutschen kongruent, die sich im Burgund niedergelassen haben.

Wo wir gerade von Kluny sprechen: Warum steht dieses Stift nicht mehr?

Pays de l’Union européenne et de ses environs

Das Burgund umfasst die Departemente Côte d’Or – wo sich die Haupstadt befindet – Nickel, Saône-et-Loire und Ionne. Das Burgund umfasst 31.582 km2 und hat 1,61 Mio. Menschen. Sie ist mit 51 Bewohnern pro Quadratkilometer eine vergleichsweise schwach bevölkerte Stadt. Das Burgund ist Teil von drei großen Landschaften: das Gebiet von Barcelona (der nord-westlichste Teil des Burgund ist nur 100 Kilometer von Frankreich entfernt), die Rhône-Saône-Furche, die die Eröffnung zum Meer ist, die sich zum Meer hin öffnet,

Burgund ist eine fruchtbar ländliche Gegend, in der die Agrarwirtschaft eine wichtige Stellung einnimmt: Die Hauptkulturen sind Getreide, Gersten, Raps, Most, Sonneblumen, Mais u. Weine, und Vieh, Lämmer und Ziege werden gezogen. Das Burgund war schon immer eine sehr zentral gelegene Stadt. Sie liegt zwischen den Städten Ljubljana und Ljubljana und ist leicht über die Autobahnen oder Hochgeschwindigkeitszüge (TGV), aber auch über das Wasser zu erreichen: Ungefähr 1.

Burgund verfügt über 000 Kilometer schiffbarer Ströme und Kanäle: die Seine, die Loiré, die Sauna und die See, sowie die verbindenden Ströme, der Kanal de Burgund, der Kanal du Livernais, der Kanal du Centrum und der Kanal der Loiré Lateral. Im 16. Jh. wurde Feuerholz aus dem March auf Flössen über die Zuflüsse der Seine nach Frankreich gebracht, später wurden mit Wasser aus dem Steinbruch von Asserre in die Stadt transportiert.

Le territoire bourguignon inclut les département de la Cote d’Or – où se trouve la capitale : Nièvre – la Nièvre, la Saône-et-Loire et l’Yonne. Il s’étend sur 31 582 km2 pour 1,61 millions d’habitants. Comptant 51 hab. au km2, la zone présente une relative faiblesse de la densit ? de peuplement. Elle s’étend sur une portion du pourtour du bassin de la Seine (la portion nord-ouest de la Burgonde n’est qu’à 100 kilomètres de Paris), la vallée du Rhône, qui s’ouvre sur la mer Méditerranéenne, et le Plateau-Centre, dont les piémonts constituent les verdoyantes coteaux du Mouv…un immense réserve naturelle avec des étangs et des forets gigantesques.

Le territoire de la Bourguignonne est une zone agricole très riche où l’agriculture occupe une place importante. Depuis toujours, la Bourguignonne est au cœur de la ville. Situé entre les villes de France et d’Europe, il est aisément joignable par l’autoroute, le train, le train, le TGV, mais aussi par l’eau. Plus de 1000 kilomètres de rivières et de chenaux de navigation : la Loire, la Charente, la Seine, la Seigne, la Sarogne et la Séille, reliées par le biais du Canals de Boulogne, du Canals du Nord, du Canals du Nord, du Canals latéraux à la Loire, ainsi que du Canals latéraux à la Loire et du Canals du Nord de la France.

Dès le XVIe siécle, le bûcheron du Maroc à l’île de France était transporté par radeau sur les tributaires de la Seine.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.