Zweigelt Beschreibung

Der Zweigelt

Der nach seinem Schöpfer Fritz Zweigelt benannte Rebsorte ist heute die wichtigste Rotweinsorte Österreichs. Hochpräzise Zweigeltfrucht mit Noten von Lakritz, weißem Pfeffer. Charakteristik; Details; Lieferung.

dunkles Rubingranat; einladende Kirsch- und Sauerkirschfrucht in der Nase; am Gaumen frische, saftig-elegante Textur mit feinem, würzigem Sortencharakter; lebendig strukturierter Abgang, typisch ausgewogen. Bezeichnung: Zweigelt mit geschützter Ursprungsbezeichnung Neusiedlersee DAC. Zweigelt verdankt seinen Namen dem berühmten österreichischen Rotweinerfinder Dr. Fritz Zweigelt.

Der Zweigelt

Kräftiges Lila, dunkelviolett mit dicht gefärbtem Kern und klarem Fliederrand. Hochpräzise Zweeigeltfrucht mit Noten von Lakritz, weißer Paprika. Trockener, kräftiger Ausdruck, dunkel-würzig und sehr süß und zauberhaft. Schinken-Spezialitäten gegen die Gnocchis mit hausgemachtem Nusspesto, Österreichische Rinderküche, Eierschwammbraten, Kraut-Tomaten, gebratene Tomaten, Nudeln all'arrabbiata, Tomaten-Risotto mit Mozarella, Bar-Snacks wie Stockfischknödel, Salzpistazien, frisches Bauernhofbrot mit Pflaumen- und Olivenschmalz, knackige Entenbrust.

Dem Neuankömmling im Burgenland Wein die Früchte vorführen.

Zweigelter Neusiedler See 2016

Beschreibung: Zweigelt mit geschützter Ursprungsbezeichnung für den Neusiedler See AHK. Es dürfen nur sehr charakteristische, fruchtig und vollmundige Tropfen aus der Weinregion der Region Neuköllnersee als Neuköllner Wein abgefüllt werden. Dunkles Rubinrot, undurchsichtig, violett, reifes Kirschrot mit schwarzen Beerenfrüchten hinterlegt, kräftig, vollmundig, schokoladig, Pflaumen reif, Stäbchen, ein guter Begleiter mit Reifepotential! Weinbereitung und Reifung: Die Weintrauben werden von Hand gelesen und sofort ausgelesen.

Es wurden nur die reifen und gesunden Weintrauben weiterverarbeitet. Der Zweigelt wurde zerkleinert und in einen Edelstahlmaischetank gefüllt. Die Gärung dauerte 6 Tage. Der Zweigelt wurde dann verpresst und der Abbau der biologischen Säure initiiert. 80% der Alterung fand in Edelstahltanks und 20% in benutzten Barriques statt.

Bevor er im MÃ??rz abgefÃ?llt wurde, wurde der Tropfen wieder zusammengezogen.

Klassische Gärung der Maische im Stahlbehälter bei 30 Grad, 14 Tage Mazeration mit anschließender Bio-Säureminderung.

Wohlschmeckende Reifefrucht in der Nase - ohne Eckchen und Ränder, wunderschönes frisches Kirscharoma, Rumtopf, Sauerkirschmarmelade, einige Pflaumen, verlockende Schokoladendüfte, etwas Lakritz, Johannisbeere, Kräutergewürze, etwas zimtfarben, Wacholderbeere, Lorbeere mit frischen Mineralien von Silex und feinen Salznotenunterlegung; einladend; Wohltuend dichter und vollmundiger Geschmack, aber wunderschön sanft und samtartig, wieder Kirschbräter, erinnert an Mon-Cherie, Beerenmarmelade, schwarzer Tee, Olive, wieder Johannisbeere und große Gewürze, angenehmes Bräunen und wundervoll integrierte Säuerstruktur; Ein typisch Zweigelt mit ausgezeichnetem Finish, bleibend schön lang anhaltend und lebhaft zum Nachtrinken!

Der Zweigelt

Der Zweigelt blue Zweigelt grape variety was first cultivated in 1922 at the Höhere Federallehr- und Versuchsanstalt für Wein- and Obstbau at Klosterneuburg. 1922. Der Anbau der Traubensorte erfolgt in großen Gebieten Oberösterreichs, vor allem in den ostösterreichischen Weinbaugebieten (Weinviertel, Kampftal, Wagramm, Kremstal, Karnuntum ) und dem Weinbaugebiet am Neusiedler See (z.B. Gols). Heute ist der Zweigelt die am weitesten verbreitetste Rotweinart in Deutschland.

Der Zweigelt hat als junger Jahrgang ein ausgeprägtes Fruchtaroma, das mit steigender Lagerzeit rundlicher und zarter wird. Weinhistorie in Österreich: Der Weinanbau im modernen Oesterreich reicht wahrscheinlich mehr als 2000 Jahre zurück. Mit dem Einmarsch der Römer in den Donau-Raum fand sie bereits eine urtümliche Art des Weinbaus und begann ihre systematische Auseinandersetzung mit dem Thema des Weines.

Bereits im ersten Jh. n. Chr. befasste sich der Römer Kolumella in seinem Buch Der Weinbau mit allen Fragen des Weinbaus wie Düngen, Ertragsregelung, Herkunftssicherung für bekannte Herkunftsbezeichnungen, Vergärung, Abfüllung, Verschließung, Lagerbehälter, Konservierungsmittel und Transportmöglichkeit. Charlemagne wird als großer Befürworter und Impulsgeber des Weinbaus in der Ostregion seines Reiches angesehen.

Seitdem hat sich der österreichische Rebbau kontinuierlich weiterentwickelt. Im Jahre 1860 gründete der Baron von Pavillon die Klosterneuburger Schule für Obst- und Gemüsebau. Im Jahre 1874 wurde sie der staatlichen Verwaltung übertragen, ab 1902 hieß sie "k.k. Hohe Lehranstalt für Weingarten- und Obstbau" und war die treibende Kraft des Weinbaus.

Mit dem Zusammenbruch der Habsburger Monarchie ging der Weinbau in Ã-sterreich stetig zurÃ?ck. Weltkrieg als schmackhaftes, preiswertes und langlebiges Lebensmittel mit standardisierter Verzehrqualität angesehen. Für lange Zeit hielt man ihn für eine ziemlich Eliteangelegenheit. Nur in den letzten zwanzig Jahren ist der Begriff des Weines zu einem festen Begriff in der österreichischen Kultur geworden.

Zweigelt: Der Zweigelt ist eine neue Sorte, die 1922 durch die Überquerung der Traubensorten St. Lorenz und St. Lorenz entstanden ist. Das Zuchtgeschehen geht auf die Zucht von Zweigelt (1888 bis 1964) zurück. Kurz ly after studying natural sciences, he moved to the Höhere Federallehr- und Versuchsanstalt für Wein- and Obstbau at Klosterneuburg. 2. Daraus entstanden mehrere neue Sorten, darunter die Sorte Zweigelt.

Urspruenglich wurde die Sorte nicht als "Qualitaetsrebe" angebaut, sondern vor allem als Rotweinrebe, die auch im kuehlen Niederoesterreichs und bei geringem Bodenbedarf reichlich Ertrag liefern und resistent gegen Weinkrankheiten sein sollte. Außerdem korrespondierte der Begriff des damals gut mütigen Weins, der vor allem schmackhaft sein sollte. Im niederösterreichischen Ort Nangenlois, wo sich noch heute die Nachkommen von zwei Gelts befinden, wurden die ersten Versuchsweinberge erbaut.

Der Weinbau-Pionier von 1905 bis 1978, Herr Zweigelt und Herr Dr. med. Lenz Moser, haben schon sehr frühzeitig die spezielle Boden- und Klimaeignung von Zweigelt in Oesterreich erkannt. Der Zweigelt wurde schnell in allen Weinregionen sehr beliebt. Im Jahr 1971 wurde die Fläche des Zweigelt erstmalig mit 770 ha erfasst. Im Jahre 1972 wurde die "Zweigeltrebe" als Qualitätssorte erkannt (BGBL. 2/1972).

Die Umbenennung in "Zweigelt" erfolgte erst 1975. Früher gab es immer wieder Verwirrung mit der gleich lautenden Traubensorte "Rotberger". Im Jahre 1978 wurde die Traubensorte "Blauer Zweigelt (Rotburgunder)" (BGBL. 517/1978) genannt. Der Blaue Portugiese war bis zum Wein-Skandal 1985 die wichtigste österreichische Rotweinart.

Im Laufe der Jahre verliert er jedoch aufgrund seiner Anfälligkeit für Frost an Wichtigkeit und muss Zweigelt die Spitzenposition unter den roten Weinen sichern. Der Zweigelt hatte lange Zeit den guten Namen eines Massenwein. Im Jahr 1995 wurde die Sorte Zweigelt von der EU als "Empfohlene Rebsorte" in den Ländern Österreich, NÖ, Österreich, Schweiz, Burgenland u. Stmk. ausgezeichnet (Verordnung (EG) Nr. 2276/95).

Zu den " genehmigten Reben " gehören alle Weinsorten, aus denen in der Regel Weine von mittlerer und kommerzieller Güte erzeugt werden. Bei den " genehmigten Traubensorten " ist die Weinqualität niedriger als bei den Weinen der empfehlenswerten Beeren. Die Gesamtfläche unter dem Zweigelt in Ã-sterreich betrÃ?gt heute Ã?ber 6.500 ha und deckt ca. 50 % der RotweinflÃ?che und ca. 14 % der GesamtanbauflÃ?che (ca. 45.500 ha) ab.

Anbaugebiet: Die Sorte Zweigelt ist in großen Gebieten von Österreich weit verbreitet. Zweigelt ist die bedeutendste Rotweinrebe NÖ. Zweigelt wird auch in geringem Maße in ganz Europa (Franken, Saale-Unstrut, Württemberg), der Schweiz, Ungarns, der Slowakischen Republik und im Süden Englands angebaut. Die Sorte liefert auf tiefen, mittelstarken und reichhaltigen Boden einen hohen Ertrag. Zweigelt wächst am besten in früh oder mäßig früh gelegenen Standorten.

Zweigelt: Der Zweigelt ist eine Qualitätsweinsorte. Der Zweigelt ist heute die am weitesten verbreitetste Rotweinart in Österreich und ist eine Mischung aus den Sorten des Blaufränkischen und des St. Laurents. Bei den Synonymen handelt es sich um den Blauen Zweigelt, Roten burger, Zeigeltrebe, Kvaigelt, Kveigelt, Klosterneuburg 181-2-71 oder Klösterneuburg 71 Die Triebe der Jungtriebe sind offen.

Die Sorte sprießt frühzeitig, blüht frühzeitig bis mittelgroß und reift. Diese Traubensorte hat eine sehr gute Winterfrostbeständigkeit, die Regenerierung nach dem Frühlingsfrost ist sehr gering. Das Besondere daran ist, dass die Reben bei Kaliummangel zum Verwelken neigen. Der Zweigelt besticht durch seine Widerstandsfähigkeit. Es ist sparsam und erfordert keine besondere Beanspruchung des Bodens.

Der Zweigelt liefert einen gleichmäßigen und zuverlässigen Ausstoß. Seitdem der Zweigelt in der österreichischen Traubensorte in der Geschichte (vor allem in den heißen Jahren 2000 und 2003 und im Überschwemmungsjahr 2002) zugenommen hat, ist er auch unter dem viel beschworenen Begriff "Zweigelt'sche Krankheit" bekannt geworden. Der Zweigelt ist sowohl für die klassische Reifung in großen Holzfässern oder Stahltanks als auch für die Reifung in Barriques geeignet.

Der Zweigelt wird auch als süßer Tropfen (Beerenauslese) gereift. Der Zweigelt produziert einen vollmundigen, kraftvollen, körperreichen und wenig ertragreichen roten Rebsorten. Die leicht würzigen Weine haben eine angenehm säuerliche Struktur und sehr dezente Bitterstoffe. Der Zweigelt hat als junger Jahrgang ein ausgeprägtes Fruchtaroma, das mit steigender Lagerzeit rundlicher und zarter wird. Marketing: Zweigelt wird ab Betrieb und in Weinhandlungen sowie über die Gemeinschaftsverpflegung und den Lebensmittelbereich vertreib.

Der Zweigelt ist neben dem Großen Weltliner der meistausgeführte österreichische Traubensorten. Verwendung: Seine sanfte und anschmiegsame Textur und sein nicht zu starkes, nicht zu starkes Bukett machen Zweigelt zu einem begehrten Begleiter für verschiedene Blattsalate, Fleischspeisen (Wild, Lammfleisch, Rindfleisch, Geflügel), Schlachtnebenprodukte sowie Käsesorten (Weich- oder Schnittkäse). EEGLE, Österreichischer Weingut, Österreichischer Weingut, S. 69 f. A. G. A. G. A. B. A. B., 2007, Schweiz.

Mehr zum Thema